FREITAG, 01.03.2024 / 18.00 Uhr
Gespräch mit Eva Müller über ihre Graphic Novel „Scheiblettenkind“ im 3. Stock

Pressetext:

„Scheiblettenkind“, „Schmuddelkuh“, „Assitussi“ – das sind nur einige der Schimpfwörter, die sich Eva Müllers Protagonistin immer wieder in ihrer Jugend von Gleichaltrigen anhören musste. Schimpfwörter, mit denen sie, die nicht aus privilegierten Verhältnissen stammt, ausgegrenzt wurde und die sie auf ihren Platz verweisen sollten.

In ihrer autofiktionalen Graphic Novel erzählt sie ihre Geschichte und die Geschichte ihrer Familie. Sie erzählt in klaren, kraftvollen, eindrücklichen Bildern von erstaunlich ästhetischer Vielfalt über die bäuerliche Herkunft der Großeltern, vom westlichen Arbeitermilieu der Eltern, über das Aufwachsen in Unbildung und Armut, über soziale Scham, den Gestank von Frittierfett, über ihre Billigklamotten mit albernen Aufnähern, ihre Entfremdung von ihren Ursprüngen und schließlich ihre Emanzipation als Künstlerin. Im Gespräch wird es um diesen Werdegang und die dahinter liegenden gesellschaftlichen Strukturen gehen.

---

Aktuelle Infos HIER.


STAATSTHEATER

Richard-Wagner-Platz 2
90443 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




KARTE

20240401_D-bue_160
20240214_JazzBluesFestival
20240406_EhrlichBros
20240402_Stefan_Grasse