Buchtipp/Lesung: Der blinde Surfer und sein Biograph

DONNERSTAG, 5. DEZEMBER 2019



Hansi Mühlbauer surft, singt in einer Rockband, bereist die Welt und fährt zum Klettern in die Fränkische. Hansi ist ein ganz normaler cooler Typ. Und er ist blind. Tibor Baumann hat einen Roman über ihn geschrieben.

Die Woche beginnt für Hansi Mühlbauer, der in Nürnberg als Physiotherapeut arbeitet, mit einem herben Verlust: Sein Handy ist weg und damit auch die Nummer von Alexa. Für Mühlbauer bedeutet das den Auftakt zu einer Suche, die ihm nicht nur dem Telefon, sondern auch sich selbst näher bringt. Und Fragen aufwirft wie: Wohin führt mich meine Reise? Und wer ist der Mann, der mich zu verfolgen scheint? Schreibt der etwa ein Buch über mich? 

Tibor Baumann hat mit Was du nie siehst ein Buch geschrieben, das die Grenzregion zwischen Fiktion und Biografie herausfordert. Die Woche, die er seinem sehr realen Protagonisten zuschreibt, ist ausgedacht. Gleichzeitig erfahren wir aber viel über den echten Struggle des Hansi Mühlbauer, über seine täglichen Herausforderungen und Beschwerden, und seine Motivation, das Leben so zu führen, wie er es tut, furchtlos. Das Buch ermöglicht Leserinnen und Lesern so ansatzweise einen Einblick in die Welt ohne Blicke.

Autor Baumann schreibt sich in diese Geschichte mit ein. Die Recherche, das Kennenlernen, die gemeinsam verbrachte Zeit, all das wird zum Bestandteil dieser Erzählung. Surfen und Singen und Schreiben, all das gehört zusammen.

TIBOR BAUMANN: Was du nie siehst, Carpathia Verlag, Berlin, 384 Seiten, 25 Euro.
ISBN 978-3-943709-75-9, erschienen am 01.12.2019

LESUNG am 18.12. um 20 Uhr im Gostner Loft.
https://www.gostner.de/spielplan/tibor-baumann-was-du-nie-siehst-18-12-2019-20-00-uhr

Zum Autor:
http://www.tiborbaumann.de

Zum Verlag:
https://www.carpathia-verlag.de/programm/belletristik/was-du-nie-siehst/




Twitter Facebook Google



20200401_Staatstheater_Fundus
20200401_OhmProfessional
20200303_Lingner_Marketing
curt_Corona_Nachbarhilfe