DONNERSTAG, 29.02.2024 / 20.00 Uhr
Folk Noir

Seit Jahren konsequent an jeder Erwartungshaltung vorbei, ist der Finne Mäkkelä, mit seinen poetisch dunklen Songs - nicht ganz zu unrecht immer wieder als »Folk Noir« gelabelt - sicherlich einer der derzeit spannendsten Künstler der europäischen Songwriter-Szene. Schmerzhaft schönes Songmaterial, das die Folk-Tradition des Storytelling ins 21. Jahrhundert rettet, gepaart mit einer so selten zu sehenden Bühnenpräsenz und Intensität, haben den Performer zu einem der herausragenden Live-Acts des Genres gemacht. Oder wie es die Nürnberger Nachrichten in einer Rezension des aktuellen Albums »Dog & Typewriter« (9pm Rec/Broken Silence) beschreibt: »Messerscharfe Songpoesie, so rau wie der Asphalt der Straße. Mäkkelä´s konsequent am Mainstream Vorbeischrammen, brachte ihm zwar über die Jahre einen Kulturpreis der Stadt Nürnberg, eine Nominierung für den Deutschen Folk Award und eine loyale Anhängerschaft ein, für die breite Masse ist das aber nach wie vor einfach zu sperrig. Besserung eher nicht in Sicht. Emotionale Shows irgendwo zwischen Strummer, Cohen und Waits.«

https://www.gostner.de/spielplan/stuecke/2023-24/maekkelae.php


GOSTNER HOFTHEATER

Austr. 70
90429 Nürnberg






KARTE

20240402_Stefan_Grasse
20240214_JazzBluesFestival
20240406_EhrlichBros
20240401_D-bue_160