FREITAG, 01.11.2019 / 15.00 Uhr
Im Rahmen von “MINIaturen”, den Theatertagen für Kinder, wird heute das Märchen der Bremer Stadtmusikanten auf bayerisch neu erzählt. Theaterstück für Kinder ab 6 Jahren.

Pressetext:

Das Märchen der Bremer Stadtmusikanten, das die Brüder Grimm 1819, also vor genau 200 Jahren veröffentlichten, wird auf bayerisch neu erzählt. Die beiden, aus Film, Funk, Theater und Fernsehen bekannten Schauspieler schlüpfen dabei in alle Rollen, von der bösen Müllerin über zwei geschwätzige Wanderratten und den alten Esel, den zahnlosen Hund, die verwöhnte Katze und den italienischen Hahn Eros Gockelotti bis hin zu den Räubern Knurrhax, Ibidumm und Schepperdeppi. Die Szenen werden so vor den jungen Zuschauern quicklebendig, die Tiere singen Lieder, unterhalten und streiten sich, erleben Abenteuer miteinander und kommen schließlich zu einem harmonischen, freundschaftlichen Finale.

Stefan Murr wirkte in zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen („Tatort“, „Der Bergdoktor“) mit und ist seit 2009 beim „Politiker- Derblecken“ auf dem Nockherberg zu sehen.
Heinz-Josef Braun feierte u.a. mit seinen Theater- und Kabarettprogrammen große Erfolge und wirkte in mehreren Marcus H. Rosenmüller-Filmen mit (u.a. „Wer früher stirbt Ist länger tot“, „Sommer In Orange“). Im Kulturforum konnte ihn das Publikum bereits gemeinsam mit seiner Frau Johanna Bittenbinder in dem Live-Hörspiel „Tannöd“ und dem Brettl-Programm „Um a Fünferl a Durchanand“ erleben.

FAZIT: „Furios geknurrt, geschnurrt, geschmettert ist diese bayerische Fassung auch eine Ode an Dialekte.“ (Eltern Family)
www.braun-murr.de


KULTURFORUM FüRTH

Würzburger Straße 2
90762 Fürth






KARTE

FREITAG, 18.09.2020, KULTURWERKSTATT AUF AEG
Eine Ausstellung, die die Nürnberger Subkultur präsentiert, flankiert von Diskussionsformaten und Konzerten. Das ist Kult & Tumult, vier Wochen lang, auf AEG, curt berichtete und supportet in freimütiger Manier. Denn: Das Projekt, angestoßen von der Veranstalter*innen- und Künstler*innenszene rund ums Tellerrand, ist a) spannend und hat sich b) vorgenommen, wichtige Themen auf seine AEG-Bühne zu bringen. In den vergangenen Wochen hat das Team dieses Vorhaben konkretisiert und sein Kult-&-Tumult-Programm festgezurrt.   >>
SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>