Galerien/Museen: Kunst im Sommer

1. JUNI 2023 - 31. JULI 2023, Nü, Fü, ERL

#Akademie der Bildenden Künste, #Ausstellung, #Dr. Marian Wild, #Fotografie, #Kunst, #Kunstkalender

Marian sichtet und kommentiert die Kunstangebote im Juni und Juli

Hallo liebe Lesenden,
eben hat die zarte Frühlingswärme einen noch sanft über die kalten Monate hinweggetröstet, da kommt schon wieder der polterige große Bruder SOMMERHITZE um die Ecke und brüllt einem „ICH KANN AUCH 38 GRAD“ ins Gesicht. Na schauen wir mal. In Museen und Kirchen ist es jedenfalls oft kühl, kann man ja auch mal sagen. Den 25. Juni sollte man diesmal jedenfalls auf dem Schirm haben, mit Eröffnung der FREI LUFT GALERIE III in Fürth und der Ausstellung „Natur als zweite Kunst“ in Erlangen, sowie den 1. Juli mit gleich drei Ausstellungseröffnungen im Defethaus im Rahmen des Summer Open House. Alle anderen natürlich auch, die Nürnberger Kunstis sind einfach prima.

Wir in der Nürnberger Kunst- und Kulturszene nehmen Russlands schockierenden, völkerrechtswidrigen Angriff auf die Ukraine sehr genau wahr: Kreative und Kunstschaffende unterstützen seit über einem Jahr mit Ausstellungen, Benefizversteigerungen, Sachspenden und tatkräftigen Händen die Menschen in der Ukraine, die diesen barbarischen Krieg erleiden müssen. Haltet die Augen offen nach den entsprechenden Projekten!

Bis 10. Juni
DAVID HÄUSER – SOFT AND SOLID
FOTOGRAFIE
RFZK . LAURENTIU FELLER,
Bergstr. 11, Nbg.
 
Bis 11. Juni
NATURSTOFF/KUNSTSTOFF. MATERIALITÄT IN DER NÜRNBERGER KUNST
Was brauen die Künstler*innen da eigentlich immer so in ihren alchimistischen Laboren zusammen? Die Ausstellung erzählt von
den vielfältigen Grundstoffen, mit denen gekunstet wird, von Schellack über Glas,
von Plastik bis Wachs.
KUNSTVILLA, Blumenstr. 17, Nbg.

Finissage am 16. Juni um 19 Uhr /
Bis 17. Juni
LOCKED OUT – HIER IST DER RAUM
Die epische curt-Ausstellung mit über 50 Künstler*innen und über 100 Werken endet mit einer Finissage am Freitag, den 16. Juni, um 19 Uhr. Susanne Carl zeigt hier ihren neuen Film als Premiere und redet danach mit mir auf dem Podium zu Masken und Freiheit. Am Samstag, den 17. Juni, findet um 14 Uhr die letzte Führung durch die Ausstellung statt, danach wird abgesperrt.
EGIDIENKIRCHE, Egidienplatz, Nbg.

Bis 18. Juni
SPECTRES – THOMAS BERGNER UND KATSUHITO NAKAZATO
KUNSTHAUS, Königstr. 93, Nbg.

Bis 25. Juni
PIA FERM – „KARTON“
GALERIEHAUS NORD,
Wurzelbauerstr. 29, Nbg.
 
Bis 2. Juli
RACHEL MACLEAN / SIMON LEHNER
Die beiden spannenden Solo-Ausstellungen laufen im April und Mai parallel. Dadurch ist ganz schön viel kritische Masse entstanden, die Werkschauen sollte man sich beide anschauen!
KUNSTPALAIS ERLANGEN,
Marktplatz 1, Erlangen

Bis 2. Juli
DIE CAMERA OBSCURA IM ATELIER 2
Initial-Gruppenausstellung in der neuen White-Cube-Ausstellungsreihe.
KONGRESSHALLE,
Bayernstraße 100, Nbg.
Fr, Sa, So 13-17 Uhr

Bis 9. Juli
BLIND DATE – JENS RISCH / BATIA SUTER
KUNST GALERIE FÜRTH,
Königsplatz 1, Fürth

Bis 29. Juli
LI DI – BLACK ON WHITE
KUNSTRAUM DES KONFUZIUS INSTITUTS, Pirckheimerstr. 36, Nbg.

Bis auf Weiteres
DISPLAY NO. 6: MICHAEL JORDAN – METHODEN ZUR KLÄRUNG
FENSTERFRONT DER KUNST GALERIE FÜRTH, Königsplatz 1, Fürth

Bis auf Weiteres
RECHTSTERRORISMUS. VERSCHWÖRUNG UND SELBSTERMÄCHTIGUNG 1945 BIS HEUTE
Bis in den Oktober 2023 finden eine Ausstellung und diverse Vermittlungs- und Diskursformate zum Thema Rechtsterrorismus statt. Der Besuch und die Teilnahme sind kostenfrei.
CUBE 600 DES MEMORIUMS NÜRNBERGER
PROZESSE, Fürther Straße 104, Nbg.
 
