19.04.18

50 Jahre dt. Meisterschaft

Bereits ein halbes Jahrhundert ist es her, dass unser ruhmreicher Glubb die letzte Meisterschaft nach Nürnberg geholt hat. Nach dem glorreichen 7:3 und den fünf Buden von Goldlocke Brungs gegen die Bayern hat man es nicht mal dem depperten Club zugetraut, dass er einen 7-Punkte-Vorsprung in der Rückrunde verspielt. >>
„Da müsste schon ein Affe aus dem Nest fallen“, erklärte Kölns Trainer Willi Multhaup. Darüber und was diese neunte und letzte Meisterschaft für Verein und Stadt, Bewohnerinnen und Bewohner Nürnbergs bedeutete, unterhält sich Moderator Harald Kaiser (kicker-sportmagazin) mit seinen Gästen (tba) beim Fußball-Talk im südpunkt. Ein Jahr später war ein Affe bekanntlich dann doch aus dem Nest gefallen und der Rekordmeister grüßte aus der zweiten Liga. Da war er wieder, der Depp!

Termin: Do, 19.04., 19:30 Uhr, Eintritt frei.

FUßBALL-TALK: 50 JAHRE DEUTSCHE MEISTERSCHAFT
Donnerstag, 19.04.2018 // 19:30-01:00h

SüDPUNKT
Pillenreuther Str. 147
90459 Nürnberg
suedpunkt-nuernberg.de


19.04.18

50 Jahre Guru Guru

Fünf Jahrzehnte Musik ohne Unterbruch, bald dreieinhalbtausend Konzerte, unzählige Platten und CDs, über 30 kommende und gehende Bandmitglieder – Mani Neumeiers Krautrock-Urgestein ist ein echter Dauerbrenner. Allein der „Elektrolurch“ ist ein Manifest und steht auch heute noch im Programm, bei dem man auch gut an der aktuellen Version die musikalische Metamorphose der Band über die Dekaden weg vom Rock und eher hin zu Fusion und Weltmusik prima nachvollziehen kann. >>
Die originale Energie und Spielfreude konnte sich die jeweilige Formation trotz Wandel und Umbesetzungen seit 1986 stets erhalten.

GURU GURU
Donnerstag, 19.04.2018 // 19:30h

HIRSCH
Vogelweiherstraße 66
90441 Nürnberg
Tel.: 0911 429414
mail@der-hirsch.de
der-hirsch.de
Facebook


18.04.18

The Harlem Globetrotters

Null Meisterschaften, einen Titel und trotzdem sind die Harlem Globetrotters wahrscheinlich das bekannteste und ganz sicher das spektakulärste Basketball-Team der Welt. Die Globetrotters, seit ungefähr 1926 auf Tour in über 122 Ländern und mehr als 22.000 Spielen, hatten schon Millionen Aufrufe, lange bevor es Internet und YouTube gab. Papst Johannes Paul II. war und Papst Franziskus ist Ehrenmitglied und sogar Fußballer Lionel Messi wurde schon gedraftet. >>
Im November konnten sich die Basketball-Kids vom Post-SV Nürnberg die besten Moves und Tricks von Guard Firefly Fisher und Forward Thunder Law abschauen, als die plötzlich in der Paul-Moor-Halle auftauchten und mit dem Nürnberger Basketball-Nachwuchs trainierten. Jetzt im April in der Nürnberger Arena ist das ganze Team mit der spektakulärsten Basketball-Show aller Zeiten am Start. Egal, ob Jung oder Alt, Sportfan oder nicht: sportliche Höchstleistung, krachende Slam Dunks und furiose Dribblings verbunden mit komischen Slapstickseinlagen der Spieler, Trainer, Schiedrichter und den beiden Maskottchen Globie und Big G auf und neben dem Platz versprechen beste Unterhaltung für die ganze Familie.

Termin: Sa, 21.04., 18 Uhr, Tickets 38,45 - 63,75 Euro. Kinderermäßigung bis 14 Jahre.

THE HARLEM GLOBETROTTERS
Samstag, 21.04.2018 // 18:00h

ARENA NüRNBERGER VERSICHERUNG
Kurt-Leucht-Weg 11
90471 Nürnberg
Tel.: 0911 988970
service@arena-nuernberg.de
arena-nuernberg.de


17.04.18

Wie funktioniert Marktforschung heute?

