TWITCH. Seit 2011 ist die Jugend in Nürnberg laut! das Partizipationsprojekt aus dem Nürnberger Jugendamt. Partizipationsprojekt bzw. Partizipationsmodell heißt, mit Hilfe von laut! haben junge Menschen zwischen 13 und 21 Jahren in Nürnberg die Möglichkeit, sich aktiv einzubringen und die Verwirklichung ihrer Wünsche selbst mit voranzutreiben. Dank laut! gibt es vergünstigte ÖPNV-Tickets für Schüler*innen, diverse neue Bolzplätze und Skateanlagen, Unterstände, Beleuchtung und Mülleimer, wo sie gefehlt haben und: den Plan für das Kinder- und Jugendhaus mit Trendsporthalle, das Oberbürgermeister König bereits versprochen hat – curt wird ihn beizeiten daran erinnern! Projekt für Projekt ist hier über die Zeit eine sehr gut funktionierende Beteiligungsstruktur entstanden, die immer mehr Jugendliche erreicht, sie ins laut!-Boot holt und herausfindet, was ihnen fehlt in dieser Stadt. Im Zuge der laut-vor-Ort-Veranstaltungen kommen die Mitarbeiter*innen des Jugendamts und des Kreisjugendrings immer wieder in die Stadtteile und die dortigen Kinder- und Jugendhäuser und finden heraus, wo der Bolzi Mist ist und was sonst noch erneuert werden muss. Das jährliche Laut!-Forum, ausgerichtet von Luise The Cultfactory, ist so etwas wie eine Stadtversammlung der Jugendlichen und die findet auch in diesem Jahr statt, wenn auch digital: Am 08.12. können sich Menschen zwischen 14 und 27 live auf Twitch mit Oberbürgermeister Marcus König austausche. Zum Beispiel, um bezüglich dieser Trendsporthalle nochmal nachzuhaken.

Hier geht’s zur Veranstaltung

Auch unabhängig vom Laut!-Forum: Für alle, die jung sind und ein Anliegen haben, ist laut! der erste Ansprechpartner. Da stecken immerhin 10 Jahre gute Arbeit drin. Gratulation!

Alle Infos: www.laut-nuernberg.de  >>
20240201_KuF_11xFAIR
20240201_Referat_Umwelt_Konferenz
20230703_lighttone
20240201_NMN_Weaver
20240201_AFAG_akustika
20240201_VAG_D-Ticket
20240201_Kaweco
20240201_Theater_Erlangen
20240201_Mummpitz_160
20240201_Retterspitz
20240201_Staatstheater