Gastro: Fundament allen Glücks

MONTAG, 11. MäRZ 2024



Der letzte Schnee ist bereits geschmolzen wie Mozzarella auf der Pizza und die Geschmacksknospen schütteln sich in heller Vorfreude. In welche schicke Bar, welches deftige Wirtshaus, welches feine Restaurant es euch wohl als nächstes verschlägt? Das weiß Curt, denn Curt hat Hunger, ganz viel Durst, aber vor allem guten Geschmack.

NEU: TIFLIS
Am 02.02. wurde im TIFLIS in der Bismarckstraße in der Nähe des Stadtparks Neueröffnung gefeiert. Das georgische Restaurant hat eine elegante Stilveränderung erhalten und glänzt ab sofort im neuen Gewand mit neuem, gastronomischem Konzept. Im Mittelpunkt stehen feine bis kräftige Weine und neu interpretierte Klassiker der georgischen Küche. Der erste Eindruck wirkt farbenfroh und fresh, die curtis sind gespannt auf ihren ersten Besuch im neuen TIFLIS.
Instagram: @tiflis_32
 
NEU: WESTBAR
Verheißungsvoll leuchteten am 27.01. die orangenen Lichtstrahlen das erste Mal durch die Fenster raus auf die Wiesentalstraße. Das einzig Weiche bei diesem Soft-Openig waren aber wohl die Weine, denn hier hat sich mit großem Andrang und einem noch größeren Knall ein schicker, neuer Spot in der Kneipenlandschaft der Stadt zu erkennen gegeben. Der Fokus in der WESTBAR liegt auf kleinen Gaumenfreuden, lokalem Bier von der Brauerei Orca, aber vor allem auf Naturweinen, die von Winzer:innen stammen, die eng mit der Natur verbunden sind. Für so ein Konzept braucht es natürlich Erfahrung. Als Zweigstelle des Restaurant Mano, selbst eine top Adresse für Tapas und Vino im Osten der Stadt, kann man die neue WESTBAR verstehen. Angeführt von Philip, der seine Sinne tagsüber in der renommierten K&U Weinhalle schärft, um nun gemeinsam mit seinem Team von Mittwoch bis Sonntag Abend den Tresen mit richtigen Schmackofatzen unsicher zu machen. Halt uns einen Platz frei, wir kommen nächsten Sonntag zum Leberkäs essen und Sekt schlürfen.
Instagram: @westbar_nbg
 
KÖNIG LOTTE
Seit Mitte Dezember ist in Fürth in das traditionsreiche Gastrogebäude des ehemaligen „Boca“ bzw. „Tokoluna“ (ganz früher „Zum Öchsle“) wieder Leben eingekehrt. Philipp und Annalena haben den Laden am Königsplatz unter ihre Fittiche genommen und bieten seitdem eine ausgeklügelte und höchst interessante Speisekarte an. Mit viel Liebe zum Detail und Hingabe wird möglichst viel in Handarbeit erledigt, auch das Brot wird selbst gebacken. Die Gerichte wechseln stetig und orientieren sich an der jeweiligen Saison. Glücklicherweise ist immer Saison für lecker Bierchen und die kommen hier selbstverständlich aus dem Fass. Geöffnet ist Mittwoch bis Sonntag von 17 bis 23 Uhr, man munkelt am Wochenende wirds auch mal länger. Kein Wunder, bei einem dermaßen einladenden Ambiente.
Instagram: @koenig.lotte
 
GASTHAUS ROTTNER /  WAIDWERK
Der Valentinstag steht vor der Tür und beim Romantik HoteL Gasthaus Rottner in Großreuth bei Schweinau wird man seinem Namen gerecht und bietet am 14.02. zur Feier des Tages ein besonders liebevolles Menü an. Doch auch an allen anderen Tagen im Februar und März liegt Liebe in der Luft. Die Liebe zu regionalen Produkten, außergewöhnlichen Kreationen und der Leidenschaft für richtig feine Küche auf höchstem Niveau. Neben dem Gasthaus könnt ihr euch ebenfalls im Gourmetzimmer WAIDWERK kulinarisch verwöhnen lassen. curt-Tipp: Jeden Mittwoch & Donnerstag zaubert das Sternerestaurant ein 3-Gänge-Überraschungsmenü, welches stets neue Einblicke und den perfekten Einstieg in die Welt des fine dinings bietet.
 
