Segment #1: Die MUZ veranstaltet in der Kongresshalle

20. SEPTEMBER 2023 - 23. SEPTEMBER 2023, KONGRESSHALLE

#Giuseppe Amore, #Johannes Motschmann Trio, #Kongresshalle, #Konzerte, #Lionlion, #MUZ, #Segment #1

Es tut sich was an der Kongresshalle, die sich in den kommenden Jahren zum Kulturort wandeln wird. Eine erste Ausstellung war bereits zu sehen, mit den Ermöglichungsräumen ist es aber noch hin. Eine umso schönere Überraschung deshalb, für die Stadtgesellschaft sozusagen, dass die Musikzentrale verkünden kann: Wir werden diese schwierige Immobilie nutzen. Und zwar noch im September!

Segment #1 heißt dieses, man kann schon fast sagen, Mini-Festival vom 20 bis 23. September: Vier Tage, vier Events mit Livemusik und DJ-Action. Die Mitarbeitenden der MUZ werkeln bereits maximal emsig, denn aus leeren Hallen des unvollendeten Nazibaus sollen taugliche Konzerträume werden, die an den genannten Tagen von der lokalen Szene bespielt werden. Das Programm dauert jeweils von 20 bis 1 Uhr, am Samstag gar bis 5 Uhr (!), der Eintritt ist frei, die Musikrichtungen, die ihr euch denken könnt, sind sämtlich vertreten (Indierock; Jazz, Pop, neoklassische Avantgarde, HipHop, Reggae). Das ist ein großer Aufschlag, eine Ansage: Segment #1 ist eine Eprobung, ein Experiment vielleicht, ein Testballon für die Zukunft.

Zum Programm:

Mi., 20.09: LIONLION & snailgaze

Indie und Synth-Rock von den der bombastischen Band um die Zwillingbrüder LIONLION und den Nürnberger Newcomern von snailgaze.



Do., 21.09.: Loni Elle & J.O.E.

Smoother Indie/Pop-Jazz von der jungen Münchnerin Loni Elle und der jazzige Alternative-Sound des Nürnberg-Fürther-Projekts J.O.E.



Fr., 22.09.: Johannes Motschmann Trio

Elektronische Musik aber analogen Synthesizern, Geige, E-Pianos und komplexer Multipercussion. Das Johannes Motschmann Trio spielt einen komplexen Ambient-Drone-Sound



Sa., 23.09.: Disko Jakuzzi

HipHop, Reggae, Disco und mehr. Aus dem Lineup des Abends: Liveshows von und mit Giuseppe Amore & Big Roo, Bazzlooka, Sampledieb aka Cloud. DJs: Amecelli, Goldie Goldenshower, Sam Paradise, Ezrael und viele mehr.




Die Besucher*innen werden gebeten, sich nicht zu spät nach Einlass einzufinden – die Plätze sind aufgrund der Fluchtwegsituation begrenzt. Zudem wird empfohlen eine warme Jacke mitzubringen, die Innenräume der Kongresshalle können sich sehr kalt anfühlen.

___
Musikzentrale: Segment #1
20.-23.09., Kongresshalle.


 




Twitter Facebook Google

#Giuseppe Amore, #Johannes Motschmann Trio, #Kongresshalle, #Konzerte, #Lionlion, #MUZ, #Segment #1

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  14.06.-15.06.2024
MUSIKZENTRALE. Zwei Tage voller Beats, Livemusik, Tischtennis und ganz viel Disko, bei freiem Eintritt! COUSINES LIKE SHIT sind Hannah und Laura, die tatsächlich Cousinen sind und politische Statements in Musik verpacken. Mal spielen sie mit Sprache, mal besteht ein Song komplett aus Handy-Autokorrekturvorschlägen. Der Song darauf bringt dann wieder eine Problematik direkt auf den Punkt und kritisiert ohne viel Drumherum. Selbsternannter avant-trash eben.   >>
MAGAZIN  07.06.-09.06.2024
ZEPPELINFELD.
Vom 7. bis 9. Juni verwandelt sich das Zeppelinfeld wieder in eine Landschaft aus Bühnen, Zelten und Bier. Irgendwie ist das ja schon cool, dass wir mitten in Nürnberg ein so großes Festival haben, aber irgendwie hinterlässt
ROCK IM PARK dann doch jedes Jahr eine Spur der Verwüstung. Deswegen achtet doch besonders hier auf einen sensiblen Festivalbesuch, nehmt euren Müll mit, achtet auf eure Mitmenschen und seid einfach lieb zueinander.  >>
NüRNBERG. Vom 28. Mai bis zum 1. Juni 2024 findet in Nürnberg die vierte Ausgabe von D-bü statt, ein Wettbewerb für Studierende der deutschen Musikhochschulen – dieses Jahr veranstaltet von der Hochschule für Musik Nürnberg. Die Genres der acht Ensembles sind so breit gefächert wie die Konzertspielorte, unter denen sich u.a. die Kirche St. Egidien, das Pellerschloss, die Historischen Felsengänge sowie auch das Heizhaus und das Kongresshalle-Segment #1 befinden! Mit diesen besonderen Orten und Konzerten wird auch ein "neues" Publikum eingeladen, besondere klassische Konzerte zu erleben. 
curt ist stolzer Medienpartner – und präsentiert hier nicht nur alle Teilnehmenden, sondern hat auch den künstlerischen Leiter, Anselm Dalferth, Professor für Konzert und Performance an der Hochschule für Musik Nürnberg, zu diesem Wettbewerb befragt.  >>
MAGAZIN  29.04.-13.05.2024
KIRCHE ST. MARTHA.
Im März 1848 erschüttert eine demokratische Revolution Europa, und in Deutschland verabschiedet die Nationalversammlung 1849 in der Frankfurter Paulskirche die erste Verfassung. Dieses Jubiläum feiern Lorenz Trottmann (am Klavier) und Michael Herrschel (als Erzähler) gemeinsam mit ihrem Konzertverein „Dialoge: Wort & Musik e.V.“ im Doppelkonzert „Freiheitslieder – Wolkenträume“. Im ersten Konzert am 29. April, „Ein Kontinent verändert sich“, erzählen sie von der demokratischen Bewegung in den Metternich-Polizeistaaten, mit Werken von Beethoven, Wagner, Strauss, Brahms und Redel. Im zweiten Konzert, „Die Gedanken sind frei“, am 13. Mai, lassen sie Hymnen an Freiheit und Demokratie von Schumann, Kinkel und Smetana erklingen und würdigen bedeutende Kämpferinnen der Frauenbewegung wie Emilie Mayer und Luise Otto-Peters.