Für die April-Ausgabe des Datendienstag (17.04.) hat sich das Museum für Kommunikation Referent Dr. Roland Abold, Leiter des Stabbereichs „Sales Office“ bei der GfK Nürnberg und Vorstand des Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute ADM, ins Museum eingeladen. >>
In seinem Vortrag erklärt er, wie Marktforschung in Zeiten von Internet, Google, Facebook, Datenkraken und Tracking, sowie den digitalen Trends Künstliche Intelligenz, Automatisierung, Internet of Things und innovativer Technologien (wie dem Eye-Tracker oder VR-Datenbrillen) gemacht wird, und trotz Fakeprofilen und (vermeintlicher) Anonymität immer noch zuverlässig funktioniert.

Termin: Dienstag, 17.04., 19 Uhr.
Eintritt frei.

DATEN-DIENSTAG
Dienstag, 17.04.2018 // 19:00-21:00h

MUSEUM FüR KOMMUNIKATION
Lessingstraße 6
90443 Nürnberg
Tel.: 0911 230880
mfk-nuernberg@mspt.de
www.mfk-nuernberg.de


16.04.18

Abgesagt: Planet Of Zeus

Wie uns soeben der Veranstalter mitgeteilt hat, wird das Konzert von Planet Of Zeus am 25. April im Z-Bau wird aus produktionstechnischen Gründen abgesagt. Bereits gekaufte Tickets können rückerstattet werden.


16.04.18

Distillers Night

Whisky-Freunde dürfen sich auch in den nächsten Monaten wieder die Distiller-Nächte um die Ohren hauen. Nach einer Führung durch die Ayrer‘s Whiskydestille geht‘s ran an den Speck, respektive Brotzeit, und in der Hauptsache an fünf ausgewählte fränkische und internationale Whiskys. >>
Eine moderierte Verkostung für Freunde der Whiskykultur und alle, die sich auch für die Geschichte und Herstellung interessieren.

Termine: Mi, 18.04., 16.05., 13.06.,
je 19 Uhr, Teilnahmegebühr 25 Euro inkl. 5 Proben. Max. 22 Personen.
Anmeldung: info@hausbrauerei-altstadthof.de

HAUSBRAUEREI ALTSTADTHOF
Bergstraße 19-21
90403 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »


16.04.18

Kurze Familienkoller

Ach, die liebe Familie: Lebensmittelpunkt, Fels in der Brandung, ein Hort der Ruhe und Zufriedenheit. Wie das Ganze mal kurz aus dem Ruder rollen kann, sieht man in der März-Ausgabe der Kurzfilmreihe Shorts Attack zum Thema „Familienkoller“. Kurz und knapp: Schlimme Mütter, schlimme Kindheitserinnerungen, Eltern, die einem wie Monster erscheinen, pubertierende Söhne und Mamas Liebling und die erste große Liebe, Zombiewahnsinn und wahnsinniger IS verteilt auf 8 Real- und Animations-Filme in 90 Minuten. >>
Zu sehen am 20.04. im Nürnberger Casablanca und am 17.04. im Fürther Babylon.

SHORTS ATTACK
Freitag, 20.04.2018 // 21:00h

CASABLANCA
Brosamerstr. 12
90459 Nürnberg
Tel.: 0911 454824
info@casablanca-nuernberg.de
casablanca-nuernberg.de


15.04.18

supermART #8: Künstler gesucht

Die Bewerbungsphase für KünstlerInnen ist vorbei, Termin steht (25. bis 27. Mai), Halle 15 auf AEG ist angemietet und wir vom curt Magazin stehen als top matchende Medienpartner der ersten Stunde wieder stramm und freudig an der Seite von supermART-Leiter Laurentiu Feller. >>
Dem Handel mit Kunst für Klimpergeld und kleine Scheine und dem bunten Treiben mit urbanen Lifestyle steht also nichts mehr im Wege. Auf fast 4.000 qm stehen die Werke von rund 85 KünstlerInnen im Angebot und selbige für Gespräche rund ums Werk und ihr Schaffen bereit. Das sind größtenteils regionale KünstlerInnen, diesmal jedoch auch zehn Prozent von außerhalb.