BAR APÉRO
Im Herzen von Johannis wartet die BAR APÉRO auf euren nächsten Besuch. Auf der Karte stehen Burger, Flammkuchen und Salate. Highlight und Aushängeschild ist die frech große Getränkeauswahl. Bedeutet, man sollte ein klein wenig Zeit mitbringen, um sich durch all die exquisiten Drinks, Biere und Weine zu süffeln. Keine Sorge, alles qualitativ 1A, daher kein Kater in Sicht. Was die BAR APERO besonders auszeichnet, ist schlichtweg die gemütliche Atmosphäre rund um einen der pompösesten Tresen, den die Stadt zu bieten hat. Gekrönt wird das Ganze mit einem abwechslungsreichen Eventprogramm, um euch stets neue Unterhaltung zu bieten. Wöchentlich stattfindende Livekonzerte, Jam-Sessions, Comedy Nights, Malevents und DJ-Sets finden sich im Kalender und sind Grund genug, dass ihr die BAR APERO fest in euer Sortiment an Lieblingskneipen aufnehmen solltet.
 
AFTERWORK
Im Januar wurde das Küchenkonzept rundum erneuert und in die AFTERWORK STREETKITCHEN verwandelt. Euch erwarten Streetfood-Highlights aus aller Welt – mit fränkischem Einschlag. Frisch, regional und mit Liebe zubereitet. Im Februar stehen Gerichte der levantinischen und Tex-Mex-Küche auf der Karte, von gemischten Platten bis Smash Cheeseburger ist für jeden Hunger was dabei. Auch bei der Wahl der Getränke setzt die AFTERWORK voll auf regionale Hersteller:innen. Selbst in den hausgemachten Kurzen wie Basilikum, Minze und Honig steckt dank Nvremberga Gin ein Stückchen Heimat. Genauso abwechslungsreich gestaltet sich der Eventkalender, der die AFTERWORK seit Bestehen mehr als nur eine Bar sein lässt. Tastings, Barquiz, 12min.me-Talk-abende und Jamsessions. 
Zu einem echten Highlight für die hiesige Szene hat sich die Podcastbrause entwickelt: An einem Abend werden euch drei Podcastprojekte aus der Region vorgestellt, die ihr ab diesem Moment ins Herz schließen könnt. Mehr Infos dazu findet ihr in unserem Beitrag auf der Homepage und natürlich unter:
Instagram: @afterwork.nbg
 
HAUSBRAUEREI  ALTSTADTHOF
Bereits seit 1984 werden die Braukessel im ehemaligen Roten Brauhaus in der Berg-
straße von der HAUSBRAUEREI ALTSTADT-
HOF befeuert. Echtes Brauhandwerk, Bio-Hopfen, traditionelle Kupferkessel und hölzerne Gärbottiche, all das für echte Nürnberger Biere. Doch damit nicht genug! Die hauseigene Whisky-Destille wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und sollte den Whisky-Fans der Region längst ein Begriff sein. Bier und Whisky lässt sich im besten Fall direkt vor Ort im Rotbierstüberl verköstigen, alternativ im TAPROOM direkt am Tiergärtnertor oder im SCHMELZTIEGEL. Die Hingabe für Nürnberger Braugeschichte endet aber nicht bei der Gastronomie. Untrennbar mit der Geschichte der Historischen Felsengängen verknüpft bietet die HAUSBRAUEREI ALTSTADTHOF eine unverwechselbare Kombination an Historie und Verköstigung, die eigentlich zum Pflichtprogramm gehört. curt-Tipp im Februar: Am 25.02. findet in den Felsengängen das multimediale Konzertkonzept „Du bist also meine Angst?“ von Duo Arima statt. Sehr spannend!
 
