Buchtipp: Natasha Solomons - Das goldene Palais

MITTWOCH, 4. DEZEMBER 2019

#Buch, #Buchtipp, #Kolumne, #Literatur, #Sabine Janssen, #Thalia

Wenn ich unsere Weihnachtsinszenierung sehe, dann lasse ich mich in Gedanken mit einem Glas Champagner auf eine Recamiére sinken, Füße Richtung Kamin und beame mich nach Wien ins Jahr 1910. Kommen Sie mit?
 

Es geht hier nicht um Rebellion und weibliche Emanzipation. Natasha Solomons erzählt ganz unaufgeregt und sehr anschaulich die Geschichte einer jüdischen Familie zu Beginn des letzten Jahrhunderts. Ihren Anfang nimmt die Geschichte mit Gretas Großvater, der seine fünf Söhne in Frankfurt am Main aufgezogen und mit je einem Empfehlungsbrief und einigen Sykomoren-Samen (Maulbeer-Feige) in die wichtigsten europäischen Metropolen geschickt hat. So beginnt die Geschichte des Goldbaumschen Bankimperiums, seiner einflussreichen Position an den Niederlassungen und im europäischen Finanznetz. Hier wird Politik mittels eigener Kuriere schon im Werden verstanden und über die Gewährung von Krediten gemacht.

Und wir sind mittendrin. Wir erleben in diesem privilegierten Ambiente den Ausbruch und den Verlauf des ersten Weltkriegs – und wir erleben wie Greta Goldbaum als Erwachsene Verantwortung übernimmt und ihr Leben selbst gestaltet …

Greta Goldbaum lebt in Wien, in einem großbürgerlichen, reichen Haushalt. Sie ist eine schöne junge Frau, die ihren spröden Vetter Albert in London heiraten soll. Sie ist zwar nicht begeistert, stellt sich aber (mit einiger Skepsis) ihrer Aufgabe, die darin besteht, das Banken-Netzwerk Goldbaum auch dynastisch stabil zu verankern.

Dieses Buch hat eine Menge Facetten und ich werde es sicher erneut lesen – und dieses Mal die Geschichte der Familie Rothschild im Hinterkopf behalten …

Ihnen wünsche ich fröhliche Weihnachten und guten Start in ein heiteres neues Jahr!

NATASHA SOLOMONS: DAS GOLDENE PALAIS
Kindler Verlag, gebunden: 22,- Euro. 608 Seiten. ISBN 978-3-463-40701-2

----

SABINE JANSSEN
lebt fast schon immer in Nürnberg. Über 20 Jahre beriet die Buchhändlerin Unternehmen, seit 2015 leitet sie das Thalia-Buchhaus CAMPE in Nürnberg ... und seit Ende 2017 schreibt sie Buchtipps für curt. 

----

Achtung: curt vergibt hierfür 3 Exemplare!
Einfach Mail an  Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst  senden, Betreff "Das goldene Palais”!
Teilnahmeschluss ist der 11. Dezember 2019.




Twitter Facebook Google

#Buch, #Buchtipp, #Kolumne, #Literatur, #Sabine Janssen, #Thalia

Vielleicht auch interessant...

Da saß ich im Bus nach Prag und dachte mir, wie unangenehm es sein müsste, von einer Stadt in die andere Stadt gebeamt zu werden. Also mittels Star-Trek-Transporter [https://de.wikipedia.org/wiki/Star-Trek-Technologie]. Man wäre ja im selben Augenblick da, in dem man abgeschickt wird, und würde die schöne Fahrt verpassen. Welche Auswirkungen der abrupte Ortswechsel auf die menschliche Seele hätte, ist noch völlig unerforscht. Zudem ja erst die Seele an sich definiert werden müsste. Das ist sonst ungefähr so, wie wenn man die Verdauung des Monsters von Loch Ness erforschen wollte.  >>
20191201_Umweltbank