FREITAG, 11.10.2019 / 16.00 Uhr
Begleitend zum Festival für Musikliebhaber, bietet euch die Konferenz an zwei Tagen spannende Diskussionsforen und Workshops, in denen die Popkultur in den Blick genommen wird.

Programm, Freitag 11. Oktober:

- "Nürnberg und die Nachtkultur – Keine Liebesgeschichte"
16:00, Künstlerhaus im KunstKulturQuartier (Glasbau 1. OG)
Johannes Weichelt (Das Magische Theater, Laissez-Faire e.V.), Ernesto Buholzer (Brückenfestival Nürnberg, politbande), Reijko Engelhardt (Kombinat Weichensteller e.V. aka Stellwerk)

- "Zwischen Heimatliebe und Fremdenhass – der braune Sumpf in der deutschsprachigen Musiklandschaft"
17:30, Künstlerhaus im KunstKulturQuartier (Glasbau 2. OG)
Sarah Lohr (Akne Kid Joe) & Ramona Deniz (arsch & friedrich / Politbande)

- "DIY-Festival-Orga: Ein Pfad im Dschungel der Anträge, Genehmigungen und Abnahmen"
17:30, Künstlerhaus im KunstKulturQuartier (Glasbau 1. OG)
Renate Schlipf & Andreas Klenk (MUZ - Musikzentrale Nürnberg)

- "Electronic Music Culture"
18:00, Mitte Soundbar

- 18:00 Film "Afterhour" [Medienwerkstatt Franken], die Filmregisseurin Hannah Wolny steht im Anschluss bei einem Get Together Rede und Antwort.
- 18:45 Workshop Electronic Music mit Gleb Lasarew - Studio

Weitere Infos gibt’s unter: www.nuernberg-pop.com/konferenz


ALTSTADT






SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>