PARKS
Ab Februar öffnet im PARKS wie gewohnt das FARANG THAI POP-UP-RESTAURANT. Von Donnerstag bis Samstag von 18 bis 22 Uhr dürft ihr euch also wieder auf authentische, thailändische Küche freuen.
Zusätzlich gibt es ab dem 30.01. immer dienstags bis freitags im Lunchcafé des PARKS von 11 bis 14 Uhr einen abwechslungsreichen Mittagstisch, bestehend aus zwei verschiedenen frischen Vorspeisen und deftigen Hauptgängen. Dabei wird es auch immer ein veganes Hauptgericht geben.
Doch nicht nur kulinarisch hat die Location was zu bieten. Die Jecken vom PARKS laden euch traditionell am 12.02. zum Rosenmontagsfasching ein, um auf vier Areas die Sau rauszulassen. Der Programmkalender kann sich auch abseits der fünften Jahreszeit sehen lassen: Poetry Slams, Lesen für Bier, Comedy Club, Kneipenquiz, Afterwork Partys, you name it – PARKS got it. 
Instagram: @parksnuernberg
 
EDDY WOULD ATTACK
Solange es noch nieselt und fröstelt, müssen wir uns ein wenig Abhilfe schaffen, um Sommerfeeling ins Hirn und auch in den Körper zu kriegen. Das Flair eines italienischen Cafés mit grandiosem Espresso, frisch gebackenen Paninis und feinem Gebäck könnt ihr euch im EDDY WOULD ATTACK! einverleiben. Da scheint die Sonne direkt aus dem Gemüt und ihr könnt die Zeit vor Ort direkt nutzen, um euch für den nächsten Fahrradausflug zu wappnen. Nostalgie trifft Moderne: vom Alu bis zum Stahl, rund um das Thema Rennrad ist für jede:n was dabei. Das Café hat sich seinem Motto so dermaßen verschrieben, dass eigene Ausfahrten, Lesungen und Events organisiert werden. Kurzum: Wer den Radsport liebt, findet hier Gleichgesinnte in stylischem Ambiente und höchstem Café-Genuss. Also schwingt euch auf eure Drahtesel und macht beim nächsten Ausritt eine kleine Rast beim EDDY WOULD ATTACK!
www.eddywouldattack.de
Instagram: @eddy_would_attack_
 
KATZENTEMPEL
Selbst dann, wenn man mal eine Auszeit von dem ganzen Trubel braucht, so ganz alleine mittag- oder abendessen macht man dann doch recht selten. Das vermutlich einzige Restaurant, das für ausnahmslos gern gesehene Gesellschaft sorgt, ist der KATZENTEMPEL in der Innenstadt. Hier finden gerettete Katzen ein Zuhause und versüßen euren Besuch. Euch erwarten kulinarische Streicheleinheiten aus der rein vegetarischen und veganen Küche, die selbst den erfahrensten Hobbyköch:innen noch Inspiration geboten hat. Bei unserem letzten Besuch fiel die Wahl auf das Banh Miau Sandwich mit mariniertem Plant-Pulled-Pork und Kimchi-Veggies und alleine dafür (und zum Katzis Kraulen) kommen wir nochmal wieder. Frühstück, Mittag, Café und Diner – für jeglichen Bedarf hat die kreative Karte was zu bieten. Just purrfect, wie der KATZENTEMPEL zu sagen pflegt. 
Instagram: @katzentempel
 
LUDWIGS
Direkt am ersten Februar-Wochenende hockt unser Matze wieder im LUDWIGS, feiert den Geburtstag seines lieben Freundes John (Happy Birthday!) und wird wohl erneut einen sagenhaften Abend in einer der besten Kneipen der Stadt verbringen. Ihr solltet mit eurem nächsten Besuch aber besser nicht bis zu irgendeinem Geburtstag warten, da das LUDWIGS ein ebenso cooler wie wechselhafter Schuppen ist, bei dem man zu schnell was verpassen könnte. Also bleibt up to date! Noch bis zum 15.02. läuft die Ausstellung „Wanderjahre“ des Ausdruckskünstlers Kabbes und in Kürze steht auch fest, welche Künstler:innen und Bands an jedem Dienstag im Februar und März ab 20 Uhr auf der ästhetischen Kneipenbühne stehen und konzertieren wird. 
Das LUDWIGS ist und bleibt halt eine Bank, ob am Wochenende zum Kaffeetrinken oder zur letzten Runde um kurz vor 3.
Instagram: @ludwigsbarcafe
 
