Dann macht's halt besser! Die curt-Aktion für unzufriedene Leser*innen

SAMSTAG, 1. JANUAR 2022, NüRNBERG

#Beschwert euch halt, #curt, #curt Aktion, #Leser, #Machts halt besser

Liebe curt-Leserinnen und curt-Leser,

liebe Fans,

ein weiser Mann sagt einmal: Für eure scheiß Stimmung, da seid ihr doch dafür verantwortlich. Aber wie ist die Stimmung überhaupt. Da draußen. In den Lesestuben und Büros, auf den WG-Klos und in den Partykellern?

curt ist da, immer noch, für immer. curt liegt bei euch rum, zerlesen und angegrabbelt von euren Fettfingerchen. Ihr habt euch das alles reingefahren, die Veranstaltungshinweise und die Kolumnen, das Gschmarri vom Fuchs und vom Egersdörfer, die Selbstbeweihräucherung der Redaktion.



Und ihr denkt euch: Krass viele Tippfehler. Dummer Artikel. Schon wieder falsch gegendert. Voll politisch korrekt. Voll politisch unkorrekt. Schlechtes Bildmaterial. Den Typ kenn ich und mag ich ned. Wen interessierts. Ich wohne gar nicht in Nürnberg.

Dann beschwert euch halt! Oder anders: Machts halt besser, wenn ihr so schlau seid. 

Wir suchen, wir brauchen, wir wollen euch. Eure Körper, eure Hirne, eure Ideen. Denn ganz im Ernst: Wir sind zwar gut bis sehr gut, aber alles können wir auch nicht wissen, alles können auch wir nicht sehen. Aber ihr seid viele, ihr seid ein Schwarm, der durch diese Stadt, diese Region flattert und überall Geschichten sieht, die eigentlich in curt stehen sollten, oder?

Warum machen die nicht mal was über diesen Veranstalter, der sich abrackert oder diese Sportlerin, die gerade alles gewonnen hat oder diese Straße, in der sich vor zwei Monaten schon ein Portal in eine andere Dimension aufgetan hat? Das fragt ihr euch. Und zwar mit Recht. 

Beschwert euch bei uns, wenn wir euch wütend gemacht haben. Und wenn euch etwas fehlt. Wir wollen eure Leser*innenbriefe und eure Vorschläge und Ideen und gerne auch ein paar Liebesbriefe, das kann nicht schaden, aber wenn es sein muss, dann kübelt auch euren Hass über uns aus, ihr werdet schon sehen, was ihr davon habt!  

Holt die Pantoffeln raus und entdeckt den Gartenzaun-Nachbar in euch! Setzt mal was Gepfeffertes auf! Lasst uns mal teilhaben an euren echten Gefühlen! Treten mit uns in Kontakt und vielleicht treten wir zurück. Gebt uns mal einen mit, und zwar so richtig.

Helft mit, curt noch geiler zu machen, wenn das überhaupt geht. 

Beschwerdemails und alles andere einfach daheim ausdrucken, zusammenknüllen und in den Papiermüll geben oder aber an  Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
Stichwort: Machts halt besser!

Oder als Kommentar unter dem diesbezüglichen Beitrag bei Facebook und Instagram. Noch einmal: Erlaubt ist alles! Vom ernstgemeinten Themenvorschlag über stumpfes Gepöbel bis hin zu Einreichung eures besten Kartoffelsalatrezepts, weil das endlich mal in die Öffentlichkeit muss! 

Wir nehmen das ernst, wir stecken für euch ein, versprochen. 




Twitter Facebook Google

#Beschwert euch halt, #curt, #curt Aktion, #Leser, #Machts halt besser

Vielleicht auch interessant...

KANTINE/SOFT SPOT. Katharina Kollmann hat eigentlich mit englischsprachiger Musik angefangen. Seit 2017 veröffentlicht sie unter dem Namen NICHTSEATTLE nun auf Deutsch. Die Berlinerin singt von Prekarität, notwendiger Solidarität, Familie und wichtigen Zufluchtsorten. Ihre aktuellste Single "Frau Sein" von ihrem neuen Doppel-Album "HAUS" ist am 12. April 2024 erschienen. Auf dem Album sind 12 neue Lieder, die sie mit ihrer Band und ihrem Chor aufgenommen hat und mit denen sie jetzt durch Deutschland tourt.  >>
MAGAZIN  16.05.2024
KANTINE. Bei SCHUBSEN war die letzten Jahre einiges los. 2014 gründete sich die Schrammelpop-Band und veröffentlichte dann zwei Jahre später ihr erstes Album. Nach einer Zeit voller Konzerte, Festivals und einer internationalen Tour und einem weiteren Album später, gab es 2023 einige Umstrukturierungen in der Band. Mitglieder stiegen aus, neue kamen hinzu. Jetzt sind sie in neuer Formation zurück und bringen ihr neues Album Das Öffnen der Visiere mit. Mehr dazu im Interview auf Seite 98.  >>
MAGAZIN  25.04.2024
E-WERK. "Baum" ist Mines fünftes Soloalbum in nur zehn Jahren, neben Projekten wie "Alle Liebe nachträglich" mit Fatoni von 2017 und dem monumentalen Orchesterprojekt "Mine und Orchester" von 2018. Dieses Album markiert den Beginn eines neuen Kapitels für sie: Die Songstrukturen haben sich verändert, die Tracks sind kürzer, flexibler und freier geworden.  >>
20240601_Staatstheater_Wiese
20240601_LiteraTouren
20240601_Kaweco
20240411_NbgPop_360
20240715_supermART
20240708_Jakobsmarkt
20240709_Leipzig-Nbg
03072024_Klangtherapie Festival
20240601_Retterspitz
20240201_VAG_D-Ticket
20240601_Staatstheater_Erlangen
2040301_Biennale
20220401_esw_schorsch
20230703_lighttone
20240715_Youngagement
No upcoming events found