FREITAG, 24.11.2023 / 20.00 Uhr
Ballettstück über eine zerfallene Gesellschaft.

Pressetext:

Der Sensationserfolg aus der vergangenen Spielzeit ist zurück! Der spannungsreiche Doppelabend vereint choreografische Arbeiten, die sich am Puls der Zeit bewegen.

Ekstatisch, körperlich, intensiv: In „Anthemʺ stellt Goyo Montero in abstrakten Bildern eine in sich zerfallende Gesellschaft dar. Dabei bildete das Facettenreichtum der menschlichen Stimme den Ursprung der Choreografie und bestimmt ebenso die Partitur. Unter Einbindung und Verfremdung der eigenen Stimme wird die passgenaue Komposition Owen Beltons zum struktur- und lautgebenden Ausdrucksmittel dieses energetischen Ensemblestücks. Der Nürnberger Ballettdirektor und Chefchoreograf wurde erst kürzlich vom internationalen Magazin „Dance Europe“ als „Director of the year“ ausgezeichnet und speziell im Fachmagazin „Tanz“ dafür gewürdigt, dass er sein Ensemble in dem aktuellen Doppelabend fordert und glänzen lässt.

Hofesh Shechter ist einer der aufregendsten und gefragtesten Protagonisten der zeitgenössischen Tanzszene. Er ist bekannt für seine stimmungsvollen Musikkompositionen und epischen Soundtracks im Zusammenspiel mit der einzigartigen Körperlichkeit seiner originellen Bewegungssprache. In seinem ikonischen Werk „tHE bAD“, eigens umgearbeitet für das Nürnberger Ensemble, lässt Shechter starke Kontraste aufeinanderprallen: Kraftausbrüche und abrupte Rückkehr zu sensiblen Momenten wechseln sich ab, ostinat-monotone Passagen berauschen ebenso wie durchdringender Clubsound. Entstanden ist eine wilde, aufwühlende, soghafte und faszinierende Shechter´sche „Tanzwelt“ zum rhythmisch pulsierenden Sound-Mix aus Disco, Rap, alter Musik und Shechters eignen Kompositionen.


ANTHEM (DE)
von Goyo Montero

---

Aktuelle Infos HIER.


OPERNHAUS

Richard-Wagner-Platz 2-10
90443 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




KARTE

20240402_Stefan_Grasse
20240401_D-bue_160
20240406_EhrlichBros
20240214_JazzBluesFestival