MONTAG, 30.12.2019 / 19.00 Uhr
Freut euch auf Tschaikowskys Ballettklassiker in einer Inszenierung des Sankt Petersburger Balletts.

Pressetext:

Alles nur ein Traum? Irgendwo zwischen Schein und Wirklichkeit, zwischen Tag und Nacht hat Peter I. Tschaikowsky sein Meisterwerk angesiedelt. Basierend auf der Erzählung von E.T.A. Hoffmann schuf der Komponist eine hinreißende Ballettmusik mit Tänzen für Schneeflocken, Puppen und Kuchenkinder. Wie kein zweites Werk verkörpert „Der Nussknacker“ getanzte Fantasie und musikalische Wunderwelt in einem. Vor zauberhafter Kulisse entsteht in bester russischer Ballett-Tradition ein poetisches Märchen: In einem prachtvollen Bühnenbild und mit opulenten Kostümen, in zeitloser Eleganz und unbeschwerter Leichtigkeit tanzt das St. Petersburg Festival Ballett das liebevoll rekonstruierte Original von damals und entführt die Zuschauer mit einer Mischung aus Tanz, Farben und Licht in zauberhafte Szenen, in fremde Welten und winterverschneite Landschaften. Mäusekönig und Zuckerfee, Kaffee, Tee und Schokolade – sie alle sind dabei, sind Teil der vertrauten Handlung, die ebenso wie Tschaikowskys pittoreske
musikalische Einfälle unverzichtbarer Bestandteil des Balletts ist. Vor Tschaikowskys entzückender Klangkulisse entsteht hier ein liebevoll ausgearbeitetes Gesamtkunstwerk, dessen märchenhafte Geschichte jedes Jahr zur Weihnachtszeit hundertfache Auferstehung auf den Bühnen der Welt und in den Herzen der großen und kleinen Zuschauer erlebt.


MEISTERSINGERHALLE






SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>