DONNERSTAG, 20.04.2023 / 20.00 Uhr
U-Turn heißt das erste zweitägige Orchestival Nürnbergs

Ja, krass ist das natürlich, was ein Top-Orchester wie die Nürnberger Symphoniker so Woche für Woche abliefert. Aber auch cool? Definitiv! Denn die Symphoniker machen mit den Mitteln des klassischen Orchesters ziemlich hippe Sachen. Mit Videokunst, Lichtinstallation, Interaktion und sogar Foodtrucks. 
U-Turn heißt das erste zweitägige Orchestival Nürnbergs, das am 
20. und 21. April in der Kia Metropol Arena im Nürnberger Südosten stattfindet. U-Turn? Verraten wir euch. 

Die Kia Metropol Arena ist ein großer Veranstaltungsort – und dennoch werdet ihr beim Orchestival erstaunlich nah dran sein an den Musikern. Die Bühne steht nämlich in der Mitte, das Publikum ist U-förmig drum herum angeordnet. Und deswegen – das macht Sinn – U-Turn. 

Sehen wir aufs Programm. Am ersten Tag gesellt sich als Solist der Australier Tom Thum zum Orchester. Thum hat gar kein Instrument dabei, denn Thum ist Beatboxer. Und zwar ein dermaßen talentierter Vertreter seiner Art, dass man denken könnte, er führe ein zusätzliches Orchester in seinem Atemtrakt mit sich herum. Angeleitet wird das Konzert U1 mit der Überschrift Mozart Celebrates Beatbox vom ebenfalls aus Australien stammenden Dirigenten und Komponisten Gordon Hamilton, der neben einer Mozart-Symphonie auch drei eigene Kompositionen im Gepäck hat. Veredelt wird das Konzert mit einer Video-Animation von VJ-Artist László Bertholini alias lazerozen und Hannes Weniger Motion Design. 

---

Aktuelle Infos HIER.


KIA METROPOL ARENA

Dr. -Ingeborg-Bausenwein-Straße 1
90431 Nürnberg






03072024_Klangtherapie Festival