Bis auf Weiteres
STEINZEIT. EINFACH GENIAL!
STADTMUSEUM ERLANGEN, Martin-Luther-Platz 9, Erlangen
 
Bis auf Weiteres, täglich 24 Stunden
SCHAUFENSTER 2.0
Das Atelier Sohler in der Fürther Theaterstraße zeigt endlich wieder im monatlichen Wechsel Kunstwerke im Straßenraum. Die pfiffige Präsentation im „kleinsten Ausstellungsraum der Metropolregion“ wechselt immer um die Mitte des Monats. Seit Mitte Mai zeigt die Bühnenbildnerin Johanna Deffner ihre Arbeit, ab Mitte Juni kommt Ellen Kress in die Scheibe, und ab Mitte Juli der nicht unbekannte Maler Peter Angermann.
FENSTER VOM ATELIER SOHLER, Theaterstr. 20, Fürth

Bis auf Weiteres
EMOTIONSREGULATOR – EIN MOBILES KUNSTPROJEKT
Die bunten Kabinen des von Winfried Baumann gestalteten Aktionsraums werden in den kommenden Monaten an verschiedenen Orten im Nürnberger Stadtraum auftauchen. Interessierte können sich in die Sitzplätze der Kabinen setzen und von der installierten Soundanlage in gewünschtem Maß emotional regulieren, ermutigen und zur Diskussion anregen lassen. Das Kunstprojekt ist in der Reihe „ClubKunst“ entstanden, in der Zusammenarbeit zwischen dem Künstler, dem 1. FC Nürnberg, dem Institut für moderne Kunst und Thomas Heyden vom Neuen Museum Nürnberg.
AN VERSCHIEDENEN ORTEN IM NÜRNBERGER STADTRAUM

Ab 8. Juni
DER KUNSTVEREIN NÜRNBERG IM NATIONALSOZIALISMUS
Der Kunstverein Nürnberg arbeitet in dieser dokumentarischen Ausstellung seine Vergangenheit vor 1945 auf.
KUNSTVEREIN NÜRNBERG - ALBRECHT DÜRER GESELLSCHAFT , Milchhof, Kressengartenstr. 2, Nbg.
 
Eröffnung am 23. Juni um 19 Uhr
Laufzeit ab 24. Juni
AXEL MÜLLER. BIS DIE ZEIT VERGEHT
KUNSTHALLE NÜRNBERG,
Lorenzer Str. 32, Nbg.
 
Eröffnung am 24. Juni um 19 Uhr
Laufzeit von 25. Juni bis 23. Juli
FÜSSE HOCH – JANOS SCHÄFER, JONATHAN WERNER, MATHIS HAUER
Im Schatten des Rathauses, in der Akademie Galerie, und im Schatten der Lorenzkirche, im Foyer des Heimatministeriums, wird verzweifelt gestrampelt, und versucht, in unserem individuellen Eisloch – in das wir (Georg) heymatlich eingebrochen sind – nicht zu ertrinken. Aber unsere Kleider saugen sich eiskalt schwer. So wenig Zeit, wie uns allen bleibt. Doppelausstellung in der Akademie Galerie (25.06 – 23.07.) und im Heimatministerium (24.06 – 02.07.).
AKADEMIE GALERIE, Hauptmarkt 29, Nbg.
HEIMATMINISTERIUM, Bankgasse 9, Nbg.

Fliegende Eröffnung am 25. Juni ab 12 Uhr
Laufzeit bis auf Weiteres
NATUR ALS ZWEITE KUNST
Kunst ist sehr oft eine Abstraktion der Natur, gleichzeitig ist die Natur unserer Zeit höchst künstlich. Die Ausstellung mit einigen internationalen Arbeiten unter anderem von Andy Warhol, Hanne Darboven, Maria Eichhorn, Antoni Tapies und Marina Abramovic, die euer lieber Kulturredakteur, also ich, als Kurator verantwortet, befasst sich mit diesem mächtigen Spannungsverhältnis und seinen Folgen.
STADTMUSEUM ERLANGEN,
Martin-Luther-Platz 9, Erlangen

Eröffnung am 25. Juni um 12 Uhr am
Bahnhofsplatz Fürth
FREI LUFT GALERIE III
Das verblüffende Kunst-im-öffentlichen-Raum-Ausstellungskonzept geht in die 3. Runde. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
IM STADTRAUM VON FÜRTH
 
Event am 1. Juli von 16–24 Uhr
FREIHEIT
Das Defethaus öffnet wie jedes Jahr seine Türen für sein großes Sommerfest. Das diesjährige Open House befasst sich, kuratiert von Anna-Maria Bieniek und Jürgen Schabel, mit dem großen Thema unserer Tage: der Freiheit. Das wird ziemlich aufsehenerregend. Eingebettet in den Tag sind mehrere Ausstellungseröffnungen (siehe nachfolgend) und Events, und natürlich sind auch unzählige Ateliers begehbar.
ATELIER- UND GALERIEHAUS DEFET,
Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg.

