FREITAG, 28.06.2019 / 19.00-23.59 Uhr
Bis in die Nacht kann man zwischen Frauenkirche, St. Klara, St. Lorenz und St. Sebald flanieren und Konzerte der Internationalen Orgelwoche Nürnberg (ION) besuchen. Zudem haben zahlreiche Shops und Läden offen.

Spielplan:

ST. SEBALD
19:00 Uhr Bach-Spuren im 19. und 20. Jahrhundert. Orgeltranskriptionen
Orgel: Axel Flierl
20:00 Uhr Bach im Original
Nürnberger Bach-Orchester, Leitung: Bernhard Buttmann
21:00 Uhr Max Reger auf den Spuren Bachs
Orgel: Franz Hauk

FRAUENKIRCHE
19:00 Uhr und 20:30 Uhr Kantaten von Johann Sebastian Bach
Solisten, Madrigalchor und Kammerorchester der HfM Nürnberg (Einstudierung: Prof. Anne Röhrig)
Leitung: Stefan Förth (Klasse Prof. Alfons Brandl)

ST. EGIDIEN
19-24 Uhr Stimmspuren. Eine interaktive Klanginstallation
Konzept & Realisierung: Ulf Pankoke, Programmierung: Jens Schmidt

ST. LORENZ
20:00 Uhr Spuren I: Adam Kraft ∙ Peter Vischer ∙ Hans Sachs ∙ Veit Stoß
Vokalensemble St. Lorenz, Leitung & Orgel: Matthias Ank
21:30 Uhr Spuren II: Adam Kraft ∙ Johann Staden ∙ Lukas Osiander ∙ Veit Stoß
Lorenz Brass, Leitung & Orgel: Matthias Ank

ST. MARTHA
20:00 Uhr Präsentation der neuen Orgel mit Werken aus drei Jahrhunderten
Orgel: Andy Tirakitti
21:00 Uhr Chorwerke über Zerstörung und Wiederaufbau
Figuralchor Nürnberg, Leitung: Andy Tirakitti

ST. ELISABETH
22:00 Uhr Abendlob am Hochfest „Heiligstes Herz Jesu“. Psalmvertonungen von Heinrich Schütz bis Frank Martin
Ensemble C+, Vorsteher: Pfarrer Andreas Lurz, Orgel: Andreas König, Musikalische Leitung: Frank Dillmann

HAUPTMARKT
22:00 Uhr Fritz Murnau: Der letzte Mann (Stummfilm mit Live-Orgelmusik)
Orgelimprovisation: David Franke
23:30 Uhr "Und jetzt alle": Nürnbergs größter Nachtchor
Einstudierung. Prof. Alfons Brandl

Mehr Infor erhaltet ihr unter: www.ion-muscia-sacra.de


NüRNBERG






FREITAG, 18.09.2020, KULTURWERKSTATT AUF AEG
Eine Ausstellung, die die Nürnberger Subkultur präsentiert, flankiert von Diskussionsformaten und Konzerten. Das ist Kult & Tumult, vier Wochen lang, auf AEG, curt berichtete und supportet in freimütiger Manier. Denn: Das Projekt, angestoßen von der Veranstalter*innen- und Künstler*innenszene rund ums Tellerrand, ist a) spannend und hat sich b) vorgenommen, wichtige Themen auf seine AEG-Bühne zu bringen. In den vergangenen Wochen hat das Team dieses Vorhaben konkretisiert und sein Kult-&-Tumult-Programm festgezurrt.   >>
SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>