SAMSTAG, 14.01.2023 / 20.00 Uhr
Jazzkonzert im Hubertussaal.

Die Begeisterung für Crooner und des Rat-Packs brachte Ralf Hübscher schon in seiner Jugend dazu, sich mit den Songs von Frank Sinatra, Dean Martin, Sammy Davis Jr. & Co zu beschäftigen. Zusammen mit seinem musikalischen Weggefährten - Künstler und Pianist Jan Eric Hauber - hat er sich ein buntes Repertoire an Jazzklassikern angeeignet, das beide seit 12 Jahren in Bars und kleinen Clubs  mit Erfolg zum Besten geben. Durch exzellente Kontakte zur Nürnberger Jazz-Mafia wurde aus dem gut funktionierenden Duo eine wohlswingendes Quintett, das durch flexible Instrumentierung die amerikanischen „Gassenhauer“ mit eigenem Sound präsentiert: am Schlagzeug der Rhythmusguru Ali Broumand, Tastensaurier Budde Thiem an einem seiner Spaßgeräte, dem Vibraphon und Multiplayer Udo Schwendler am Rest des abendländischen Instrumenten-Reservoires. Neben Songs aus dem Great American Songbook, gibt es u.a. auch Stücke von Roger Cicero, Götz Alsmann bis hin zu Gregory Porter zu hören.  Swing, Spaß und ein paar Farbkleckse aus Rock und Pop entführen das Publikum für zwei Stunden in Dekaden der großen Evergreens und Entertainer.


GOSTNER HOFTHEATER

Austr. 70
90429 Nürnberg






KARTE

20240214_JazzBluesFestival
20240214_Chorinho