AUFRUF: Laurentiu sucht noch Künstler fürs Live-Painting am Samstag! Bubi Ware ist unpässlich, also meldet Euch per Mail info@rfzk-feller.de. Kunst, DJs, Überraschungen am Sonntag – und die curt-Präsenz vor Ort wird auch wieder spannend. Vor allem für das weitgereiste Luxus-Exponat Kowalski.

SUPERMART. 25.05.-27.05., 20 Uhr. Auf AEG.
Fürther Str. 248a, Nbg. kunstsupermarkt.de


14.04.18

Nerds vs. Nerds

Wehe, wenn sie losgelassen! Junge, wilde Wissenschaftler verlassen ihre Labore, Studienzimmer und Hörsäle, um am Samstag, 14. April sich und dem Publikum beim launigen Kampf Nerds vs. Nerds wilde Theorien, handfeste Beweise und spannendes Wissenschaftsgedöns direkt ans Hirn zu werfen. >>
Am Ende entscheidet ähnlich wie beim Poetry Slam die Gunst des Publikums über den Gewinner des ersten Science Slams, den der turmdersinne und das Museum für Kommunikation zusammen veranstalten. Anders als bei den Buchstabenschubsern können die wortgewandten NachwuchswissenschaftlerInnen dabei die Wahl der Waffen (fast) frei wählen. Requisiten, Laser-Schwert, Live-Experimente, Präsentationen, Assistenten – alles ist erlaubt, um das eigene Forschungsprojekt, egal ob Quantenphysik oder Wahrnehmungspsychologie, möglichst spannend, mitreißend, anschaulich und für jeden verständlich zu präsentieren. Nur die Redezeit ist auf jeweils 10 Minuten begrenzt.

Termin: Sa, 14.04., 19.30 Uhr,  Eintritt 9 Euro,  7,- erm.

SCIENCE SLAM
Samstag, 14.04.2018 // 19:30-23:00h

MUSEUM FüR KOMMUNIKATION
Lessingstraße 6
90443 Nürnberg
Tel.: 0911 230880
mfk-nuernberg@mspt.de
www.mfk-nuernberg.de


14.04.18

Shimmy Hafla

Für alle, die mehr vom Tanzen erwarten, als nur zwei Schritte vor und einen zurück: Jung, modern und frisch und weit weg vom altbackenen Bauchtanz, bietet diese Orient Disko am Samstag, 14. April heiße Beats aus dem Morgenland und vom Balkan. >>
Zudem sind mehr als 50 TänzerInnen (aus dem Großraum Nürnberg und aus ganz Deutschland) beteiligt, die durch zeitgenössischen orientalischen Tanz – von klassisch orientalisch bis hin zu Tribal, Bollywood, Flamenco und Fusion – gelebte Transkultur zeigen. Auch schön: Wer zu seinen Lieblingslieder tanzen will, kann sie einfach auf CD oder Handy mitbringen.


13.04.18

Barrierefreies Foyergespräch: Arm in einem reichen Land

Deutschland gehört weltweit zu einem der reichsten Länder. Dennoch ist ausgerechnet im Wirtschaftswunderland, inmitten der blühenden Landschaften, niedriger Arbeitslosenzahlen und ständigem Wirtschaftswachstum jeder fünfte Bundesbürger von Armut bedroht. >>
Berufstätige sind arm trotz Vollzeitjob und benötigen einen Zweitjob oder Stütze vom Staat, Rentner müssen Flaschen sammeln und sind auf die Essenspenden der Tafeln angewiesen und Millionen von Alleinerziehenden kämpfen sowieso fast immer ums Überleben. Moderator Prof. Dr. Michael von Engelhardt (Vorsitzender des Förderverein Theater Erlangen) diskutiert mit Gästen im Foyercafé des Theater Erlangen über die Ursachen und Wege in und aus der Armut und wie man sie wirkungsvoller als bisher bekämpfen kann. Wichtig!

Termin: Fr, 13.04., 20 Uhr, Eintritt frei.

