curt präsentiert: Danger Dan

MITTWOCH, 19. SEPTEMBER 2018, DESI

#CURT präsentiert, #Konzert, #Kultur, #Musik, #Rap

Daniel Pongratz arbeitete in einem Handy-Laden, komponierte Musik für Theater, leitete Kulturprojekte für das Goethe-Institut und spielte Keyboard in einer Reggae-Band. Außerdem ist er DANGER DAN. 

Als jener rappt er in der Antilopen Gang und veröffentlichte sein erstes Solo-Album mit dem Titel „Reflexionen aus dem beschönigten Leben.“ Klingt psychologisch, tiefgründig, kritisch. Ist es auch! Es verarbeitet Erkenntnisse aus einer Psychotherapie und kritisiert sexistische Gesellschaftsstrukturen. Beispiel „Sand in den Augen“: „Im Vorbeigehen wird sie eingeteilt in sexy oder hässlich – jede Frau wird im Verlauf des Lebens sexuell belästigt.“ Dass sich im dazugehörigen Video knapp bekleidete Frauen an einem Sportwagen räkeln, wird beiläufig als die groteske Absurdität enttarnt, die dieses Bild schon immer war. DANGER DAN stellt eine Gefahr dar, für Menschen, die sich ungern kritisch mit der eigenen Lebenswelt beschäftigen. Für alle anderen ist sein Konzert ein Pflichttermin.   [JF]

Achtung: Freitickets winken!
Einfach eine E-Mail mit dem Betreff “Danger Dan” an  Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst  senden und Daumen drücken.
Teilnahmeschluß ist der 16. September 2018.
 



DANGER DAN
Mittwoch, 19.09.2018 // 20:00h

DESI
Brückenstraße 23
90419 Nürnberg
desi-nbg.de/
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
Facebook




Twitter Facebook Google

#CURT präsentiert, #Konzert, #Kultur, #Musik, #Rap

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  05.10.-07.10.2023
Für das diesjährige NÜRNBERG POP, welches vom 05. bis 07. Oktober erneut eine Vielzahl an Locations rund um die Innenstadt mit grandioser Live-Musik bespaßen wird, schwappt die erste Bandwelle in die curt-Redaktion. Heureka!, jauchzen die Konzertliebhaber:innen, denn das Booking ist schon jetzt ne Wucht!   >>
“curt tut gut gut” - ein Slogan, wie er in keinem grammatikalisch korrekten Buche stehen sollte, wenngleich er hundertprozentig korrekt ist. Denn wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt. Eben dort, wo es gut ist und immer irgendwo ein curt rumliegt. Als Heft, aber auch in Form hemmungslos abfeiernder curt-Mitarbeiter:innen. Unser Eventkalender blüht seit ein paar Wochen wieder in seiner vollen Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht! Und wir schmeissen dank dieser fruchtbaren Zusammenarbeit auf @curt_magazin_nfe mit Gästelistenplätzen nur so um uns! Doch unter den Bühnenbrettern mancher Kulturorte schlummert auch abseits der Veranstaltungen noch viel mehr Wissenswertes, was wir nun für euch bedingungslos ans Tageslicht zerren werden. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere aktuellen VENUES OF LOVE – samt behutsam recherchierter curt-Tipps. Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!  >>
Z-BAU. Pop! Rot Weiss steht nicht für Popcorn mit Ketchup und Majo und beim Festival! Rot Weiss rollen auch keine Foodtrucks in den Z-Bau Biergarten. Es ist viel besser, viel populärer und viel gesünder: Unseren lokalen Newcomer:innen werden von der Musikförderinitiative Mittelfranken nicht nur eine, sondern gleich drei Bühnen auf dem gesamten Z-Bau Areal geboten! Auftrittsmöglichkeiten sind rar und deshalb so wertvoll. Für euch ist der Spaß aber umsonst!  >>
E-WERK. In diesem Jahr scheinen besonders viele große Jubiläen anzustehen. Auch unser Kooppartner der allerersten Stunde, das E-Werk in Erlangen, hat was zu feiern. Unser Ansprechpartner in quasi allen Belangen ist Holger, der, seit wir das beobachten, dem Kulturort fundiert und geschmackssicher seinen musikalischen Stempel aufdrückt und so nicht nur unzählige Bands, sondern regelmäßig auch uns nach Erlangen lockt. Glückwunsch, liebes E-Werk, du bist super!  >>
THEODOR-HEUSS-BRüCKE. ... BRÜ ZUM DRITTEN? Nein. Ein drittes Jahr in Folge ohne unser geliebtes Brückenfestival hätten wir schlichtweg einfach nicht verkraftet. Aber wir haben gute, wenn nicht sogar die allerbesten Neuigkeiten: Am 12. und 13. August kehrt einer der wichtigsten Grundpfeiler der Nürnberger Open-Air-Kultur wieder zurück unter die Theodor-Heuss-Brücke. Uns geht das Herz auf und wir zählen die Nächte, bis Bird Berlins Ruf erneut durch den gesamten Wiesengrund zu hören sein wird: BRÜ, BRÜ, verdammt nochmal, endlich wieder BRÜ!  >>
KATHARINENRUINE. Wir nennen es nicht Party, wir nennen es nicht Lesung. Wir nennen es: PARTUNG! Jahaaa, so schmissig kann CURT! Wir öffnen unsere Archive und liefern euch Skurilles aus 2,5 Dekaden CURT Magazin-Quatsch! Performed und gelesen im Rahmen der Nürnberger Texttage von curt-Heinis (m/w). Musikalisch untermalt und gepimpt von DJ Haui (Club Stereo) und Jan Bratenstein (The Black Elephant Band). Dazwischen ganz viel Schabernack und noch viel mehr köstliche Kaltgetränke. Eine seltene Gelegenheit, bis zur maximalen Niveau-Grenze aufgeblasen. Eine ganz klassische Partung eben!   >>
20240601_Staatstheater_Wiese
20240601_LiteraTouren
20220401_esw_schorsch
20240715_supermART
20240601_Kaweco
20240715_Youngagement
20230703_lighttone
20240201_VAG_D-Ticket
20240601_Retterspitz
20240411_NbgPop_360
20240708_Jakobsmarkt
20240709_Leipzig-Nbg
03072024_Klangtherapie Festival
20240601_Staatstheater_Erlangen
No upcoming events found