DAMPFNUDELBÄCK
Mit konstant hohem Druck im Kessel serviert der DAMPFNUDELBÄCK an 365 Tagen im Jahr das Beste der gutbürgerlichen, deftigen Küche, mediterranen Klassikern und abgefahrenen, neuen Gerichten, die ihr so noch nicht probiert habt. Letzte Woche gab’s noch traditionelle Süßspeisen wie Gebackene Milch, einen Tag später steht ein Tapas-Teller auf der Tageskarte und morgen Kalbsleber „Berliner Art“ mit Stopfer und Röstzwiebeln. Wenn es einen Ort in Nürnberg gibt, an dem kulinarisches Einerlei ein Fremdbegriff ist, dann hier in Johannis. Abgerundet wird das Ganze mit einer großen Auswahl an Getränken und Café-Spezialitäten. Folgetermin bitte in den Kalender eintragen: An jedem ersten Samstag im Monat findet der legendäre Weißwoscht-Frühschoppen statt.
www.dampfnudelbaeck.de
Instagram: @dampfnudelbaeck
 
RESTAURANT STEICHELE
Im Hotel und Weinrestaurant STEICHELE in der Nürnberger Altstadt gibt es neben traditioneller, fränkischer Spitzenküche immer wieder Motto-Wochen, die eine willkommene Abwechslung bieten. Vom 16. bis 24. Februar sind Fischwochen, ein Gläschen fränkischen Weißwein gibt’s zu jedem Gericht aufs Haus. In dem historischen Restaurant aus der Gründerzeit, das bereits in der fünften Generation geführt wird, schreibt man Regionalität noch groß: Das Wild kommt aus dem Castell’schen Forst und auch einen selbstangebauten Wein kann man verköstigen. Das STEICHELE ist definitiv ein Stück nostalgische Gastro-Geschichte mit modernem Touch, das seit Anbeginn der Zeit immer einen Besuch wert ist. 
Instagram: @dassteichele
 
KATER MURR
Tango, Comet und Mania sind nicht etwa die coolen Spitznamen, die sich die curt-Schreiberlinge untereinander gegeben haben, sondern die Namen für drei von unzähligen Aktionsbieren, die im KATER MURR regelmäßig im Wechsel auf der Karte stehen. Seit Anfang Januar bis 02.03. läuft hier auch die Ausstellung „Konzertfotografie – 20 Jahre Subkultur in Nürnberg“ der Gruppe Low Frequency Assaults, die bis heute 300 Bands, hauptsächlich aus den Genres Doom und Sludge, aus 30 Ländern auf die Bühnen der Stadt gebracht hat. Schnappt euch ein Bierchen vom Tresen, schlendert durch die Fotografien, schwelgt in Erinnerungen und packt euch für die nächsten Abenteuer noch einen curt ein. Upsi, nicht so schnell, den hausgemachten Mexikaner nicht vergessen! Der ist wärmstens zu empfehlen.
Instagram: @katermurr90402
 
NACHFOLGE GESUCHT: AUGUSTE
Ab dem 31.03.24 werden unsere langjährigen Gastro-Buddys von der Auguste leider die Segel streichen. Bis dahin gibt’s natürlich noch Premium-Junkfood, also nutzt nochmal die Chance. Es wird bereits nach einer Nachfolge gesucht, damit die Auguste auch in Zukunft den großen Burger-Ketten die Hörner bieten kann. Bei Interesse kann man sich direkt über den Kontakt auf der Homepage der Auguste melden. 
curt bedankt sich für die jahrelange Treue, die schöne Zeit und wünscht viel Erfolg beim nächsten Abenteuer. 
 
 
Du hast ein Restaurant, eine Bar, Kneipe, Kiosk oder Club? Dann melde dich bei uns für den besten Gastro-Support der Stadt! 
Schick uns einfach eine Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst – Wir freuen uns auf deine Anfrage!




Twitter Facebook Google



20240401_PolnFilmwoche
20240317_Tafelhalle
20240401_Pfuetze
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Staatstheater
20240401_Comic_Salon_1
20240401_Idyllerei
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_Wabe_1
20240411_NbgPop_360
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_Theater_Erlangen
2024041_Berg-IT
20230703_lighttone
20240201_VAG_D-Ticket
20240401_ION
20240401_D-bue_600