Lesung und Konzert: curt Schreibkrise

FREITAG, 22. JULI 2022, MUSEUM FüR KOMMUNIKATION

#Anja Gmeinwieser, #CURT präsentiert, #Desirenen, #Iwona Lompart, #Konzert, #Lesung, #Museum für Kommunikation, #Philip Krömer, #Schreibkrise, #Sommerbühne

Die Schreibkrise war das große, literarisches Projekt zur Sichtbarmachung der Schreibenden der Region im Lockdown aus dem Hause curt. Entstanden ist ein Buch, eine echte und wunderschöne Anthologie, die, für immer, diese seltsame Zeit festhalten wird. Nun gastiert die Schreibkrise live auf der Sommerbühne des Museums für Kommunikation! Am Freitag, den 22.07.22, lesen drei Autor*innen ihre ganz unterschiedlichen Verarbeitungen von Lockdown und Isolation.

Mit dabei sind:
Der kulturpreistragende Autor Philip Krömer, die zweisprachige Lyrikerin Iwona Lompart und Anja Gmeinwieser, Preisträgerin beim Wettbewerb für junge fränkische Literatur.
Dazu singt stimmengewaltig der 43-köpige Frauenchor Desirenen, dessen Repertoire von „Das ist alles von der Kunstfreiheit gedeckt“ (Danger Dan) bis zu „Bei mir bist du sheyn“ reicht.

Durch den Abend leiten Theobald Fuchs und Lampe. Sollte sich die Schreibkrise, als Meilenstein der lokalen Literatur, noch nicht im Fundus eurer Bibliothek befinden, könnt ihr diese vor Ort zum Super-Spezial-Live-Preis erwerben!

---

LESUNG UND KONZERT: CURT SCHREIBKRISE
22.07.22 / 19 Uhr
Museum für Kommunikation
Eintritt: 5,00 €




Twitter Facebook Google

#Anja Gmeinwieser, #CURT präsentiert, #Desirenen, #Iwona Lompart, #Konzert, #Lesung, #Museum für Kommunikation, #Philip Krömer, #Schreibkrise, #Sommerbühne

Vielleicht auch interessant...

KATHARINENRUINE. Wir nennen es nicht Party, wir nennen es nicht Lesung. Wir nennen es: PARTUNG! Jahaaa, so schmissig kann CURT! Wir öffnen unsere Archive und liefern euch Skurilles aus 2,5 Dekaden CURT Magazin-Quatsch! Performed und gelesen im Rahmen der Nürnberger Texttage von curt-Heinis (m/w). Musikalisch untermalt und gepimpt von DJ Haui (Club Stereo) und Jan Bratenstein (The Black Elephant Band). Dazwischen ganz viel Schabernack und noch viel mehr köstliche Kaltgetränke. Eine seltene Gelegenheit, bis zur maximalen Niveau-Grenze aufgeblasen. Eine ganz klassische Partung eben!   >>
STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. 650 Jahre Stadtbibliothek (wir berichteten). Die Bib feiert mit ihrer literarischen Roadshow. Dafür durfte sich jeder und jede bewerben, die/der eine geeignete Veranstaltungsidee zum Thema Worte. Leben. Stadtgesellschaft in der Westentasche mit sich herumtrug. Eine äußerst geeignete Jury entschied, was davon mit Stadtbibliotheks-Geld umgesetzt wird. Und dann kam der Virus zurück und es war wieder Lockdown. Trotzdem: Die literarische Roadshow findet statt, curt weiß wie.    >>
THEODOR-HEUSS-BRüCKE. ... BRÜ ZUM DRITTEN? Nein. Ein drittes Jahr in Folge ohne unser geliebtes Brückenfestival hätten wir schlichtweg einfach nicht verkraftet. Aber wir haben gute, wenn nicht sogar die allerbesten Neuigkeiten: Am 12. und 13. August kehrt einer der wichtigsten Grundpfeiler der Nürnberger Open-Air-Kultur wieder zurück unter die Theodor-Heuss-Brücke. Uns geht das Herz auf und wir zählen die Nächte, bis Bird Berlins Ruf erneut durch den gesamten Wiesengrund zu hören sein wird: BRÜ, BRÜ, verdammt nochmal, endlich wieder BRÜ!  >>
BILDUNGSZENTRUM / KATHARINENRUINE. Jahr für Jahr begleitet der curt das noch junge Literaturfestival Texttage, das weniger das Lesen als vielmehr das Schreiben, den Prozess, die Arbeit in den Mittelpunkt des Interesses stellt und zudem ganz viel regionale Szene auf die Bühne holt. Und Jahr für Jahr findet dieses besondere Event ein bisschen mehr zu sich selbst und etabliert sich zu einer festen Größe im Kulturkalender dieser Stadt. Dass curt und curt-Leute da auch mitmischen dürfen, ist uns eine große Freude und Ehre!  >>
Kultur  15.07.-09.09.2021
MAFFAIPLATZ. Zum zweiten Mal erlebt die Stadt Nürnberg, wie die sogenannten Akteursprojekte im Stadtentwicklungs-Ding Quartier U1 eins nach dem anderen umgesetzt und Wirklichkeit werden und die Stadt mit unterschiedlichsten Mitteln besser machen. Auch Z-Bau und Buchhandlung Jakob hatten sich unter diesem Schirm zusammengetan, um, inspiriert von der Quartiersdefinition entlang der U-Bahnlinie 1, Literatur in den Untergrund zu bringen. Ganz so wie geplant, mit Lesungen in der U-Bahn, wird das Kapitel U1 nun leider nicht stattfinden, die Zusammenarbeit mit der VGN ist nach langem Hin und Her gescheitert. Es gibt aber einen top Ausweichort.  >>
20210304_Mam_Mam_Burger
20210318_machtdigital
20210201_Allianz_GR
20220801_Staatstheater
20221015_Feuchtwangen
20221125_Kuenstlerhaus
20221001_NMN_Double_up
20220914_SuP
20220812_CodeCampN
20221122_KUF_Literaturpreis
20221006_Tastenclub
20220201_berg-it
20220601_Hofpfisterei
20221101_curt_Terminkalender