Humbser und Freunde





Schwabacherstraße 106, 90763 Fürth
www.humbserundfreunde.de
Facebook
www.instagram.com/humbserundfreunde



Öffnungszeiten:
Mi-Fr 17:30–23 Uhr, Sa 11:30–23 Uhr,
So 11:30–21 Uhr, Mo-Di geschlossen
Warme Küche von 11.30 – 14 Uhr und ab 17.30 Uhr

Aus curt 11/2018:
Das alte Humbser-Sudhaus in Fürth, eines der letzten erhaltenen Jugendstil-Sudhäuser der Welt, stand lange Zeit leer. Claus Weiß, Fabian Faßmann und Ralph Weiß, die Betreiber der Boeheim-Bar in Nürnberg, verwandelten das denkmalgeschützte Gebäude nun in ein modernes Lokal mit – laut den Dreien – „einer alten fränkischen Seele“. Der Name „Humbser und Freunde“ entstand in Anlehnung an die alte Fürther Brauerei. „Die goldenen Zeiten der fränkischen Braukunst um 1900 sind Teil unserer Geschichte und zugleich unser Ansporn“, erklären die Inhaber. Im Rahmen der aufwendigen und langwierigen Sanierungsarbeiten wurden die alten Sudkessel bewusst in die Raumgestaltung mit eingewoben und stellenweise zu Theken oder Dachhauben umfunktioniert. Die Küche lässt sich positiv als fränkisch-
extravagant betiteln. Fleischesser werden die geräucherten Nürnberger Bratwürste oder die Ochsenbäckchen mit Süßkartoffelpürree verschlingen, für Vegetarier stehen Veggie-Burger mit karamellisierten Ziegenkäse oder Haselnuss-Stragon-Klöße in Weißweinlauchsauce auf dem Plan. Fassbier gibt‘s von Boeheim, Grüner, Gutmann, Lammsbräu, Pyraser und Schanzenbräu. Hinzu kommen vier wechselnde Biersorten. Empfehlenswert ist aber auch der hauseigene Sud. Die eindrucksvolle Innenarchitektur allein rechtfertigt jedoch schon einen Abstecher.
 




Twitter Facebook Google



20181025_DIFF
20181101_Berg_Personal

CURT MEDIA