Vernissage am 1. Juli um 18 Uhr
Laufzeit ab 2. Juli bis auf Weiteres
TERRA INCOGNITA
Gruppenausstellung mit unter anderem Tomoe Hikita, Jennifer Jordan, Olivia Pils, Markus Putze und Christian Theiss. Das Thema ist Keramik.
OECHSNER GALERIE, im Atelier- und Galeriehaus Defet, Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg.
 
Eröffnung am 1. Juli, 19 Uhr  
Laufzeit ab 2. Juli bis auf Weiteres
TROTTELLUMME UND WÜSTENSTEINSCHMÄTZER. ZUR ROTEN LISTE DER VOGELARTEN IN EUROPA.
MARIE JEANNE TURNEA-LUNCZ
AUSSTELLUNGSRAUM DES INSTITUTS FÜR MODERNE KUNST, im Atelier- und Galeriehaus Defet, Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg.
 
Eröffnung am 5. Juli / Laufzeit vom 6. bis 9. Juli
JAHRESAUSSTELLUNG DER AKADEMIE DER BILDENDEN KÜNSTE
Das zentrale Kunstausstellungsevent, mit dem Arbeitsstand von Deutschlands ältester Kunstakademie! Wer diese Party verpasst ist selber schuld.
CAMPUS DER ADBK, Bingstr. 60, Nbg.

Ab 19. Juli
KUNSTPREIS DER NÜRNBERGER NACHRICHTEN 2023
KUNSTHAUS, Königstr. 93, Nbg.




 




Twitter Facebook Google

#Akademie der Bildenden Künste, #Ausstellung, #Dr. Marian Wild, #Fotografie, #Kunst, #Kunstkalender

Vielleicht auch interessant...

NüRNBERG. Über 30 Jahre lang hat Petra Weigle, die dieses Jahr formal in den Ruhestand geht, einige Dutzend Ausstellungen des Instituts für moderne Kunst, sowie diverse andere als Kuratorin verantwortet. Entstanden sind mal vielschichtige, mal minimalistisch präzise Setzungen in den verschiedensten Räumen Nürnbergs. Höchste Zeit, mit einer der erfahrensten Ausstellungsmacherinnen der Stadt ein paar Worte zu wechseln.  >>
SASANISIMOVA: Kurznachrichten aus Charkiw
Die Künstlerin Sasha Anisimova versieht ihre Fotografien mit Zeichnungen und kurzen Texten und verbindet somit die beiden künstlerischen Gattungen Fotografie und Grafik. Die literarischen Einlassungen nehmen tagebuchartig auf die Kriegsgeschehnisse vor Ort in Charkiw Bezug und kommentieren sie. Die Charkiwer Künstlerin konnte bereits für die Teilnahme an der Ausstellung FARBE BEKENNEN in der Open-Air-Galerie am Bauzaun der St. Lorenzkirche gewonnen werden. Sashas Bilder sind bewegende Zeitzeugnisse der aktuellen Zustände in Nürnbergs Partnerstadt Charkiw.
Ausstellung im
Defethaus, Nbg, bis 08.10.

OUTPUT
Fotoszene Open-Air geht in eine neue Runde: Im Rahmen der diesjährigen FreiLuftGalerie Fürth zeigt die fotoszene nürnberg e.V.* - forum freier fotografen, wieder Kunst im öffentlichen Raum, diesmal im Stadtpark Fürth. „Not macht erfinderisch“ besagt eine Redewendung, wenn wichtige Dinge fehlen und besondere Ideen vonnöten sind, um dennoch zum Ziel zu kommen. So waren die durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen Grund dafür, dass die fotoszene nürnberg e.V.* den öffentlichen Raum für sich und die Fotografie als Präsentationsplattform entdeckt hat. Beginnend mit einer großen Ausstellung anlässlich des Internationales Fotofestival Nürnberg 2021 im Nürnberger Stadtpark, folgte deren Präsentation im Stadtgarten Roth. Der Gedanke, im Freien einen „white cube“ zu installieren, das heißt, ein Ausstellungsforum einzurichten, das den Interessierten in den Weg gestellt ist und ohne Schwellenhemmnis betreten werden kann, führte schließlich zu neun Open-Air-Ausstellungen an einem Bauzaun rund um die St.Lorenzkirche in der Innenstadt Nürnbergs.
Doch das war mal, der Bauzaun steht längst nicht mehr. In der FreiLuftGalerie Fürth sind Arbeiten von James Edward Albright jr., Mile Cindric, Günter Distler, Tim Händel, Stefan Hippel, Steffen Kirschner, Lena Mayer, Jutta Missbach, Rudi Ott und Jens Wegener zu sehen.
Open-Air-Ausstellung im Stadtpark Fürth, noch bis 25.09.

---

fotos zene nürnberg*
www.die-fotoszene.de
Festivalhomepage: www.fotofestivalnuernberg.de


   >>
20240401_Staatstheater
20240401_PolnFilmwoche
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
2024041_Berg-IT
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_Comic_Salon_2
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_Idyllerei
20240401_Wabe_1
20240201_VAG_D-Ticket
20240401_Theater_Erlangen
20240411_NbgPop_360
20230703_lighttone
20240401_ION
20240401_D-bue_600