DONNERSTAG, 23.11.2023 / 18.00 Uhr
Tank und Soli-Küche

Pressetext:

Stage for Peace präsentiert am Donnerstag 23.11.23 ab 18 Uhr in der DESI folgende Talkrunde. Gefördert durch Demokratie leben.

Einlass 18 Uhr mit Essen aus der Soli-Küche. Veranstaltungsbeginn 19 Uhr.

Trotz der anhaltenden humanitären Katastrophe an den EU-Außengrenzen wird diese immer weniger wahrgenommen. Stattdessen gewinnen rechte und konservative Parteien und Gesinnungen enorm an Zuwachs und prägen einen rassistischen und menschenverachtenden Umgang mit Geflüchteten und neu Zugewanderten in der EU.
Stage for Peace macht regelmäßig auf die Situation aufmerksam und will mit Veranstaltungen einen Raum für dieses schwerwiegende Thema schaffen.

Am 23.11. werden sich in einer Talkrunde im Stadtteilzentrum DESI Experten:innen und eine moderierende Person mit den Fragen beschäftigen:
Wie werden Geflüchtete an den EU-Außengrenzen und in der EU kriminalisiert?
Wann ist Flucht legal/illegal?
Wann ist ein Herkunftsland (un)sicher?
Was bedeutet dieses Vorgehen die Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in den EU-Staaten?
Welche gesellschaftlichen und politischen Strukturen stecken hinter diesem Vorgehen?

2023 ertranken schon mindestens 2.100 Menschen bei ihrer Flucht über das Mittelmeer. Jeden Tag finden gewaltvolle und illegale Push-Backs an den EU-Außengrenzen statt. Gleichzeitig müssen helfende NGOs mit einer starken Kriminalisierung ihrer Arbeit kämpfen und sowohl Geflüchteten als auch Helfenden drohen häufig lange Haftstrafen. Die Bedingungen für Nicht-weiße Menschen, welche in der Europa Schutz suchen wollen, werden zunehmend prekärer und die Maßnahmen, um sie von einer Einreise abzuhalten, werden immer perfider.

---

Aktuelle Infos HIER.


DESI

Brückenstraße 23
90419 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




KARTE

20240214_JazzBluesFestival
20240214_Chorinho