Rotlicht für Veranstaltungswirtschaft: Night of Light

22. JUNI 2020 - 23. JUNI 2020, NüRNBERG



Watch out: In der Nacht vom 22. auf den 23. Juni schalten auch die Veranstaltungsorte in der curt-Region das rote Licht an. Hintergrund ist die Night of Light, eine bundesweite Aktion die auf die Not eines Wirtschaftszweigs aufmerksam machen soll, der seit März quasi stillt steht. Großveranstaltungen sind nach wie vor coronabedingt untersagt, kleinere Events nur unter Auflagen durchführbar und nicht wirklich wirtschaftlich. “Die nächsten 100 Tage übersteht die Veranstaltungswirtschaft nicht!”, schreiben die Organisator*innen auf der Homepage.

Die Veranstaltungswirtschaft stehe demnach auf der roten Liste der bedrohten Branchen und macht entsprechend mit Alarmfarbe auf sich aufmerksam. Die Night of Light ist ein HIlferuf und ein Appell an die Politik. Ziel sei es einen Branchendialog zu eröffnen, um Lösungen zu finden, die eine massive Insolvenzwelle verhindern können. Die Veranstaltungswirtschaft gilt als First-in-last-out-Branche, was heißt: Als erstes betroffen und als letztes nicht-betroffen von der Pandemie. Das wirkt sich nicht auf nur die Betreiber*innen von z.B. Clubs, sondern auch auf alle angeschlossenen Unternehmen von Techniker*innen über Bühnenbau und Catering bis, logo, die Künstler*innen aus.

Gleichzeitig sind das alles Dienstleistungen, die nicht auf Lager vorproduziert werden können. Die wegbleibenden Umsätze werden nicht einfach nachgeholt, wenn irgendwann wieder alles normal ist. Das Corona-Loch bleibt ein Loch. 1 Million Menschen sind direkt in der Veranstaltungswirtschaft beschäfitgt, mit Kultur- und Kreativwirtschaft und Zulieferung, etc. kommt man auf 3 Millionen und eines Jahrsumsatz von 200 Milliarden.

Die Night of Light findet bundesweit statt, wenn zahlreiche teilnehmenden Orte illuminiert sein werden. 55 Orte in Nürnberg nehmen teil, dazu gehören der Club Stereo und Z-Bau genauso wie das Max-Morlock-Stadion und die Lorenzkirche. Gleichzeitig moderiert Aljoscha Höhne ab 20.30 Uhr ein Live-Stream-Panel zum Thema. Mit dabei ist unter anderem Marek Lieberberg (Rock im Park Organisator).

Alle Infos, Hintergründe und der Livestream: www.night-of-light.de




Twitter Facebook Google



20200610_MfK
20200521_ION
20200505_Lockdown
20200620_BfK_160
20200601_Staatstheater
2020615_Berg-IT_360
20200612_OTH_Amberg_Weiden
20200610_Bloom_Nbg
20200522_Breuninger
2020707_OTH
20200703_okio