Digital bei dir: ION Orgelwoche

27. JUNI 2020 - 5. JULI 2020, NüRNBERG

#Internationale Orgelwoche Nürnberg, #ION, #Klassik, #Musik

Moritz Puschke heißt der neue künstlerische Leiter von ION, dem internationalen Festival für geistliche Musik in Nürnberg (Internationale Orgelwoche), und muss sich als solcher gleich im zweiten Jahr seiner Amtszeit mit der Widrigkeit der Widrigkeiten auseinandersetzen: Corona sprengt das Veranstaltungsbusiness. Schöne Konzerte in schönen Kirchen, das ist momentan noch schwierig. Eine Absage des Festivals kam aber dennoch nicht in Frage. 

Die Orgeln sollen trotzdem klingen. ION ist immerhin das größte und älteste Festival seiner Art in Europa, das sagt man nicht mir nix dir nix ab. Das verlagert man, wie man das heutzutage so macht, ins Internet. Die Konzerte kommen aus den Kirchen und auf sämtliche Endgeräte, was dem Festivalmotto des Jahres Nah bei dir einen interessanten Drive gibt: Auch so geht möglicherweise Nähe, digital halt.

Neun Nah-bei-dir-Abende finden insgesamt statt. Los geht’s am Samstag, 27. Juni, mit dem Stream aus St. Sebald, dem Eröffnungsabend mit Monsterbesetzung: Rund 30 MItwirkende werden vier Stunden lang einen musikalischen Weg bespielen und bestreiten, der aus dem Frühbarock bis in die Jetztzeit und zu Jazz und Pop führt. Das wird monumental. Dagegen direkt minimalistisch klingt das Konzept des 29. Juni, Ins Offene, ebenfalls aus Sebald gestreamt. Wir lauschen dabei Martin Sturm am Klavier, dem jüngsten Orgelprofessor Deutschlands (27 Jahre), der einen ganzen Abend lang improvisieren wird und dabei auch auf Anregungen aus dem Livechat reagiert. Spannend!

Am Mittwoch, 01. Juli, spannt ION für Songlines in St. Egidien zwei Sängerinnen zusammen, deren musikalische Praxis maximal weit voneinander entfernt liegt. Einerseits Maria Jonas, eine der Expertinnen der Alten Musik, alt in dem Fall im Sinne von Mittelalter. Andererseits Elena Steri, die man in Nürnberg als behutsam unter die Haut gehende Pop-Songwriterin kennt. Songlines ist eine Kooperation mit N2025 und dem BR-Studio Franken. Eine ähnlich aufregende Kombination bietet das Programm des 03. Juli, Trost und Träumen, wenn in St. Martha Hille Perl an der E-Gambe auf Massa trifft: Massa verbindet zeitgenössischen Jazz mit arabischen Versen. Die Stücke des Abends sind eigens für Nürnberg erarbeitet worden.

Der Abend, an dem man vor Ort teilhaben kann, ist der Abschlussabend am Sonntag, 05. Juli: Freude geben. Vocal groove von Bach bis Prince. Der Titel kündigt bereits wieder den Brückenschlag an, der für das Festival so wichtig ist. Verantwortlich für diesen Spagat sind SLIXS, das A-cappella-Sextett aus Berlin, die im Klosterhof des Germanischen Nationalmuseums auftreten und zwar gleich drei Mal: um 15, 18 und 21 Uhr, der letzte Auftritt kommt dann auch wieder in den Stream.

Alle Streams und Infos auf: https://musikfest-ion.de

 




Twitter Facebook Google

#Internationale Orgelwoche Nürnberg, #ION, #Klassik, #Musik

Vielleicht auch interessant...

20200801_BuendnisfK_160
20200601_Staatstheater
20200801_NMN_Stadtmacherei
20200520_Umweltbank
20200920
20201001_Consumenta_GinTonic
20200801_Symphoniker
20200801_Tucher
20200801_Losteria
20201001_Consumenta
curt_Corona_Nachbarhilfe