FOYERGESPRäCH: ARM IN EINEM REICHEN LAND
Freitag, 13.04.2018 // 20:00h

MARKGRAFENTHEATER
Theaterplatz 2
91054 Erlangen
Tel.: 09131 862511
www.theater-erlangen.de


13.04.18

Benefizkonzert für die Nürnberger Tafel

Über die sogenannten „Tafeln“ in Deutschland wurde in letzter Zeit ja oft (und zum Teil kontrovers) berichtet. Den Bluesrockern von Cult Of Lam ist das Schicksal vieler Hunderter Bedürftiger in Nürnberg nicht egal, denn sie wollen durch ihr Benefizkonzert am Samstag, 14. April die wichtige Arbeit des Bayerischen Roten Kreuz (als Träger der Tafel-Einrichtung) unterstützen. >>
Auch dabei sind Alveole (ModerRock) und Crashing Crew (CrashMetal), die alle auf ihre Gage verzichten, um den gesamten Eintritt spenden zu können.

Dass seit 25 Jahren in Deutschland Ehrenamtliche mithilfe von Spenden die Daseinsvorsorge von mittlerweile bis zu 1,5 Millionen Menschen in diesem Land unterstützen oder gar gewährleisten müssen, ist schlichtweg ein gesellschaftspolitischer Skandal und sei hier auch noch einmal deutlich unterstrichen!

BENEFIZ FüR NüRNBERGER TAFEL
Samstag, 14.04.2018 // 19:00h

QUIBBLE
Augustenstr. 25
Tel.: 0911 8102290
www.quibble.de


13.04.18

Pflanzentauschbörsen

Gleich an zwei Terminen im April, beim Bund Naturschutz Fürth (14.04.) und im Kulturladen Gartenstadt (21.04.), können Pflanzenfreunde überflüssige Ableger, Samen, Sträucher, Zimmer-, Balkon-, Garten- oder Gemüsepflanzen gegen andere tauschen und so neben geldwerten Vorteil auch zur Artenvielfalt beitragen. >>
Unter dem Motto „Wegen Umzug oder Platzmangel umständehalber abzugeben“ können Pflanzen auch nur abgegeben werden. Gegen eine kleine Spende kann man solche Findelinge dann erwerben.

Termin 1: Sa, 14. April, 10-16 Uhr. Eintritt frei.
BN-Garten. Wilhelm-Raabe-Str./ Sebastian Kneipp-Weg, FÜ. fuerth.
www.bund-naturschutz.de

Termin 2: Sa, 21.04., 15-17 Uhr. Eintritt frei.
Kulturladen Gartenstadt. Frauenlobstr. 7, Nbg.
www.kuf-kultur.nuernberg.de


12.04.18

Auf den Mund geschaut mit Ernst

Ein künstlerische Zweieinigkeit erscheint am Freitag, 13. April in der Gostenhofer Dreieinigkeitskirche. Als Dualität treten in Erscheinung: der ehemalige Einkaufsmanager in der Automobilzuliefererindustrie, vormals Autor in der Plakaterie und Weißenburger Kanalpresse und 2015 wieder als Autor mehrerer Erzählbände zurückgekehrte Herbert Mundschau, und „Die Wundertüte“ Ernst Schultz, Grafiker und legendärer Deutsch-Rocker, bekannt seit den 1960ern aus zahlreichen Bands und gefeiert für sein Dylan-Deutsch-Album. >>
Während Herbert Mundschau den ZuhörerInnen mit Prosa, Lyrik und Satire leserlich kommt, spielt Ernst Schultz an diesen Abend einige seiner ausdrucksstarken Dylan-Interpretationen in englisch, deutsch und fränkisch. Wie man es bereits von manch anderen Kirchenveranstaltungen schon kennt, wird auch an diesem Abend ab 19:30 Uhr Wein ausgeschenkt.

Termin: Fr, 13.04., 20 Uhr. Eintritt frei.

