Lokales Bandgeschehen im Mai

DIENSTAG, 28. APRIL 2015

#Konzert, #Musik, #Wrongkong

Da soll mal einer sagen, in der Musikszene Nürnbergs tut sich nix. Neue Alben, Videos & Shows en masse.
Und wir haben da auch schon reingehört und behaupten, dass das gut ist. Lest selbst!

WRONGKONG: GHOST CITY SESSION & AB IN DIE RUINE
Club Stereo ausverkauft, Kulturbotschafter in Pilsen, hier kommen die nächsten zwei kleinen Streiche aus dem Hause der Band von und mit unseren beiden Redakteuren und Kulturpreisträgern Thomas Wurm und David Lodhi: Jüngst waren Wrongkong in einem kleinen Dorf namens Oberbreitenlohe bei Röttenbach, in dem sich auch schon Hundreds oder David Lemaitre getummelt haben, um eine Ghost City Session aufzunehmen. Das Ergebnis ihrer Session gibt’s auf wrongkong.com zu sehen. Und obendrauf frisch im Vorverkauf: 4. Juli, im Rahmen des diesjährigen St. Katharina Open Air in der Katharinenruine. Special Guest: A Tale Of Golden Keys. Prösterchen!
wrongkong.com

KINGS OF LO-FI FESTIVAL
Letzte Ausgabe hatten wir hier in unserem Lokalgeschehen über Tortuga Bar berichtet. Ihr wisst schon, das war der Typ, der ne Menge Musik verschenkt und auf Tour geht. Mark Kowarsch aka Tortuga Bar ist, auch wenn in der Ankündigung zu diesem Abend aus, sagen wir, „politischen“ Gründen Düsseldorf / Berlin steht, schon länger hier zuhause und stellt als „Heimspiel“ ein kleines Festival im MUZ Club auf die Beine, bei dem am 9. Mai außer Tortuga Bar noch The Lennies aus Hamburg und der fränkische Lo-Fi Frickler Tjian auftreten, zuzüglich Aftershow-Party mit dem Likely To Be Dropped-DJ Team.
tortugabar.net

CYROE: NEUE EP
Der Nürnberger Rapper und Gründer der Künstlerplattform „Exit Gang“ legt mit „OFF3NBARUNG“ eine neue EP vor. Die könnt Ihr Euch auf seiner Soundcloud-Seite soundcloud.com/cyroe in aller Ruhe mal durch den Gehörgang spülen. Ist nicht schlecht und überrascht mit einer ziemlich dicken Produktion, Liveinstrumenten und Popmelodien, die im nationalen Kontext durchaus bestehen können.
cyroe.de

NÜRNBERGER BANDS MIT BIG DEAL?
So ganz nicht, aber – einige von Euch haben es vielleicht mitbekommen – gibt es eine ganze Riege an Bands hier aus der Region, die in den letzten Wochen deutschlandweit Aufmerksamkeit bekommen haben oder bekommen werden. Beginnen wir mit A Tale Of Golden Keys, die beim Berliner Label Trickser untergekommen sind und von Grand Hotel van Clef verbucht werden, ebenso wie künftig Yucca und Code Canary dort im Booking Rooster stehen. Da scheint jemand mit guten fränkischen Kenntnissen am Start zu sein – gut so! Drei andere Bands derweil sind bei der schweizer-deutschen Management- und Bookingfirma Radicalis untergekommen, die sich künftig um Nick & June, Me & Reas und Like Lovers kümmert und – Überraschung – einen kleinen aber feinen Sitz in Nürnberg inne hat. Prost!
radicalis.de




Twitter Facebook Google

#Konzert, #Musik, #Wrongkong

Vielleicht auch interessant...

20201001_Stadtbib_650
20201001_Oiko
20201112_Filmhaus_Kino3
20201001_Literaturpreis
20201001_MfK_neuland
20201001_KUF_Programm
20201101_Kulmbacher_Rippchen
20200920
20201001_Tiergarten_Käfer
20201118_HWK