Frisches Design am Christkindlesmarkt + NMN

1. DEZEMBER 2023 - 24. DEZEMBER 2023

#Christkindlesmarkt, #Design, #frisches Design, #Neues Museum, #Weihnachtsgeschenke

Wir haben ja wirklich viele gute und kreative Designer:innen und Künstler:innen. Wir wissen das. Auch, weil die Plattform FrischesDesign uns dabei hilft, Einblick und Überblick zu bekommen. Selten ist so ein Wissen wichtiger als in der Vorweihnachtszeit, wenn man auf der Suche nach uniquen, regionalen Geschenken ist. Ob am eigenen Stand am Christkindlesmarkt oder im Pop-Up-Store im Neuen Museum: es darf gependelt werden, es darf stilvoll geshoppt werden. Mehr dazu von Christine Lörincz, die das organisiert und ermöglicht hat.

CURT: Wer seid ihr und warum braucht es diesen Verbund?
CHRISTINE: FrischesDesign ist eine Plattform für anderes Design in Nürnberg, auf der Suche nach Dingen und Räumen, die uns Menschen zum Nachdenken, Umdenken, Schmunzeln und Erinnern anregen. Seit 2011 fragen wir uns, wo und wer die Menschen sind, die unserem Alltag Esprit einhauchen. Wir — das sind zum einen ich, Christine Lörincz, Architektin, und Undine Stier, Goldschmiedin und Produktdesignerin, die mittlerweile neue Themenfelder auf anderen Wegen erforscht. 
Zum anderen ist  FrischesDesign schon immer eine Art sich stetig wandelnder Organismus von Gestalter:innen aus verschiedenen Bereichen wie Architektur, Innenarchitektur, Grafikdesign, Marketing, Handwerk, Kunst, Kunsthandwerk, Film oder Fotografie. Mit unseren Veranstaltungen — von der kleinen Verkaufsmesse bis hin zur dreitägigen Konferenz mit Workshops, Ausstellung und nun auch Pop-Up — bieten wir Kreativen die entsprechende Umgebung, ihre Ideen auszuleben, gesellschaftliche Themen öffentlich, interdisziplinär zu erforschen oder ihre wunderbaren kunsthandwerklich und künstlerisch anspruchsvollen Designobjekte zu präsentieren. 
Warum es diesen Verbund unserer Meinung nach braucht? Kunst kann tief berühren, Dinge, Funktionen und Denkweisen in Frage stellen und neue Räume eröffnen. So soll es sich auch im Design verhalten, das uns umgibt und mit dem wir uns täglich umgeben – ohne seine Funktion zu verlieren.

Einen Stand am Weihnachtsmarkt und gleichzeitig einen Pop-Up-Shop im Neuen Museum – wie habt ihr das geschafft? 
Spätestens seit Freshville 2013 im Quelle-Areal und Design Efficient Design 2014 Auf AEG, bei denen der Innenarchitekt Udo Kloos und der Designer Marcos Aretio ihren Visionen von FrischesDesign freien Lauf gelassen haben, wurde das Wirtschaftsreferat der Stadt Nürnberg auf uns aufmerksam und hat gefragt, ob wir uns vorstellen könnten, FrischesDesign auch auf den Christkindlesmarkt zu bringen und eine Bude dort zu bespielen. Wir konnten! 
Undine Stier hat das Konzept der „Wechselbude“ und ich gemeinsam mit Marcos Aretio die Budengestalt entwickelt, der Schreiner hat sie gebaut, und mit einem mal hatten Designer:innen, Künstler:innen und Studierende die Möglichkeit, auf dem berühmten Markt im Herzen der Stadt ihre Unikate und Kleinserien zu präsentieren, zu verkaufen, gesehen zu werden und sich auszutauschen. Gefördert wird die Pop-Up-Bude durch die Wirtschaftsförderung der Stadt. 
Die Möglichkeit zur kleinen Verkaufsausstellung im Foyer des Neuen Museums hat sich durch eine glückliche Fügung in der Zeit von Corona ergeben. Unser Pop-Up auf dem Christkindlesmarkt konnte in jenem Jahr nicht stattfinden. Als Ausweichmöglichkeit hat uns der Verein Erlebnis Nürnberg über die Initiative Händler helfen Händlern eine Ausstellungsfläche im Schaufenster der designfunktion vermittelt. Am Runden Tisch, den ich im Jahr zuvor gemeinsam mit dem Künstler Ulrich Brüschke entwickelt hatte, konnten wir das Konzept der Bude fortsetzen. Frau Dr. Simone Schimpf, die Direktorin des Neuen Museums Nürnberg, hat uns dort entdeckt, war begeistert und hat uns für das darauffolgende Jahr eingeladen, im Foyer des Neuen Museums auszustellen. 

