NEWSTICKER

Buchtipp aus dem curt-Kosmos: Robert Segel - So Nah

SONNTAG, 1. MAI 2022, ÜBERALL

#Buch, #Buchtipp, #Literatur, #Neuerscheinung, #Robert Segel, #Schreibkrise

Robert dürfte den literaturinteressierten Nasen von hier ja sicherlich ein Begriff sein. Einerseits, weil ihr alle die curt Schreibkrise gelesen habt, von der Robert ein wertvoller Teil war, andererseits, weil ihr sicherlich gerne und häufig die Fürther Rooftop Stories besucht, eine der etabliertesten Lesereihen der Region, zu deren Gründern er gehört. Nun erscheint von dem mittlerweile nach München abtrünnig Gewordenen ein besonders hübscher Kurzgeschichtenband. Mit 26 zaghaften, zarten, kurzen Texten nähert sich Robert einem Urgefühl menschlicher Existenz, das seit jeher Motor der literarischen Produktion gewesen ist: der Sehnsucht. Der Erzähler fragt nach der Heimat oder seinem nostalgischen Bild von ihr, lauscht unerkannt dem Klavierspiel einer Nachbarin und beschreibt einen ausgebrannten Dachstuhl, der urplötzlich den Tod manifestiert.
"So nah" versammelt aber nicht nur Texte. Zu den Geschichten von der Sehnsucht gehören analoge Fotografien des Erlanger Künstlers Benno Wagner, die den angeschlagenen Ton auf besonders stimmige Weise grundieren.

Robert Segel: So nah
Ab 1. Mai im regionalen Buchhandel und überall bestellbar. Am besten direkt beim Autor.




Twitter Facebook Google

#Buch, #Buchtipp, #Literatur, #Neuerscheinung, #Robert Segel, #Schreibkrise

Vielleicht auch interessant...

KULTUR.LOKAL.FüRTH. Der Schreibkrise-Autor, Rooftop-Stories-Veranstalter, Exilfürther und Freund des Hauses, Robert Segel, bespielt zusammen mit dem Fotografen Benno Stahl in den Osterferien das Fürther Kulturlokal. Die beiden haben im vergangenen Jahr gemeinsam das empfehlenswerte Büchlein So nah herausgebracht, das Roberts sehnsuchtsvolle Miniaturen mit stillen, schönen Analogfotos von Benno kombiniert. Im Kulturlokal bieten die beiden nun das volle Programm ihrer Kompetenzen, einen Rundumschlag des Kulturschaffens und-herzeigens:  >>
Kultur  15.07.-09.09.2021
MAFFAIPLATZ. Zum zweiten Mal erlebt die Stadt Nürnberg, wie die sogenannten Akteursprojekte im Stadtentwicklungs-Ding Quartier U1 eins nach dem anderen umgesetzt und Wirklichkeit werden und die Stadt mit unterschiedlichsten Mitteln besser machen. Auch Z-Bau und Buchhandlung Jakob hatten sich unter diesem Schirm zusammengetan, um, inspiriert von der Quartiersdefinition entlang der U-Bahnlinie 1, Literatur in den Untergrund zu bringen. Ganz so wie geplant, mit Lesungen in der U-Bahn, wird das Kapitel U1 nun leider nicht stattfinden, die Zusammenarbeit mit der VGN ist nach langem Hin und Her gescheitert. Es gibt aber einen top Ausweichort.  >>
STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. 650 Jahre Stadtbibliothek (wir berichteten). Die Bib feiert mit ihrer literarischen Roadshow. Dafür durfte sich jeder und jede bewerben, die/der eine geeignete Veranstaltungsidee zum Thema Worte. Leben. Stadtgesellschaft in der Westentasche mit sich herumtrug. Eine äußerst geeignete Jury entschied, was davon mit Stadtbibliotheks-Geld umgesetzt wird. Und dann kam der Virus zurück und es war wieder Lockdown. Trotzdem: Die literarische Roadshow findet statt, curt weiß wie.    >>
20240601_Staatstheater_Wiese
20240601_LiteraTouren
20240601_Retterspitz
03072024_Klangtherapie Festival
20230703_lighttone
20240709_Leipzig-Nbg
20240715_Youngagement
20240601_Staatstheater_Erlangen
20220401_esw_schorsch
20240411_NbgPop_360
20240201_VAG_D-Ticket
20240708_Jakobsmarkt
20240715_supermART
20240601_Kaweco