Vom Ackergaul-Dad bis zum Ledereinhorn: Die curt Macher:innen

FREITAG, 20. OKTOBER 2023, NüRNBERG

#curt Macher*innen, #curt Redaktion, #Die Menschen hinter curt

Was machen die, die curt machen, noch so?

Andi     
​ist wieder da, freut ihr euch!? Und alle so: Ja, keine Ahnung, wo war er denn, wer ist Andi? Tja. Jedenfalls hat der jetzt zwei Buben, die ihm daheim die Haare vom Kopf fressen. Family Life mit Home-Office-Anschluss sozusagen. Aber Andreas ackert wieder wie ein Ackergaul für den Herrn curt, während seine Veranstaltungspräsenz noch pausiert (vorgelesen wird trotzdem, aber vor Mikro-Publikum, ein Sitzplatz). SuppKultur findet dennoch gewohnt gut im Gostner Loft statt, im Vertretungsmodus. Und am 11.11. moderiert der Andi in Erlangen im Rahmen von booked, dem WG-Lesungs-Festival. Und dann ist auch schon Weihnachten, da freut er sich. 
@SuppKultur_NBg

Helene     
​ist zurück und schläft jetzt wieder öfter im Nürnberger Altbau, statt in ihrem Van. Ein neues Herbsthobby, neben Skaten und Reiten, hat sie sich auch angelegt: Sie bestickt jetzt Pullis, Jacken, Caps, Sofas, Klopapier, ihren Hund, ... 
Die Sommer-Trainingspause beim Nürnberger Rollerderby ist auch vorbei und es wird wieder geblockt und gejamt, was das Zeug hält. Am  04.11. spielen die Sucker Punchies dann in Köln. Also kommen und zugucken! Selbst skaten könnt ihr dann wieder am 25.11. bei der legendären, alljährigen Rollerdisko im Z-Bau. 
@suckerpunch.rollerderby
Auswärtsspiel in Köln am 04.11. / 19:00 / Montessori-Gym. Köln
Rollerdisko im Z-Bau am 25.11. / Infos HIER

Matze    ​
schnitzt sich aus dem ersten Kürbis der Saison einen hübschen Helm, nippt am Federweißer und lässt das blau-weiße Fähnchen seines ersten Karpfens im Herbstwind flattern. So ausgerüstet malträtiert er im Zuge seiner Vorbereitung auf das Dartturnier in der afterwork Bar so lange den Spickerstand auf der Fürther Kärwa, bis denen die Ballons ausgehen. Am 17.11. sorgt er beim Kneipenquiz im Tellerrand mit wahnwitzigen Fragen erneut für kollektive Zweifel an eurem eigenen Verstand. 
@zweiflaschenwein 
@plantswap_nuernberg

Marian   
der Kunstwolpertinger ist im Defethaus mit der Ausstellung „Einhörner im Schrank“ des Instituts für moderne Kunst vertreten, die er gemeinsam mit Petra Weigle konzipiert hat. Sein aktuelles Buch „Meine Zelle war ein großer Garten - Der Fall Banu Büyükavci“ liegt aktuell in den Buchläden, und das Buch „Einhorn, Leder, Sternenstaub - Blicke ins Universum der Queerkultur“ kommt in Kürze (beide bei starfruit publications und gemeinsam mit weiteren Autor:innen). Im Straßenkreuzer hat er Steffen Zillig zu dessen neuen Buch „Ästhetik des Asozialen“ interviewt. Und am 13. November bekommt er in der Tafelhalle den Kulturpreis der Stadt Nürnberg verliehen. curt-Love!
@marianwild

Egi
spaziert gerne mit dem Herrn Jordan durch die Region und berichtet regelmäßig von seinen Ausflügen. Um Egi live zu sehen, wenn er nicht gerade im Frankentatort hart profiled oder wandert, klickt HIER.
Wenn der Herr Matthias Egersdörfer zum curt-Trunk kommt, dann raunen wir alle immer: „Huhhh, die Prominenz!“. 
@matthiasegers

Michael
spaziert gerne mit dem Herrn Egersdörfer durch die Region und illustriert regelmäßig diese Ausflüge für unsere Kolumne (Seite 18). Außerdem betreibt er eine Galerie in Erlangen, die kulturell kreuz und quer mitmischt. 
Und er bringt Bücher raus oder wirkt an Büchern mit. Super!
@michael_.jordan

Tim
schaut dem Sommer traurig hinterher. Im Babylon Fürth (19.11.) moderiert er dann zusammen mit The Black Elephant Band den Open-Mic Abend „Sing-In“. Für einen Abstecher mit seiner Band Average Pizza geht es am 23.10. nach Würzburg als Support für die ganz tollen Exbats und am 10.11. ist dann schon die (ACHTUNG!) letzte Krachen Party im Z-Bau. Dicht gefolgt von der Release-Party zum neuen Average Pizza-Album am 29.11. ebendort.
@krachen_yeah
@averagepizzaofficial


