Wettbewerb für Wiederverwerter: GOHO Upcycling

DIENSTAG, 12. MAI 2020

#GoHo, #Kunst, #Quartier U1, #Upcycling, #Urban Lab

Upcycling hat mit bergauf Fahrradfahren erstmal nix zu tun. Beim GOHO Upcycling-Wettbewerb geht es um kreative Umnutzung und Wiederverwertung. Von altem Geraffel zu ansehnlichem Designobjekt sozusagen. Mitmachen kann jeder und jede, der oder die eine entsprechende Idee hat. 

Der GOHO e.V., Ausrichter der Ateliertage, hat selbst eine Art Umnutzung vorgenommen: Da das eigentlich angedachte Upcycling-Festival nicht stattfinden kann, gibt es einen Upcycling-Wettbewerb. Gefragt und gesucht sind Konzepte, in deren Umsetzung gebrauchte Materialien einem neuen Zweck zugeführt und damit aufgewertet werden, die dabei neu entstehenden Objekte sollen einen künstlerisch-ästhetisch oder gern auch praktischen Zweck erfüllen. Damit will der Verein nicht bloß zum ökologischen Umdenken in Sachen Wegwerfgesellschaft, sondern auch zur kreativen Arbeit aufrufen.

Der Wettbewerb findet in zwei Kategorien statt: 1. Ist das Kunst oder kann das weg? 2. Zu schade für die Tonne. In der ersten geht es darum, Kunstobjekte, die nicht mehr ganz aktuell, aber übrig sind, umzuwidmen und zu transformieren. Drei solcher Objekte stehen zur Auswahl: Das Sonic Sofa in Muggenhof, der Temple Of No Shopping, ehemals Klarissenplatz, und die Haifischflossen aus dem Atelier Hirnholz. Da kann man was mit anfangen. In der zweiten Kategorie geht es um konkrete, ausgemusterte Stücke – GOHO-Fahnen, Kneipenhocker, ein Boot, Autoreifen – die ohne die liebevolle Hand eines Künstlers oder einer Heimwerkerin in den Bottichen des Wertstoffhofs Landen würden. 

Pro Kategorie wäht eine Jury aus Kunstbetrieb und Medien Ende Juni drei preiswürdige Konzepte aus. Folgende Preisgelder gibt’s zu holen: 1. Platz 250 Euro, 2. Platz 100 Euro, 3. Platz 50 Euro. Unabhängig von dieser Entscheidung sollen im Anschluss einzelne Projekte gemeinsam umgesetzt werden. 

Wer mitmachen will, muss ein DinA2-Präsentationsplakat einreichen, auf dem das Projekt skizziert, beschrieben und finanziell eingeschätzt wird. Zusätzliche Modelle oder Videoclips sind gerne gesehen.

Alle Informationen zur Teilnahme auf: https://goho.online/goho-upcyclingwettbewerb/

Der GOHo Upcycling-Wettbewerb ist ein Projekt, das im Rahmen von Quartier U1 – Stadt gemeinsam selber machen gefördert wird.

 




Twitter Facebook Google

#GoHo, #Kunst, #Quartier U1, #Upcycling, #Urban Lab

Vielleicht auch interessant...

BURGGRABEN. Dem ein oder anderen dürfte er schon aufgefallen sein, ist er doch ein Ausstellungsstück von Lost & Found 2 im Burggraben: Der Keinkaufskompass des Sänders e.V. Keinkaufs-Dings ... das kommt uns irgendwie bekannt vor: Der Sänders e.V. ist zum zweiten Mal Teil von Quartier U1, dem Stadtentwicklungsprojekt des urban lab. In der ersten Runde entstanden durch die Keinkaufswagen Orte zum Tauschen und Dalassen in der Stadt. Jetzt präsentiert der Sänders in seinem Schaukasten 30 Initiativen und Projekte, die in der Altstadt nonkomerziell arbeiten. Wir haben uns mit Tobi aus dem Team über die Arbeit am Kompass unterhalten.  >>
MAGAZIN  19.04.-01.06.2024
T7. Ein bisschen größer als ein VW-Bus ist dieser Raum schon, der sich T7 nennt, weil er am Taubenweg Haus Nummer 7 liegt. Aber das Bild eines KulturPalasts muss man und Frau wohl korrigieren. Egal, Platz ist in der kleinsten Hütte. Für Kultur allemal. Dass dieses Kultur-Wohnzimmer vor der Haustüre Nürnbergs und Fürth funktioniert, hat es beim Eröffnungswochenende mit LaBrassBanda-Gründer, Echo-Gewinner, Mozarteum-Professor und Tuba-Spötter Andreas Hofmeir (samt Piano-Original Johannes Billich aus Fürth) bewiesen. Menschliche Wärme und juchzende Stimmung im intimen Rahmen. So kann’s weitergehen. So soll’s weitergehen.  >>
20240317_Tafelhalle
20240401_Staatstheater
20240401_Pfuetze
20240401_PolnFilmwoche
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Comic_Salon_1
20240401_ION
20230703_lighttone
20240201_mfk_PotzBlitz
20240411_NbgPop_360
20240401_Wabe_1
20240401_Theater_Erlangen
20240401_Idyllerei
20240201_VAG_D-Ticket
2024041_Berg-IT
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_D-bue_600