curt präsentiert: Punkrockalarm

FREITAG, 10. MAI 2024, HIRSCH

#Benefitzkonzert, #CURT präsentiert, #Punkrock Alarm, #Straßenkreuzer

Punkig abrocken und das zugunsten wohnungsloser Menschen! Punkrock Alarm ist ein Benefizkonzert, bei dem 100% des Gewinns an die Helfer:innen des Straßenkreuzer e.V. gehen.

Gleich vier Bands stehen im Hirsch auf der Bühne: Tex Brasket ist die Stimme der Band SLIME und überzeugt auch alleine mit seinen tiefgründigen Texten. FOCUS wurde 2023 als angesagteste neue Punkrock-Band gefeiert und das nicht nur wegen ihrer besonders dreckigen Gitarrenriffs. 33RPM kommen direkt aus Nbg und mischen Punk mit Ska für einen einzigartigen Sound. Und ALARMBABY bringen politische Girlpower direkt aus Mannheim auf die Bühne.
 

 
 
 


---

Punkrock Alarm
Fr., 10.05. Hirsch. 




Twitter Facebook Google

#Benefitzkonzert, #CURT präsentiert, #Punkrock Alarm, #Straßenkreuzer

Vielleicht auch interessant...

KANTINE/SOFT SPOT. Katharina Kollmann hat eigentlich mit englischsprachiger Musik angefangen. Seit 2017 veröffentlicht sie unter dem Namen NICHTSEATTLE nun auf Deutsch. Die Berlinerin singt von Prekarität, notwendiger Solidarität, Familie und wichtigen Zufluchtsorten. Ihre aktuellste Single "Frau Sein" von ihrem neuen Doppel-Album "HAUS" ist am 12. April 2024 erschienen. Auf dem Album sind 12 neue Lieder, die sie mit ihrer Band und ihrem Chor aufgenommen hat und mit denen sie jetzt durch Deutschland tourt.  >>
MAGAZIN  16.05.2024
KANTINE. Bei SCHUBSEN war die letzten Jahre einiges los. 2014 gründete sich die Schrammelpop-Band und veröffentlichte dann zwei Jahre später ihr erstes Album. Nach einer Zeit voller Konzerte, Festivals und einer internationalen Tour und einem weiteren Album später, gab es 2023 einige Umstrukturierungen in der Band. Mitglieder stiegen aus, neue kamen hinzu. Jetzt sind sie in neuer Formation zurück und bringen ihr neues Album Das Öffnen der Visiere mit. Mehr dazu im Interview auf Seite 98.  >>
MAGAZIN  25.04.2024
E-WERK. "Baum" ist Mines fünftes Soloalbum in nur zehn Jahren, neben Projekten wie "Alle Liebe nachträglich" mit Fatoni von 2017 und dem monumentalen Orchesterprojekt "Mine und Orchester" von 2018. Dieses Album markiert den Beginn eines neuen Kapitels für sie: Die Songstrukturen haben sich verändert, die Tracks sind kürzer, flexibler und freier geworden.  >>
NüRNBERG. Wenn man sich oder anderen einen Überblick verschaffen will, was in der hiesigen Region so an guter Musik gemacht wird, die vielleicht nicht jeden Tag im Radio läuft, gibt es seit nunmehr 22 Jahren einen Tipp, der auf doppelte Weise gut ist: die Straßenkreuzer-CD, ein Sampler, der jedes Jahr vor Weihnachten erscheint und für die Verkäufer:innen einen tatsächlichen Weihnachtsbonus bedeutet. 13,50 Euro kostet die CD, 7 Euro bleiben bei den Verkäufer:innen. Und was die Kaufenden für 7 Euro bekommen, ist traditionell allerfeinst wie eine Bio-Weihnachtsgans. 21 Songs sind drauf, die aus sämtlichen Genres kommen, was nicht nur heißt, es ist für jeden was dabei, sondern vielmehr: Jeder und jede kann was Neues für sich entdecken. Zum Beispiel frechen Punk von Bifi im Berghain, den wuchtig, psychedelischen Krautrock von Zement, groovigen Indie-Neo-Soul von Lena La Basse, partytauglichen HipHop von den Edlen Brüdern oder Gypsy-Americana von Oporto. Um nur einige zu nennen! Erstmals kommt die CD im schicken Papp-Digipack ohne Plastik.
Besonderes Augenmerk liegt bei der Straßenkreuzer-CD immer auf dem Cover, die eine musikhistorische Ikone zitiert. In diesem Jahr stand Straßenkreuzer-Stadtführer Steve Zeuner als Annie Lennox von den Eurythmics vor der Kamera von Steve Rödig. Dadsch statt Touch!

Die Straßenkreuzer-CD
Gibt's für 13,50 Euro bei den Straßenkreuzer-Verkäufer:innen

___

Straßenkreuzer: Raum-Teiler-Kalender
Der Kalender stellt die Projekte des Straßenkreuzers in lebenden Skulpturen dar. In der Nonnengasse werden Schlafsäcke lebendig, auf dem Kornmarkt steht ein mobiles Wohnzimmer, vor der Klarakirche leuchtet ein flirrender Weihnachtsbaum, im Hof der MUZ liegen Menschen und Instrumente wie eine CD im Kreis.

Die Künstlerin Barbara Engelhard hat das Konzept erdacht und inszeniert, Maria Bayer und Anika Maaß haben fotgrafiert. Schönes Ding! Auch dieser Kalender ist erhältlich bei den Straßenkreuzer-Verkäufer:innen, für 15 Euro.
   >>
20240601_Staatstheater_Wiese
20240601_LESEN
20240507_NueDigital
2040301_Biennale
20240201_Kaweco
20220401_esw_schorsch
20240401_ION
20240601_Staatstheater_Erlangen
20230703_lighttone
20240411_NbgPop_360
20240601_Retterspitz