SONNTAG, 02.07.2023 / 16.00 Uhr
Das Literaturfestival in Fürth

Herausgegeben von Kateryna Mishchenko und Katharina Raabe

Wie wir sagen – der Krieg wird gegen das ganze Volk geführt, und das ganze Volk kämpft mit. Jeder an seinem Platz. Diese inklusive und engagierte Formel könnte zum Fundament der Zukunft werden, wie vage sie im Moment auch erscheinen mag.
Kateryna Mishchenko, Aus dem Nebel des Krieges. Die Gegenwart der Ukraine, © Suhrkamp Verlag 2023

Seit dem Angriff Russlands auf die Ukraine sind tausende Menschen umgekommen, Hunderttausende haben Terror und Zerstörung erlitten, Millionen Bürger:innen sind geflohen. Aber Staat und Gesellschaft halten noch stand. Die ukrainische Essayistin, Übersetzerin und Verlegerin Kateryna Mishchenko hat Erlebnisse von Autor:innen, Wissenschaftler:innen und Aktivist:innen, Künstler:innen und Journalist:innen zusammengetragen, die die Situation der traumatisierten Menschen im Krieg beschreiben, die Ruinierung des Lebens und seiner Orte, aber auch die zivile und militärische Selbstbehauptung – den Willen, eine neue, friedliche Heimat zu schaffen.

Kateryna Mishchenko, geboren 1984, Essayistin, Übersetzerin und Verlegerin aus Kiew, ist zurzeit Fellow am Wissenschaftskolleg zu Berlin.
Katharina Raabe, geboren 1957 in Hamburg, ist Lektorin für osteuropäische Literaturen im Suhrkamp Verlag.

Die Lesung wird moderiert von Alexander Jungkunz, Chefpublizist der Nürnberger Nachrichten.

https://www.fuerth.de/Home/Leben-in-Fuerth/kultur/LESEN/lesen-im-kulturforum.aspx



KULTURFORUM FüRTH

Würzburger Straße 2
90762 Fürth






KARTE

03072024_Klangtherapie Festival