SONNTAG, 10.03.2024 / 16.30 Uhr
Dichtercafé mit Tristan Vogt

Immer noch fast ein Geheimtipp: der Schweizer Dichter Robert Walser. Während seines unsteten Lebens schuf er vor allem „Kleine Prosa“, in der er sich als Meister der genauen Beobachtung erweist, des Alltäglichen, des Kleinen, des Außenseiters. Vieles wirkt heiter-skurril, versonnen, scheinbar naiv, doch oft vor der dunklen Folie von Resignation und Pessimismus. Wegen einer psychischen Erkrankung verbrachte er ab dem 55. Lebensjahr sein Leben in Heilanstalten.
Die Verbindung mit Musik würde Robert Walser freuen: „Musik ist mir das Süßeste auf der Welt“

Text: Robert Walser
Musik für drei Trompeten von Benjamin
Britten, Sophia Gubaidulina u. a.

https://www.kunstkulturquartier.de/tafelhalle/programm/tafelhalle-detail/190647/1/2407/2024-03-10/8?cHash=acbfa6a2aac14d694c0519785cd0cfb4#vNr-15


TAFELHALLE

Äußere Sulzbacher Str. 62
90491 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




20240402_Stefan_Grasse
20240406_EhrlichBros
20240214_JazzBluesFestival
20240401_D-bue_160