NEWSTICKER

Bohne & Kleid Pop & Up

DONNERSTAG, 13. SEPTEMBER 2018

#Bohne & Kleid, #Galerie Hafenrichter, #Kunst, #Laurentiu Feller, #Mode, #PopArt, #raum für zeitgenössische kunst

Was tun, wenn die übliche PopUp-Location in Gostenhof auf einmal dauerhaft im oder neben dem eigenen Laden einzieht? So geschehen bei Bohne & Kleid in der Bergstraße und der Galerie RFZK.laurentiu feller, die seit Mai ebenfalls in der Bergstraße zu Hause ist. Inhaberin Andrea Heindl macht aus dieser süßen Zitrone Limonade und zieht mit ihrem Bohne & Kleid Pop Up Market unter dem Motto „Fashion meets PopArt“ zum zweiten Mal in die Räumlichkeiten der Galerie Hafenrichter als Untermieterin ein.

Vom 15. bis 29. September finden Fashion Victims beim ultimativen Fashion Sale Mode, Schuhe, Taschen, Accessoires von Marken wie Mads Norgaard, Just Female, UVR Berlin, Skunkfunk, Saint Tropez, Colors of California uvm. bis zu 80% reduziert! Schnell sein lohnt sich, weil nur für kurze Zeit und extrem beliebt. Zeitgleich präsentiert die Galerie Hafenrichter „Marilyn Monroe meets Fashion“ – eine Hommage an Marilyn mit Werken verschiedener Künstler. Aber Achtung: Im Pop Up Market ist keine Kartenzahlung möglich. Cash only!

Für den Fall, dass man am Ende doch zu spät dran war, davor, danach oder einfach nur so, empfiehlt sich natürlich der Besuch des Bohne & Kleid Conceptstores in der Bergstraße 11.

BOHNE & KLEID
Bergstr. 11
90403 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




Twitter Facebook Google

#Bohne & Kleid, #Galerie Hafenrichter, #Kunst, #Laurentiu Feller, #Mode, #PopArt, #raum für zeitgenössische kunst

Vielleicht auch interessant...

KüNSTLERHAUS IM KUKUQ. So langsam wird das mit dem Spaziergang: Nicht nur das Konfuzius-Institut (bzw. der Kunstraum desselben in der Pirckheimerstraße) stellt momentan Gewinner*innen eines Fotowettbewerbs aus, sondern ab sofort auch das Künstlerhaus. Hinzu kommt das Bernsteinzimmer mit seinem Bernstein-Kabinett (bis 06. Dezember mit den Wunderkammern von Susanne Stiegeler). Googles Vorschlag für unseren Nürnberger Kunstspaziergang siehe unten, dabei sind allerdings die neuen Litfaßsäulen nicht mit eingerechnet, die den ein oder anderen zusätzlichen Schlenker bedeuten würden. Ärzte empfehlen aber eh 10.000 Schritte am Tag, wenn man dabei auch noch Kunst bestaunen kann, trainiert man Herz und, äh, Hirn.   >>
20201001_Stadtbib_650
20201112_Filmhaus_Kino3
20201001_Literaturpreis
20201001_Oiko
20201001_MfK_neuland
20201101_Kulmbacher_Rippchen
20200920
20201001_Tiergarten_Käfer
20201001_KUF_Programm
20201118_HWK