Wie kann man FrischesDesign erleben, wenn nicht gerade weihnachten ist? Was treibt ihr so?
Wer uns und all den anderen tollen Workspaces und Designformaten in Nürnberg, Fürth und Erlangen aufmerksam folgt, kann FrischesDesign im Grunde das ganze Jahr über in der Stadt erleben — sei es in den Werkstätten, Kreativlaboren oder direkt auf den Online-Shops der einzelnen Designer:innen und angewandten Künstler:innen. Wir informieren das ganze Jahr über in den sozialen Netzwerken über bemerkenswerte und inspirierende Designs aus der Region und der Welt; unsere neue Website ist gerade im Aufbau und geht Anfang 2024 online. Ansonsten findet ihr einen Teil unseres Teams im Gemeinschaftsatelier in der Nürnberger Südstadt, wo sicherlich gerade im Augenblick schon wieder Pläne und Konzepte für die Zukunft im Hier und Jetzt geschmiedet werden.

Was sind eure Pläne für 2024? Wo kann man euch erleben?
Wir lassen uns überraschen!

---

FrischesDesign 
POP-UP Christkindlesmarkt 
Im Dezember öffnet FrischesDesign wieder seine analogen Laptops 
auf dem Christkindlesmarkt – erneut mit einem eigenen Stand! Und so freuen sich 23 Designer:innen, Künstler:innen und Kunsthand-werker:innen, im Wechsel von zwei Tagen persönlich ihre feinen Unikate und Kleinserien zu präsentieren. Wie schön, denn mit einem Glühwein in der Hand und Lebkuchen im Mund kauft sich´s besonders gut, wissen wir aus eigener Erfahrung. 
Neben vielen schon bekannten Aussteller:innen gibt es auch tolle Neuzugänge mit Schmuck, Kerzen, Upcycling- und Strickaccessoires, sowie Arbeiten aus Keramik, Porzellan, Holz und Glas – ideenreich, nachhaltig, mit viel Hingabe und handwerklichem Können gefertigt.
Die letzten beiden Markttage – 23.12. + 24.12. –  gibt´s an dieser Design-Bude THE BEST OF THE BEST. Bedeutet: eine Auswahl der Produkte aller Teilnehmer:innen. Wer bis dahin immer noch nichts gefunden hat – hier gibt´s den Überblick. 

Tägl. 10–21 Uhr. Fr. 01.12. bis 22 Uhr. So. 24.12. bis 14 Uhr
Stand 110 im Sternlasweg am Hauptmarkt.
Unterstützt von der Wirtschaftsförderung der Stadt Nürnberg 

---

FrischesDesign 
edition NEUES MUSEUM à table! 
Zum zweiten Mal können auch im Foyer des Neuen Museum Nürnberg die feinen Produkte regionaler Designer:innen und Künstler:innen erworben werden. Und auch hier wird Porzellan, Schmuck, Glas, Gerät und vieles mehr präsentiert. 
Wem es also am CKM zu viel Geschiebe gibt oder aufgrund der Wetterlage zu ungemütlich ist, der geht einfach hierher.
Besonders lohnt sich das zur Eröffnung am Samstag, 9. Dezember, denn um 15 Uhr laden die Parmigianos zu einer kulinarischen Performance ein. Was das genau bedeutet, wissen wir auch nicht, klingt aber nach einem Schmankerl.

9.12.–17.12.
Verkaufsausstellung von ausgewählten Designobjekten regionaler Designer:innen und Künstler:innen im Foyer des NMN


---



Duftes Design! 
Die Touris glauben: Ganz Nürnberg riecht in der Weihnachtszeit nach Zimt, Lebkuchen, Bratwürsten und Glühwein – olfaktotisch also ganz großes Kino. Das mag am Weihnachtsmarkt schon stimmen, der Rest der Stadt kann aber auch ganz anders! Umso wichtiger: Zuhause Füße hochlegen, chillen und den Mief der Stadt draußen lassen. Bestens geht das mit einer Duftkerze oder mit einem Raumduft. Zum Ausprobieren einfach den Retterspitz-Store besuchen, tief luftholen, freuen.

Retterspitz Duftkerze + Raumduft  „Juniper“
Kopfnote: Wacholder & Basilikum, Herznote: Jasmin & Freesie,
Basisnote: Baumharz & Moschus

Retterspitz Flagship-Store   Augustinerhof 3, 90403 Nbg
www.retterspitz.de   /   Instagram: @ retterspitz




Twitter Facebook Google

#Christkindlesmarkt, #Design, #frisches Design, #Neues Museum, #Weihnachtsgeschenke

Vielleicht auch interessant...

20240201_Mummpitz_160
20240201_Staatstheater
20240201_NMN_Weaver
20240201_Referat_Umwelt_Konferenz
20240201_Theater_Erlangen
20230703_lighttone
20240201_Kaweco
20240201_VAG_D-Ticket
20240201_Retterspitz
20240201_KuF_11xFAIR
20240201_AFAG_akustika