Künstlerstrecke: Odour Odessa

DONNERSTAG, 1. MAI 2014

#curt-Stipendium, #Kunst

Jeden Monat stellen wir Euch Künstler der Region vor: Maler, Fotografen, Illustratoren, Street Art Künstler, Designer ... dieses mal geht es um einen, der einst, ganz typisch, mit Graffiti begann und nun auf dem Cover des curt-Magazins gelandet ist - unser Künstler des Monats: Odour Odessa.

Warum machst Du, was Du machst?
Weil‘s das Beste ist und ein wichtiger Ausgleich zum Arbeitsleben. Hier können Ideen raus, bei denen Werbekunden weinen würden. Design entsteht ja inzwischen hauptsächlich am Computer, darum ist es für mich um so wichtiger, mit meinen Händen zu arbeiten und Dinge entstehen zu lassen.

Wie kam es zu Deiner Kunst?
Ganz klassisch von der Straße: Graffiti und so. Um besser machen zu können, was mir im Kopf rumschwirrt, habe ich angefangen, es in die Werkstatt zu verlagern. Hier kann ich mich auf‘s Machen konzentrieren.

Woher holst Dir Deine Inspiration?
Klar: Immer die Stadt, die Menschen, oder auch einfach coole Formen, die mir begegnen oder einfallen. Mich faszinieren vor allem Schrift und deren Herstellung. Und Muster und Regelmäßigkeiten. Auch mit anderen Leuten zusammen Projekte zu starten birgt immer Inspiration.

Wo kann man deine Werke sehen und erleben?
Aktuell kann man eine Auswahl meiner Sachen im Internet sehen, um Ausstellungen ist es in diesem Jahr ruhiger. Im Walfisch male ich gerade mit verschiedenen Leuten an den Wänden, also ein Einjahresprojekt für eine Wand. Ziemlich reizvoll, da ein guter Austausch stattfindet. Außerdem gestalte ich einige Shirt-Motive und drucke sie im Siebdruck in der Werkstatt in kleinen Auflagen. Verkauft wird aktuell im Walfisch und bei Lebensart Tattoo. Der Arbeitsstand ist aber nie abgeschlossen. Gerade liegen wieder Projekte vor mir, an denen ich arbeite – auch ohne konkrete Ausstellung im Hinterkopf.


Odour Odessas Tipps für Nürnberg:
NORDKURVE // gerade das Projekt Walfisch
LADEN12 // der einfach wahre Laden
LEBENSART TATTOO // bei Cris
KAFFINO // einfach guter Kaffee ohne viel Schnick-Schnack.
PEGNITZGRUND // im Sommer, zum Grillen.

>> odourodessa.de


---------------------
DAS CURT STIPENDIUM:
in jeder Ausgabe stellen wir Euch Künstler der Region vor: Maler, Fotografen, Illustratoren, Street Art Künstler, Designer ... dieser Künstler könntet Ihr sein! - Bewerbt Euch einfach - wir publizieren!
Sendet uns digitale Arbeiten, Links zu Euren Websiten oder Accounts, unter denen man einen Einblick über Euer Schaffen bekommen kann, und schon seid Ihr im Auswahlverfahren. Gerne könnt Ihr auch Künstler empfehlen.
Bewerben fürs curt-Stipendium: Per E-Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst .


[curt]




Twitter Facebook Google

#curt-Stipendium, #Kunst

Vielleicht auch interessant...

KULTUR.LOKAL.FüRTH. Mal wieder was Spannendes aus dem kultur.lokal.fürth, das sich zum Anfang des Jahres in einen artsy Postkartenshop verwandelt. Schöne Grüße aus Fürth ist ein Konzept von Barbara Engelhard und Stephan Schwarzmann, die den Raum in der Fürther Innenstadt vom 12. bis 23. Januar in ein offenes Atelier verwandeln, in dem tatsächlich Postkarten produziert und ausgestellt werden und auch erworben werden können. Die Postkarte feierte 2019 ihren 150. Geburtstag und hat es in diesen Zeiten der permanenten digitalen Kommunikation und Bilderverschickerei in die Familiengruppe wahrscheinlich so schwer wie noch nie. Aber mal ehrlich: Über so eine richtige Karte freut man sich doch eigentlich viel mehr. Insbesondere, wenn es dich dabei zudem um ein Kunstwerk handelt. Barbara Engelhard setzt und näht Karten aus alltäglichen Materialien, Zeichnungen und Malereien collagenartig zusammen. Stephan Schwarzmann greift zum scharfen Messer und Linoleum und druckt mit der Druckerpresse plakative Postkarten im Hochdruckverfahren. Ziemlich gut geeignet zum Zwecke des netten Neujahrsgrußes.

Öffnungszeiten: Vom 12. bis 23. Januar 2024 von Dienstag bis Samstag von 14 bis 18 Uhr.
Eröffnung am Donnerstag den 11. Januar 2024 um 19 Uhr statt.
   >>
20240201_Mummpitz_160
20240201_Staatstheater
20240201_KuF_11xFAIR
20240201_Theater_Erlangen
20240201_Kaweco
20240201_AFAG_akustika
20240201_NMN_Weaver
20240201_VAG_D-Ticket
20240201_Retterspitz
20240201_Referat_Umwelt_Konferenz
20230703_lighttone