FREITAG, 11.10.2019 / 19.30 Uhr
Bei diesem musikalischen Abend über die Bluessängerin und Ikone Janis Joplin, wird mit Musik der 60er Jahre gerockt.

Pressetext:

Janis Joplin, Bluessängerin und Ikone der 60er Jahre, die mit nur 27 Jahren starb, gilt als eine der schillerndsten Persönlichkeiten der Hippie-Bewegung und prägte eine ganze Generation. Ihre einzigartige, kratzige Stimme und ihre unvergleichliche Performance ihrer Songs haben sie zu einer der bedeutendsten und bekanntesten weißen Bluessängerinnen, inmitten von Sex, Drugs and Rock’n’Roll gemacht. Nun schlüpfen gleich zwei Sängerinnen, Sybille Kreß und Elena Weber in die Rolle der Ausnahmemusikerin einer anderen Zeit und lassen uns teilhaben an ihrer inneren Zerrissenheit, ihrer Musik, ihren Gedanken und ihrem sehr intensiv gelebten jedoch viel zu kurzem Leben. Zwei Sängerinnen? Eine in der Rolle der privaten Janis und eine in der Rolle der Sängerin, die in der Öffentlichkeit steht. Und doch natürlich eine Person…
 
Mit live gesungenen Songs und einer wunderbaren Band auf der Bühne, wird in der Kulturscheune gerockt wie in den 60er Jahren. Kollektiv 27 lassen für zwei Stunden das Gefühl einer ganzen Generation musikalisch wieder aufleben. Mit großartigen Stimmen und Herzblut-Musikern.  
 
Denn nicht die Ikone, nicht der Mythos steht im Vordergrund, sondern das kontrastreiche und tumultartige Leben von Janis Joplin. Eine zerrissene junge, hochintelligente Frau, die gegen die gesellschaftlichen Konventionen rebellierte, keine Beschränkungen akzeptierte, nach Orientierung suchte, ihre Unsicherheit durch Provokationen kaschierte, nach Anerkennung gierte und weit über die Grenzen ihrer Mitmenschen, ebenso wie über die eigenen physischen und psychischen Grenzen weit, weit hinaus ging.
www.peaceofmyheart.de


KULTURFORUM FüRTH

Würzburger Straße 2
90762 Fürth






KARTE

20191007_Sparkasse
20190916_Gostner_Lichtblicke
20190603_VRBank_Konzert112019_Oktober
20191001_Kulturkellerei
20190601_Reservix