SAMSTAG, 01.06.2019 / 18.00-22.00 Uhr
Bei diesem Open Air-Konzert stehen die Kunstschaffenden Sosin-Denge xweza ye, Hozan Aydin und Serhat Carnewa auf der Bühne.

Für das leibliche Wohl wird mit kurdischen Spezialitäten gesorgt.

Pressetext:

SOSIN-DENGE XWEZA YE (Die Stimme der Natur)
Die Gruppe besteht aus 7 Frauen. Sie Komponieren die traditionellen Kurdischen Lieder in Begleitung mit Daf. Ihre hervorragende Stimme erinnert an die moderne Dengbej (Barden), die eine wichtige Rolle bei der Übertragung der Kurdischen Musik an die jungen Generationen spielt. Jede Daf Spielerin symbolisiert einen anderen Klang der Natur. Die Gruppe “die Stimme der Natur” nahm bereits an vielen verschiedenen Internationalen Kulturellen Veranstaltungen teil.

HOZAN AYDIN
Der sehr berühmte Sänger aus der Region Serhed wuchs mitten im Zentrum des Dengbej auf Die Region Serhed ist bekannt für ihre unterschiedlichsten Musikrichtungen. Die Region Serhed ist eine der erfolgreichsten ekol (Schule) für die Kurdische traditionelle Musik und Kultur. Hozan Aydin sammelte in sich diese Reiche Kultur, Musik und gibt sie sehr erfolgreich wieder. Seine Zuhörer stammen aus den unterschiedlichsten kulturellen Milieus.

SERHAT CARNEWA
Serhat Çar Newa begann seine musikalische Arbeit 1988 unter dem Namen „Koma Amed“. Sie war die erste Gruppe, die sich um neue experimentelle musikalische Formen für die Aufführung kurdischer Musik bemühte. Serhat Carnewa versuchte, die traditionellen musikalischen Grenzen zu überwinden, melodische, stimmliche und rhythmische Merkmale der klassischen kurdischen Musik in ihren Stil zu integrieren. Er machte charakteristische kurdische Musik, nicht nur mit klassischen kurdischen Instrumenten, sondern auch durch westliche Instrumenten. Serhat Carnewa lässt den dabei entstandenen Musikstil kurdischen Folk-Rock verschmelzen.


VILLA LEON






SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>