Blaue Nacht 2014

SAMSTAG, 3. MAI 2014, INNENSTADT NüRNBERG

#Blaue Nacht, #Kunst

Einmal im Jahr tauchen die Kulturschaffenden der Stadt Nürnberg zusammen mit unzähligen Akteuren und Künstlern die Innenstadt in blaues Licht. Das Spektrum an Aktionen, Installationen und Performances ist enorm - informiert Euch, holt Euch Tickets und genießt den Abend!

Redaktionstipps: Ein paar Perlen aus schier unendlichen blauen Weiten!

1) Einhellige Meinung: Das Volksbad sollte man als Nürnberger gesehen haben – an diesem Abend hat man die seltene Gelegenheit zum Blick in die seit nunmehr 20 Jahren stillgelegte Jugendstilperle. Und dabei noch von einem Seemannschor (sowas gibt‘s tatsächlich in Nürnberg!) begrüßt zu werden, das wird großartig.

2) Vorher sollte man noch auf der Kostümversteigerung beim Staatstheater vorbeischauen, denn da könnte man sich mit Sicherheit als Seemann neu einkleiden. Oder auch passend zu unzähligen anderen Anlässen, denn der Theaterfundus ist nicht nur für Faschingsfreunde und Hobbyisten ein nahezu unerschöpflicher Quell der Freude.

3) Mit der Waldplastik! am Hauptmarkt schaffen 24 Studierende der Technischen Uni München mittels Licht- und Rauminstallation einen Wald aus künstlichen Bäumen, gebaut aus typischen Marktelementen. Finden wir gut, denn das klingt ein bisschen nach Naherholungsgebiet mitten in der City – vor allem aber auch durchaus spannend.

4) Dem kreativen Nachwuchs ist die Bühne im Jazzstudio gewidmet, wo sich die junge Jazzszene der Stadt präsentiert. In unterschiedlichen Formationen geht die Reise von Standards über moderne Fusion hin bis zum Funk. Prima für MusikentdeckerInnen und beschwingtes Schwingen.

5) Der zweifache fränkische Poetry-Slam-Meister Michael Jakob widmet sich derweil im Fabersaal – getreu dem Motto „Sehnsucht“ – Rückblicken ins (analoge) Zeitalter vor den sozialen Netzwerken. Das wird sowohl zum Schmunzeln, als auch zum Nachdenken.

6) Gespannt sind wir auch auf Autonome Schatten im Rathaus-Innenhof. Was dem Namen nach ein wenig radikal anmutet, ist aber vor allem eine ausgeklügelte interaktive Lichtinstallation, die mit 3D-Brillen und den Schatten des Publikums arbeitet. Wenn hier was geworfen wird, dann tut es nicht weh.

7) Eine interessante Installation könnte auch Out Side In beim Kunstverein Kohlenhof in der Grasergasse werden. Hier wird der öffentliche Gehsteig in den Galerieraum hinein erweitert. Und – unter anderem – ist spontane Beteiligung an Kriechperformances absolut erwünscht. Das klingt in unseren Ohren vielversprechend, gerade wegen dem Kriechen!

8) Auch in der Tiefgarage am Arbeitsamt wird installiert. Bei Endless Polka – Zug um Zug sorgen Modellbahnen, Licht und vor allem auch wieder die daraus resultierenden Schatten für etwas, das recht spannend klingt.

9) Ein Stummfilmtheater mit Stroboskop und Schwarzlicht wird bei Unstillbar im Eckstein geboten. Das hört sich nicht besonders augenschonend an, könnte aber dennoch schön anzusehen sein.

10) Ein Highlight gibt es in der Lessingstraße: hier wird von DB Museum, Museum für Kommunikation und Staatstheater Nürnberg im KulturDREIeck ein richtig dickes Paket geschnürt. TAPE THAT aus Berlin sind Profis in Sachen Tape Art und werden einen DB-Waggon umgestalten. Und spätestens wenn Django 3000 die Bühne entern, wird wahrscheinlich nicht mal mehr Gafferband helfen, um die Besucher in Zaum zu halten.

11) Wer dann in der entsprechenden Feierlaune ist, kann die Nacht - blau oder nicht - in einem der sechs offiziellen Late-Night-Treffs zu Ende zelebrieren: Jazzstudio Nürnberg, Mach1, Zentralcafé, KulturKellerei, Club Stereo und CVJM Nürnberg.

12) Unsere Stimme der Vernunft: Don‘t drink and drive! Blau hat man am Steuer nix zu suchen, zur Blauen Nacht darf man aber schöne Autos anschauen – am Lorenzer Platz werden historische (insbesondere amerikanische) Karossen präsentiert, auch Mitfahren ist (mit Extra-Tickets) möglich.

------------
Blaue Nacht: „Sehnsucht“
. Am 3. Mai 2014 in und um Nürnbergs Innenstadt. Infos unter blauenacht.nuernberg.de
Tickets im VVK (inklusive Gebühren + VGN-Zuschlag): Einzelticket 13,99 € // Fünf-Freunde-Ticket 63,50 €.
Tickets an der Tageskasse: Nur Einzeltickets bzw.Bändchen 16,- € (inkl. VGN-Nutzung). Kinder bis 12 Jahre Eintritt frei.

curt verlost 5x2 Tickets: E-Mail mit Stichwort „Blaumann“ bis zum 27. April an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst senden und los geht‘s!




Twitter Facebook Google

#Blaue Nacht, #Kunst

Vielleicht auch interessant...

20191111_European_Outdoor