NEWSTICKER

Deutscher Fußball-Kulturpreis GALA

DIENSTAG, 4. OKTOBER 2016

#Deutsche Akademie für Fußballkultur, #Fussball, #Sport, #Tafelhalle

Auch wenn die lokalen Balltreter auf dem Rasen nicht gerade mit erstklassigen Leistungen auftrumpfen, ist Nürnberg in Sachen Fußballkultur zumindest erste Liga. Wenn die ortsansässige Deutsche Akademie für Fußballkultur am 21. Oktober wieder zur großen Gala anlässlich der Vergabe des Deutschen Fußball-Kulturpreis in die Nürnberger Tafelhalle einlädt, lassen sich auch die größten Fußballgrößen nicht zweimal Bitten und die ganze Fußballwelt schaut zu.

Zumindest der Teil mit Kultur, Witz und Hirn. Moderiert von der ZDF-Sportfrontfrau Katrin Müller-Hohenstein werden insgesamt fünf Kategorien ausgezeichnet, z.B. der „Walther-Bensemann-Ehrenpreis“ für Lebenswerk und soziales Engagement im Fußball oder auch der „Fußballspruch des Jahres“. Dazu gibt es ein ausgiebiges Showprogramm, Musik von The Mergers und stattliches Buffet. Wie immer ist mit ausverkauftem Haus zu rechnen. Infos unter www.fussball-kultur.org.

Wer keine der begehrten Karten mehr ergattert: Die ganze Show ist als Live-Stream auf www.fussball-kultur.org und www.kicker.de zu sehen!

DEUTSCHER FUßBALL-KULTURPREIS - DIE GALA ZUR PREISVERLEIHUNG
Freitag, 21.10.2016 // 20:00h

TAFELHALLE
Äußere Sulzbacher Str. 62
90491 Nürnberg
www.kunstkulturquartier.de/tafelhalle




Twitter Facebook Google

#Deutsche Akademie für Fußballkultur, #Fussball, #Sport, #Tafelhalle

Vielleicht auch interessant...

TAFELHALLE. Ein Gastbeitrag von Steffen Kircher.

Am Samstag, den 10.12., dem Internationalen Tag der Menschenrechte, steht die 13. Vergabe des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises an. Die feierliche Preisverleihung wird Kabarettist und Fernsehmoderator Christoph Süß (BR-Quer) moderieren, dazu spielt das
David Soyza Quartett. Ehrengast und Schirmherrin des Wettbewerbs 2022 ist Ferdos Forudastan von der CIVIS Medienstiftung. Man darf sich auf spannende Preisträger*innen freuen – und deren Filme. Diese werden nach der Verleihung ab circa 21 Uhr in der „Langen Nacht des Menschenrechts-Films" in voller Länge gezeigt.
Der Preisträgerfilm in der Kategorie Langfilm passt jedoch nicht mehr ins Abendprogramm, und so kann A Black Jesus von Luca Lucchesi am Tag darauf im Casablanca Filmkunsttheater angesehen werden.  >>
20210304_Mam_Mam_Burger
20210201_Allianz_GR
20221201_Waldorf
20221216_Stadtmuseum_Erlangen_Regine_von_Chossy
20210318_machtdigital
20221201_MfK_Avatar
20221201_Kulmbacher_Moenchshof
20221221_KuF_Cover
20220812_CodeCampN
20220601_Hofpfisterei
20221201_WLH
20221220_SuP
20221201_BA_Beef_Club
20221001_GNM
20221122_KUF_Literaturpreis
20220201_berg-it
20221101_curt_Terminkalender