---
 
Mo. 29.04. + Mo. 13.05., jeweils 18:30 in der Kirche St. Martha, Nbg. 
Eintritt: 15,- / 12,-. Reservierung + Infos: www.wortundmusik.org
 >>
MAGAZIN  19.04.-01.06.2024
T7. Ein bisschen größer als ein VW-Bus ist dieser Raum schon, der sich T7 nennt, weil er am Taubenweg Haus Nummer 7 liegt. Aber das Bild eines KulturPalasts muss man und Frau wohl korrigieren. Egal, Platz ist in der kleinsten Hütte. Für Kultur allemal. Dass dieses Kultur-Wohnzimmer vor der Haustüre Nürnbergs und Fürth funktioniert, hat es beim Eröffnungswochenende mit LaBrassBanda-Gründer, Echo-Gewinner, Mozarteum-Professor und Tuba-Spötter Andreas Hofmeir (samt Piano-Original Johannes Billich aus Fürth) bewiesen. Menschliche Wärme und juchzende Stimmung im intimen Rahmen. So kann’s weitergehen. So soll’s weitergehen.  >>
NüRNBERG. NÜRNBERG POP, das ist das größte Club- und Showcase-Festival im Süden Deutschlands. Das vielfältigen Programm findet in verschiedenen Kulturorten der Nürnberger Altstadt statt: Von Kirchen über Museen bis hin zu Bekleidungsgeschäften und Plattenläden, sogar auf Dächern und öffentlichen Plätzen sowie in Clubs und Kulturzentren finden im Rahmen des Festivals Konzerte statt. Musikbegeisterte und -schaffende kommen zusammen, um sich auszutauschen und gemeinsam zu feiern. Begleitet wird das Ganze von der POP CONFERENCE, die Podiumsdiskussionen, Vorträge und Workshops rund um die Musikbranche und kulturpolitische Themen bietet. Ein besonderes Highlight ist die Verleihung des Nürnberger Popkulturpreises GUNDA, die am Festivaldonnerstag zum dritten Mal stattfindet. Der Vorverkauf zum Festival ist seit dem 10.04. offen, also ran an die veganen Buletten-Tickets!  >>
FüRTH. Jewish Music Today“ in Fürth – das höre ich zum ersten Mal!, werden einige von euch sagen. Und trotzdem ist es korrekt, dass das Festival bereits zum 19. Mal stattfindet. Hört sich komplizierter an, als es ist: Das „Internationale Klezmer Festival Fürth“ hat sich einen neuen Namen verpasst. Schließlich bildet es schon lang viel mehr ab als nur ein Genre der jüdischen Musik. Vom 8. bis 17. März findet diese großartige multikulturelle, internationale Feier der Musik von Klezmer-Fusion bis Kabbala-HipHop in diesem Jahr statt. curt sieht ausschnittsweise ins Programm.  >>
MAGAZIN  01.02.-31.03.2023
NüRNBERG, ERLANGEN. Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt und darauf sind wir nicht unstolz. Es sind Locations, in denen es gut ist und wo auch (fast) immer irgendwo curt rumliegt. Zeitgleich blüht unser digitaler Eventkalender in voller Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht. Fein selektierte Tipps zum Wochenende und Gästelistenplätze findet ihr on top auf Instagram @curt_magazin_nfe. Multimedialer & grenzenloser Kultursupport!
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für Februar und März – samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. 
Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!  >>
20240601_Staatstheater_Wiese
20240507_NueDigital
20240601_Retterspitz
20240401_ION
20240601_Kaweco
20240601_Staatstheater_Erlangen
20240601_LESEN
20220401_esw_schorsch
20230703_lighttone
20240411_NbgPop_360
2040301_Biennale
No upcoming events found