Kathi
verliert zwar meist bei Tombolas, aber nicht bei ihren Veranstaltungen. Herbst bedeutet nämlich Saisonstart! Zudem finden auch noch beide deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaften statt: in Frankfurt für die Jugend und in Bochum für alle. Kathi unterstützt als Begleitperson, Moderation, Keynote-Speakerin, Backstage-Betreuung usw.
@poetryslamerlangen_ewerk

Tommy   
macht bei uns ja schon seit eh und je die lokalen Mukker, CDs und die Comedy-Übersicht. Im Grunde ist er DJ, Musiker, Produzent und gerade eben vor allem Mitveranstalter des Nbg Pop Festival! Und Tommy ist natürlich schon schon gaaanz lange ein curt-Wegbegleiter.
@nuernbergpop

Lampe
flaniert, eiert und geistert als Ur-Curt schon seit Ewigkeiten durch die Stadt. Sein Hund ist quasi sein Hirn, seine Muse, auch sein Nemesis. 
Auf der Nbg Pop Conference saß er beim Panel „Medientalk: Was Medien für die Kultur tun können“ neben NN-Chefredakteur Michael Husarek rum und glotzte wortkarg. Der leidenschaftliche, semi-professionelle Hobby Horser hatte vielleicht sein Pferd dabei, von dem er sich einfach nicht trennen mag. Man weiß es nicht.
@lampekannnix

Nadine
ist physisch back on Franconian track, psychisch aber in der Sonne hängen geblieben – und deshalb auch dabei, schon wieder den nächsten Trip gen Wärme zu planen. Bevor die Temporärtripverwaltung jedoch finalisiert werden kann, gibt es für sie noch allerhand zu tun: Zum Beispiel die Entwicklung deutschlandweiter Städtetrails, die Orga des nächsten Creative Monday im Neuen Museum oder die Planung bevorstehender Ausstellungen im Edel Extra. Dazwischen noch bisserl New-Work-Content verfassen, Interviews mit Unternehmerinnen führen oder UX Writing-Skills ausbauen. Zum Ausgleich Jumping und Rollschuhdisco. Äh … now, this is a story all about how my life got flipped-turned upside down …
@dinzl_washington 

Theo
Nach erfolgreicher Besichtigung von Vulkan, Bär und Bar, taucht Theo in den kommenden Wochen ein in die Welt der vergangenen Zukunft. Vier Vorlesungen zum Retro-Futurismus am Bildungszentrum sind terminiert. Der nächste Wildwest-Groschenroman ist Arbeit, die TITANIC will mit Witzen versorgt, der Herbst feinfühlsam (kein Schreibfehler, sondern neues Wort, das ich selbst erfunden habe) besungen werden. Der Öffentlichkeit erspare ich wie bewährt meine Lyrik.
@theobaldtrotzius

Big G   
Gerald macht das, was Administratoren, ITler, Programmierer und solche Wesen oft machen: viel über der Tastatur und vor dem Monitor abhängen. Und wenn er Licht und/oder Bewegung braucht, dann absolviert er Triathlonse. Einfach so, weil er es kann. Oder er duelliert sich mit Unkraut im heimischen Garten, das NIEMALS aufhört, fies zu wachsen und fies zu sein. 
Wenn curt-Hirn/Hund Weber die Wahl hätte, er würde sofort bei Lampe ausziehen und sich bei Gerald reinzecken: es ist Liebe. 
@bigcurt

Silvan
mag Bäume, Worte, Labyrinthe und absurde, liebenswürdige Menschen. Eigentlich studiert er Kunst auf Lehramt an der AdBK Nürnberg. Wenn er nicht gerade einen Film darüber dreht, wie er mit seinem Professor „Mensch Ärgere Dich Nicht“ spielt, macht er Labyrinthe, mal groß als Rauminstallation, mal als unsäglich aufwendige und minutiöse Zeichnungen. Außerdem schreibt er seit er fünf war ziemlich viel und gerne – und ist jetzt irgendwie ganz aus Versehen beim curt gelandet und Journalist geworden. Willkommen im Team, wir freuen uns!
@silvan.jacob




Twitter Facebook Google

#curt Macher*innen, #curt Redaktion, #Die Menschen hinter curt

Vielleicht auch interessant...

20240401_Staatstheater
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
20230703_lighttone
20240401_Wabe_1
2024041_Berg-IT
20240411_NbgPop_360
20240401_Comic_Salon_3
20240524_REXIT
20240401_Idyllerei
20240401_ION
20240201_VAG_D-Ticket
20240507_NueDigital
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_Theater_Erlangen
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_D-bue_600