HERBERT MUNDSCHAU UND ERNST SCHULZ
Freitag, 13.04.2018 // 20:00h

DREIEINIGKEITSKIRCHE
Glockendonstr. 15


12.04.18

2 Jahre You Are Here Jubiläumsfestival

Seit zwei Jahren verschafft die 20-köpfige interkulturelle Redaktion (bestehend aus Geflüchteten, Ehrenamtlichen und einheimischen Kulturschaffenden) Neu-NürnbergerInnen auf ihrer Homepage www.refugees-nuernberg.de einen Überblick über das lokale Kulturleben, um ihnen somit auch den Weg der gesellschaftlichen Integration zu erleichtern. >>
Zum Geburtstag am Samstag, 14. April reist eigens Comedian und Deutschlands selbsternannter „Integrationsalbtraum Nr. 1“ Jilet Ayse aus Berlin an, um in feinster Kanaken-Manier über den Wahnsinn der Integration und die lustigen und schönen Seiten einer MultiKulti-Gesellschaft zu sprechen. Political Correctness? Ja, aber mal anders! Danach darf, kann und soll bei der Orient-Party „DiskoMisko“ noch die ganze Nacht weiter gefeiert werden.

2 JAHRE YOU ARE HERE
Samstag, 14.04.2018 // 20:00h

Z-BAU
Frankenstraße 200
90461 Nürnberg
Tel.: 0911 46206100
kontakt@z-bau.com
www.z-bau.com
Facebook


11.04.18

Fieberwahn - Wie der Fußball seine Basis verkauft

Die Zeiten, in denen die Spieler in der obersten Fußballliga für eine Steige Kirschen dem Ball hinterherjagten, sind längst vorbei. Geld regiert die Fußballwelt. Für immer aberwitzigere Gehälter und Ablösesummen im Profifußball werden immer neue Geldquellen angezapft. Auch die Verbände, die sich meist nur noch den Anforderungen der Branchenriesen beugen, geben dabei kein gutes Bild ab. >>
Die Zeche zahlen am Ende die Fans und die Amateurvereine, die das System zwar tragen sollen, aber sich letztlich mit hohen Ticketpreisen, unbequemen oder konkurrierenden Anstoßzeiten und mehreren Pay-TV-Abos abfinden sollen. Autor Christoph Ruf hat für sein Buch Fieberwahn. Wie der Fußball seine Basis verkauft mit Fans, Funktionären und Trainern gesprochen. Im Rahmen seiner kleinen Tour gibt der Journalist Einblicke in sein Buch und erklärt, warum und wie der deutsche Fußball gerade den Ast absägt, auf dem er sitzt.

Termin: Mi, 11.04., 19 Uhr, kein Ticketverkauf. Jeder gibt, was er will und kann.

FIEBERWAHN - WIE DER FUßBALL SEINE BASIS VERKAUFT
Mittwoch, 11.04.2018 // 18:30h

VILLA LEON


11.04.18

Danceperados of Ireland

Dass Iren gerne singen und tanzen, wissen wir spätestens, seit Michael Flatley den halben Kontinent mit seinen „Riverdance“-Shows infiziert hat. Auch den Danceperados, den „Tanzwütigen“, liegt der (Stepp-) Tanz im Blut, doch vermag diese irische Tanzgruppe aufgrund der individuellen Qualitäten ihrer Tänzer, Musiker und Sänger komplett auf Effekthascherei und Playbacks zu verzichten. >>
Das live musikalisch begleitende Sextett gehört zur Topliga des Irish Folk – mit Sängerin Geraldine MacGowan, Pionierin des Irish Folk Revivals der 70er Jahre, sowie Akkordeon-Virtuose Eimhin Liddy – und für die Choreographie zeichnet sich der zweimalige „World Champion“ Michael Donnellan zuständig.

DANCEPERADOS OF IRELAND
Mittwoch, 11.04.2018 // 19:30h

STADTHALLE FüRTH


09.04.18

Verehrt – Verfolgt – Vergessen

Der Nationalsozialismus machte auch vor den Fußballspielern am Spielfeldrand nicht halt und brachte sein Gift auch in die eigentlich schönste Nebensache der Welt. So mussten 56 Vereinsmitglieder des FC Bayern München aus religiösen oder politischen Gründen fliehen, einige davon wurden gar deportiert. Vom Verein verleugnet und aus den Vereins-Chroniken entfernt, fehlen oft Informationen und Bilder, teilweise sind verdiente Mitglieder bis heute nicht wieder in die Chroniken aufgenommen worden. >>
Die Ausstellung “verehrt – verfolgt – vergessen” versucht diesen Menschen ein Gesicht und ihnen somit den verdienten Platz in der Sporthistorie zu geben. Während der Vernissage wird Ausstellungsinitiator und Vereinsarchivar Andreas Wittner (FC Bayern Erlebniswelt) porträtierte Vereinsmitglieder des FC Bayern München vorstellen. Bernd Siegler vom Club-Museum berichtet von Beispielen aus der Geschichte des 1. FC Nürnberg.

