MONTAG, 10.04.2023 / 19.00 Uhr
Operette von Jacques Offenbach.

Pressetext:

Er gilt als Wegbereiter der Operette, bekannt für seine mitreißende Musik, seine frechen Parodien und seinen treffenden Spott: Jacques Offenbach mischte die Pariser Opernwelt auf, und sein Theater wurde zum Treffpunkt der Gesellschaft – zumindest zeitweise. Die „Großherzogin von Gerolstein“ ist eine seiner erfolgreichsten „Offenbachiaden“.

Uraufgeführt während der Pariser Weltausstellung 1867 wurde die Operette von Gästen aus ganz Europa besucht und gefeiert – von Wilhelm I. bis zu Zar Alexander II. Hortensie Schneider erlangte in der Titelrolle eine solche Bekanntheit, dass sie als Großherzogin problemlos Zugang zu den höchsten Gesellschaftskreisen erhielt.

Der international renommierte Regisseur Andreas Kriegenburg verlegt Offenbachs Handlung aus dem Soldatenmilieu in die Amtsstube, genauer: in das Staatsarchiv des Großherzogtums Gerolstein, wo die Schlachten gegen das Chaos mithilfe der Bürokratie geschlagen werden.

---

Aktuelle Infos HIER.


OPERNHAUS

Richard-Wagner-Platz 2-10
90443 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




KARTE

20240401_D-bue_160