CURT PRÄSENTIERT: Brückenfestival

12. AUGUST 2016 - 13. AUGUST 2016, THEODOR-HEUSS-BRüCKE

#CURT präsentiert, #Festival, #Konzert, #Theodor-Heuss-Brücke

Seit Jahrzehnten quälen uns Karat, Peter Maffay, Helene Fischer, Xavier Naidoo oder Scooter liederlich über sieben Brücken. Dabei braucht man in Nürnberg für ein ganzes Festival voll guter Musik nur unter eine Brücke gehen. Der Peter, die Helene und der Xavier müssen dann leider oben bleiben. Curt präsentiert!

Zugegeben, das mit „unter der Brücke“ hat so nicht immer gestimmt. Als vor 15 Jahren, im Jahr 2001, sieben Nürnberger Musikbegeisterte ihre erstes eigenes Festival starteten, war das noch in der Brückenstraße. Etwa 500 Besucher und Besucherinnen kamen, feierten und fühlten sich wohl. Wegen Renovierungsarbeiten ging es schon im zweiten Jahr unter die Theodor-Heuss-Brücke. Seitdem findet das Brückenfestival jährlich dort auf dem Pegnitzgrund statt. Dank Unterstützung der Stadt, einiger Sponsoren und zahlreicher ehrenamtlicher Helfer trägt das Festival bis heute den „Umsonst & Draußen“-Stempel. Entsprechend unabhängig und vom subjektiven Geschmack des Veranstalterteams geprägt ist die Musikauswahl. Unter den mittlerweile über 150 Bands waren u.a. Buke And Gase, Delorean, Die Goldenen Zitronen, Fiva und das Phantomorchester, Golden Kanine, Mediengruppe Telekommander, Slagsmålsklubben, Super 700, The Robocop Kraus, Turboweekend.

Der Fokus ist zwar klar auf Musik ausgerichtet, aber das Festival ist offen für alle Richtungen der Popkultur. Auf dem Programmzettel in der Zeltbühne steht wieder ein fröhlicher Mix aus Poetryslam, Theater bis zu Visual Art oder bildender Kunst. Das Gesamtpakt aus Hauptbühne, Zeltbühne, allerlei Ständen mit regionaler und internationaler Küche, Kinderprogramm, Schach, Platten, Wellness lockte im letzten Jahr geschätztermaßen bis zu 30.000 Besucher unter die Brücke.

Fürs diesjährige Festival wurden elf regionale und internationale Bands unabhängig von Mainstreamgefälligkeit und aktueller Chartplatzierung eingeladen. Vier davon stehen am Freitag ab 18 Uhr auf der Hauptbühne. Nach einem zuckersüßen Auftakt mit Powerpop-Punk von THE YOOHOOS, machen THIS LOVE IS DEADLY mit Post-Grunge und etwas mehr Knarz im Pop weiter. Danach legen die Belgier von BALTHASAR ihre wunderschön harmonische Soundteppiche aus, die zum Zwischenschluß die sieben Köpfe von FEINDREHSTAR mit ihren Bläsern, Bass, Gitarren, Keyboard und Club-Grooves an den Turntables nebst allen Genre-Grenzen überschreiten.
Der Samstag beginnt um 14 Uhr mit den Elektro-Indie-Nürnbergern von Leak, NN-Rockbühnen-Sieger und RIP-Platz-Gewinner. Weiter im Angebot: Bender & Schillinger mit Zwei-Personen-Orchester-Sound, Manon meurt aus Tschechien als Ersatz für die Isrealische Performance-Band Tree, die Blumentopf-Freunde Texta aus Austria mit subtilen, aber auch weniger subtilen Texten direkt ‚in-your-face‘ und das jugendliche Garage-Rock Wunderkind (Natalie) Findlay aus England. Der Abschluss geht an Die Nerven. Sehr gelobter Post-Punk/Noise-Rock von einem Trio, das laut Kritiker das beste Trio seit Trio ist und mit Fun den großen Wurf des aktuellen deutschen Album-Jahrzehnts gelandet hat.

Natürlich immer mit dabei ist der Brückenwuchtbrummer und curt-Kolumnist Bird Berlin mit schneidiger Moderation und Aftershow im MUZclub. Ein paar Schritte näher sind wieder die Aftershowsparties in der DESI. Was für ein schönes, rundes Aufgebot!


BRÜCKENFESTIVAL
Am 12./13. August am Pegnitzgrund unter der Theodor-Heuss-Brücke, Nürnberg.
www.bruecken-festival.de

Fotos:
Robert Hackner, Christina Bleisteiner, Christine Dierenbach / Stadt Nürnberg
www.nuernberg.de
 




Twitter Facebook Google

#CURT präsentiert, #Festival, #Konzert, #Theodor-Heuss-Brücke

Vielleicht auch interessant...

20191201_Staatstheater_50Abos
20191201_Blaue_Nacht_2020
20191201_Umweltbank
20191118_ARENA_Premium_Paket