In einem Podiumsgespräch diskutieren Prof. Dr. Lorenz Peiffer (Sportwissenschaftler und -historiker), Alex Feuerherdt (Autor und Journalist, lizaswelt.net) und Alexander Schmidt (Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände) über den Umgang des Fußballs mit der NS-Zeit und der Verantwortung für heute.

Vernissage: Mo, 09.04., 18:30 Uhr. Eintritt frei.
Podiumsgespräch: Mo, 16.04., 18:30 Uhr, frei.
Ausstellung: Mo., 09.04-24.04., Eintritt frei. Geöffnet: Mo-Fr 8-20 Uhr, Sa 9-12 Uhr.


08.04.18

Leihbu – leihen, statt kaufen

Die schlauen Vögel von Bluepingu e.V. haben sich wieder ein paar sinnvolle Gedanken gemacht, wie man selbst die Welt in Nürnberg ein stückweit besser machen kann. LeihBu heißt das Buch – erdacht und realisiert von André Lindert – das Teilen lehrt und daüber informiert. >>
Die 2. Auflage ist druckfrisch – natürlich umweltfreundlich produziert mit Ökostrom, Biodruckfarben, chemiefreier Plattenentwicklung und gedruckt auf klimaneutral produzierten Druckmaschinen und Recyclingpapier – und verschafft einen Überblick über die vielfältige Share Economy Nürnbergs. Konsumgüter teilen, verleihen oder geliehen bekommen, verschenken oder geschenkt bekommen, Wissen und Fähigkeiten weitergeben, um gemeinsam zu profitieren, Wohn- und Arbeitsraum teilen – all das gehört zur Share Economy. Das LeihBu ist gegen eine freiwillige Spende erhältlich und wird natürlich ganz im Sinne der Share Economy im besten Fall nach Nutzung an Freunde oder Bekannte weiter gegeben.

Ein Liste über Auslagestellen und mehr findet Ihr auf www.leihbu-nuernberg.de


07.04.18

Meiner Oma ihr Kompott für meine zukünftige Lieblingsfrau

Gut möglich, dass am 7. April im Buchladen Thalia vielleicht die ein oder andere Seite „z‘sammbabbd“, weil ein Kunde das Löffelkompott von MyOma (myoma.de) bei der Verkostung vor Ort mit seinen Schmierfingern gierig aus dem Glas geleckt hat. Richtig gelesen! Von 12 bis 18 Uhr stehen Beertrude, Bromhilde oder Rharbarbara, die fruchtig, beerenstarken Snacks mit dem sozialen Aroma, parat. >>
Ein Teil des Erlöses geht an eine soziale Einrichtung zugunsten älterer Menschen. Vielleicht wäre so ein Gläschen Kompott genau das Richtige für  Michalis Pantelouris zukünftige Lieblingsfrau, bekanntlich geht Liebe ja durch den Magen.

Michalis Pantelouris, Jahrgang 1974, ist, seit ihn seine Frau verlassen hat, auf der schwierigen Suche nach der zweiten große Liebe seines Lebens. Seine Briefe an seine zukünftige Lieblingsfrau veröffentlicht der zweifache Vater seit Ende 2016 in seiner  Kolumne „Liebe zukünftige Lieblingsfrau“ im SZ-Magazin, die letzten Oktober auch als Buch veröffentlicht wurde. Selbstironisch, aufgewühlt und entwaffnend offen erzählt er von seinen Unsicherheiten, Sehnsüchten, Erlebnissen und Rückschlägen und den Tücken und Strapazen des Singlelebens.
Termin: Do, 12.04., 18:30 Uhr, Eintritt 10 Euro.

MICHALIS PANTELOURIS: LIEBE ZUKüNFTIGE LIEBLINGSFRAU
Donnerstag, 12.04.2018 // 18:30-20:00h

THALIA NüRNBERG
Karolinenstraße 53
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 992080
Fax: 0911 9920899
service.campe@thalia.de
 20180505_Blaue_Nacht_2018
 20180429_Bayerische Schlösserverwaltung