DIENSTAG, 18.04.2023 / 20.00 Uhr
Die Nürnberger Klarinettistin ist Gewinnerin des Deutschen Jazzpreises

Voller Energie startet Klarinettistin und Komponistin Rebecca Trescher in die neue Konzertsaison der Tafelhalle Nürnberg.
Erst kürzlich wurde die Künstlerin für ihr Werk „Paris Zyklus" mit dem Deutschen Jazzpreis für „Beste Komposition des Jahres“ ausgezeichnet. Außerdem erspielte sie sich im April mit ihrem Tentett den ersten Platz beim Neuen Deutschen Jazzpreis in Mannheim. Und das amerikanische Downbeat Magazine hat sie soeben zum Rising Star „Clarinet“ gewählt.

Seit annähernd zehn Jahren gelingt der federführenden Jazzkomponistin, Klarinettistin und Bandleaderin Rebecca Trescher mit ihrem Ensemble im wahrsten Sinne des Wortes Ausgezeichnetes: neue hörbare Horizonte, subtil verortet zwischen Jazz und zeitgenössischer E-Musik. Bläser und Rhythm
Section fusionieren im Sound mit Cello, Vibrafon und Harfe. Was an einer Stelle trägt, ebbt wieder ab, was feinsinnig umgarnt, treibt plötzlich eruptiv voran. Trescher schafft mit ihren Kompositionen den kreativen Raum für die Kraft der Improvisatoren, die hier am Werke sind. Nie plakativ, sondern assoziativ und organisch.

Besetzung
Rebecca Trescher – Klarinette, Bassklarinette, Komposition, Arrangement, Konzept / Julian Hesse – Trompete, Flügelhorn / Joachim Lenhardt – Tenorsaxophon, Bassklarinette, Flöte / Markus Harm – Altsaxophon, Sopransaxophon, Klarinette / Anton Mangold – Konzertharfe, Altsaxophon, Klarinette / Juri Kannheiser – Cello / Andreas Feith – Klavier / Roland Neffe - Vibraphon / Christian Diener - Kontrabass / Peter Gall – Schlagzeug / Friedrich Betz – Sound, Live-Abmischung


https://www.kunstkulturquartier.de/tafelhalle/programm/tafelhalle-detail/137351/0/2407/2023-04-18?cHash=429cfb56b01f443d400fe6cc02fcd991#vNr-1


TAFELHALLE

Äußere Sulzbacher Str. 62
90491 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




03072024_Klangtherapie Festival