DONNERSTAG, 05.10.2023 / 10.00 Uhr
William Shakespeare/ Deutsch von Rainer Iwersen

Nach dem Tod von Richard I. möch­te sein Bruder Johann seine Nach­folge antreten um über ein Reich zu herrschen, das neben England auch noch die Hälfte Frankreichs umfasst. Doch er ist nicht der Einzige, der Ansprüche auf den Thron erhebt: Zwar ist Johanns Neffe Arthur noch ein Kind, doch hat er mit König Philipp von Frank­reich einen einflussreichen Unter­stützer. Es kommt zum Krieg zwi­schen England und Frankreich – wer ist der legitime Herrscher?

William Shakespeare zeigt die Abgründe menschlicher Machtgier und die Auswirkungen politischer Intrigen: Ewige Treue wird ge­schworen und gebrochen, sobald das Bündnis nicht mehr von Vorteil ist. Kaum ist ein gemeinsamer Sieg errungen, wird der Freund zum Feind. Moral? Loyalität? Sucht man vergebens. Die Herrscher wech­seln, doch die Mechanismen blei­ben immer dieselben …

Der Theatertheoretiker Jan Kott schreibt: »Shakespeare ist wie die Welt oder das Leben. Jede Epoche findet das bei ihm, wonach sie selbst sucht und was sie selbst sehen will.« – was erzählt uns »König Johann« heute über uns und unsere Gegenwart?

https://www.gostner.de/spielplan/stuecke/2023-24/koenig-johann.php


GOSTNER HOFTHEATER

Austr. 70
90429 Nürnberg






KARTE

20240401_D-bue_160