FREITAG, 13.12.2019 / 20.00 Uhr
Clubbühne // Mit den Metalbands A Feast For Crows, Heruin, Meloco und Revanchist wird heute die Untergrundszene gefeiert!

Bands:

A FEAST FOR CROWS
Fetziger Metalcore mit dem gewissen Etwas aus Nu Metal, Punk Rock, Old School und Electro. Die Mischung klingt seltsam? Weit gefehlt; sie stiftet viel mehr zum mitmachen, mittanzen, moshen und headbangen an. Dazu trägt auch die energetische Bühnenshow der fünf sympathischen Jungs aus München bei, die zu ihrer Darbietung keinen Quadratzentimeter der Bühne ungenutzt lassen und so den Zuschauer defintiv nicht kalt lassen.
www.facebook.com/affcband

HERUIN
www.facebook.com/heruinofficialcom

MELOCO
bietet dem Hörer einen unglaublichen Abwechslungsreichtum mit vielen Ecken und Kanten! Eine Band, die eigentlich im Alternative- Metal beheimatet ist und dennoch bewusste Ausflüge in andere Musikrichtungen wagt ohne dabei den roten Faden zu verlieren. Die Genre-Wandler überraschen auf der aktuellen Platte „Roots“ mit Pop, Trap-und Hiphop-Elementen! Auf dem neuen Longplayer findet sich mit Meilenweit“ sogar die erste deutsche Text-Komposition wieder! 2019 feiern Meloco ihr 10-jähriges Bandjubiläum und blicken auf Konzerte in ganz Europa zurück! Von Russland, über Slowenien, bis nach Österreich und quer durch Deutschland machten die fünf Nürnberger vor keiner Bühne halt. Zu den größten Highlights zählt sicherlich der Auftritt in der Arena Nürnberger Versicherungen vor 8.000 Zuschauern, um ihre Stadionhymne, die sie für die Thomas Sabo Ice Tigers geschrieben haben, zu performen. Support-Shows für Szenegrößen wie „Emil Bulls“, Grave Digger und Lacrimas
www.meloco.de

REVANCHIST
Revanchist aus Nürnberg spielen harten, aber dennoch eingängigen, modernen Death/Thrashmetal mit Ohrwurmcharakter.  
Bei ihren Songs legen sie stets großen Wert darauf, ihren Zuhörern einen schnellen Zugang zu der Struktur ihrer Songs zu verschaffen und sich auf das Wesentliche zu beschränken. Jeder Song erzählt eine Geschichte und nimmt im Verlauf fließend unterschiedliche Emotionen auf, um die gesellschaftskritischen und philosophischen Texte klanglich zu untermalen.  
Mit 7-Saitigem bundlosem Bass, harten und melodischen Gitarrenparts und treibenden Drums gelingt es den Jungs, auch mit bewusstem Verzicht auf jeglichen Clean-Gesang, ein aggressives und dennoch episches Klangbild zu erzeugen, welches ihre Zuhörer mitnimmt.
www.facebook.com/RealmOfRevanchist


E-WERK

Fuchsenwiese 1
91054 Erlangen

Mehr Infos zur Location »




KARTE

FREITAG, 18.09.2020, KULTURWERKSTATT AUF AEG
Eine Ausstellung, die die Nürnberger Subkultur präsentiert, flankiert von Diskussionsformaten und Konzerten. Das ist Kult & Tumult, vier Wochen lang, auf AEG, curt berichtete und supportet in freimütiger Manier. Denn: Das Projekt, angestoßen von der Veranstalter*innen- und Künstler*innenszene rund ums Tellerrand, ist a) spannend und hat sich b) vorgenommen, wichtige Themen auf seine AEG-Bühne zu bringen. In den vergangenen Wochen hat das Team dieses Vorhaben konkretisiert und sein Kult-&-Tumult-Programm festgezurrt.   >>
SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>