Der neue Buck macht „Wuff“

MITTWOCH, 24. OKTOBER 2018

#Cinecitta, #Claudias Welt, #Film, #Kino

Wie kommt Detlev Buck, einer der coolsten Regisseure, die wir so haben, dazu eine Hundekomödie zu drehen? Schon beim Plakat bin ich erschrocken, alles viel zu bunt und ja, plakativ. Das ist doch nicht Buck. Buck ist „Sonnenallee“, „Knallhart“ und „Wir können auch anders“.

So gerne man an Altem festhält, das man mag, ist es doch Zeit, die Augen zu öffnen. Dann sieht man, dass der Mann, der einst mit den Ärzten Videos drehte, schon seit einigen Jahren im Kinder- und Jugendbereich arbeitet und zwar im jugendfreien, unironisch und ohne doppelten Boden. Schade, eigentlich. Immerhin ist „Wuff“ - alleine der Titel widerstrebt einem – nicht ganz so schlimm geworden wie die Verpackung und der Vorspann, bei dem man sich in einem Werbefilm für Haustierdressur wähnt.

Hunde sind ja von jeher Beziehungsinitiatoren. Das macht sich der Episodenfilm zunutze, während vier Frauen mit ihrem Gewicht, alten Verletzungen, dem Verflossenen und dem Jetzigen kämpfen. Das Übliche halt. So sucht sich Ella den traurigsten Hund der Welt und der Mann im Tierheim (gespielt von Buck) gibt ihr den, der immer wegläuft. Muss sie sich nicht umgewöhnen, tat ihr Mann ja auch gerade. Entschuldigung, zu viel Humor.

Man ist hier nur Frauchen: Johanna Wokaleks Talent wird in dieser Komödie wirklich verschleudert. Die Theaterschauspielerin kam schon als „Päpstin“ daher und hat jetzt eine Vorabend-Ehekrise. Richtig Glück hat der Film mit seinen Männern. Die retten was geht. Kostja Ullmann (als Jäger!) und Frederick Lau (als Ex-Fußballer) spielen das biedere Drehbuch runter als würde es Spaß machen. Danke, ihr seid Profis, aber manchmal, Detlev, sind die alten Zeiten einfacher besser.

WUFF
Kinostart 25.10.2018, Dauer 114 Min, Komödie, FSK ab 6, 2018, Deutschland, Regie Detlev Buck,
Mit Emily Cox, Frederick Lau, Kostja Ullmann, Marie Burchard, Johanna Wokalek, Maite Kelly, Kida Khodr Ramadan, Katharina Thalbach, Harald Martenstein, Holger Stockhaus, Urs Jucker, Bastian Reiber, Stefanie Giesinger, Judy Winter, Lorna Ishema, Karim Günes, Detlev Buck, Milan Peschel, Ferdinand von Schirach …
 



 




Twitter Facebook Google

#Cinecitta, #Claudias Welt, #Film, #Kino

Vielleicht auch interessant...

20190701_Staatstheater
20190701_Stadtverfuehrungen
20190701_Bahnsommer