SAMSTAG, 01.06.2019 / 19.00 Uhr
Im Rahmen des Experimental- und Clubfestivals könnt ihr heute Abend den Klängen verschiedener Musikkünstler*innen lauschen.

Timetable:

19:00 ALGORAVE MIT SHELLY KNOTTS & MORE (Black Cube)
Algorave? Aus Algorithmen werden tanzbare Sounds. Dabei ist es egal, ob die Coder*innen vor Ort sind oder den Rave aus einem anderen Land mitgestalten. Live zugeschalten aus Newcastle, UK ist Shelly Knotts: Shelly ist Produzentin/ Programmiererin und improvisiert solo mit ihrem Laptop und live geschriebenem, teils vorgespeichertem Code. Das Publikum ist eingeladen bei Nürnbergs erstem Algorave live mitzu-coden.

20:30 RED ON & SUBRIHANNA (Großer Saal)
Als DJ und Produzent Red On lässt der Mitbetreiber von Verydeeprecords Philipp Roth Ambient-Elektronik mit Pop, Krautrock und House durch den Club rauschen. Er kollaboriert mit Visual Artist Subrihanna, deren Bildsprache sich live untrennbar mit seinen schleppenden Rhythmen, eingängigen Melodien und dronigen Geräuschen zu einem audio-visuellen Raum verbinden, der bis an seine Grenzen erkundet werden will. Bei IIH-3 spielt Red On eine der wenigen Shows mit Live-Drums.

21:30 QEEI (Black Cube)
Hinter dem Namen QUEEI steht die argentinische Schlagzeugerin, Produzentin und Sängerin Tatina Heumann (und ihr neues Album), die mit ihrer atemberaubenden Mischung aus sich überlagernden Loops, Microsamples, Brüchen und einem körperlichen Rhythmus das Prinzip Pop-Song gründlich aufmischt.

21:30 MUSEUM OF NO ART (Performance Floor)

22:30 MARIA W. HORN (Großer Saal)
schafft audiovisuelle Kompositionen von überwältigender Kraft. Mit ihren minimalistischen, analog und digital produzierten Strukturen erforscht sie das Feld menschlicher Wahrnehmung. Ihre Stücke und Performances zwischen Überfrachtung und Entzug befragen die Möglichkeiten zur Überschreitung alltäglicher Bewusstseinszustände.

23:30 GROUP A (Black Cube)
Das japanische Avantgarde-Synth-Wave-Duo group A (Tommi Tokyo, Synthesizers, Vocals, Percussion und Sayaka Botanic, Violine, Kassetten) erwecken mit ihrer Mischung von Heavy Minimal Wave, Avant Noise, Visuals und Performance ein eigenes Geschöpf zum Leben, das frühe Industrial Pioniere wie Throbbing Gristle oder Cabaret Voltaire erkennen lässt, und Künstler*innen wie Acid Mother Temple, Merzbow, Phew oder Melt Banana in nichts nachsteht.

23:30 CARLOS (Performance Floor)
Charlotte Bickley aka Carlos ist eine in Leeds ansässige Klangkünstlerin. Sie komponiert experimentelle Sounds und erweitert ihr analoges Setup laufend um neue Synthesizer, Drum Machines und andere elektronische Klanginstrumente. 2018 veröffentlichte sie ihr Debut auf dem Cong Burn Label aus Manchester. Carlos ist Mitbegründerin des in Leeds ansässigen Kollektivs Equaliser, welches das Talent von Frauen, non-binary und trans-people in monatlichen DJ Workshops fördert.

00:30 EMPTYSET (Großer Saal)
James Ginzburg und Paul Purgas kommen beide aus Bristols Clubmusikszene. Emptyset setzen sich intensiv mit der Materialität von Soundproduktion auseinander und expandieren in Sound Art, Architektur und Performance. Sie entwickelten Installationen für Spike Island, die Tate Britain, das V&A und die Architecture Foundation sowie Live-Performances für die CTM/Transmediale, Unsound, die Ruhrtriennale, die Kunsthalle Zürich und Sonic Acts.

00:30 FRANS AEMBIENT (Performance Floor)

Weitere Infos zum Festival findet ihr unter: www.itisnthappening.com


KULTURWERKSTATT AUF AEG

Fürther Straße 244d
90429 Nürnberg

Mehr Infos zur Location »




KARTE

FREITAG, 15.05.2020, NüRNBERG
Vier Wochen lang HipHop auf die Ohren: Mit HipHub meldet sich die Szene im Online-Corona-Business an. Dahinter stehen Marko Meth, Veranstalter und DJ in Nürnberg und Alba Wilczek, Musikjournalistin beim Zündfunk, mit ihrem Netzwerk. Die beiden haben es geschafft, mal eben ein Festival auf die Beine zu stellen, das fast vier Wochen lang ein exquisites Programm aus Live-Acts, Dj-Sets und anderen anderen Aktionen rund um HipHop an den Start bringt. Präsentiert wird die vielfältige Nürnberger HipHop-Szene!

Gestreamt wird entweder aus der Wohnung der jeweiligen KünstlerIn oder aus den Locations, die mit den Einnahmen des Festivals mit unterstützt werden sollen. Der Eröffnungsfreitag mit
MelaSoul, Andi Chillmatic und Jazz:pa findet beispielsweise in der Harlem Bar statt. Am Samstag, 16.05., geht es dann aus dem Z-Bau weiter mit den ersten Live-Acts: Giuseppe Amore um 19 und die Hartz Angels um 20 Uhr. Die Angels präsentieren ihr neues Album “Euch die Arbeit, uns das Vergnügen”!

Alle weitere Events findet ihr immer bei Facebook: https://www.facebook.com/nbghiphub
Und Tickets gibt es hier: https://www.startnext.com/nbghiphub-online-festival
In gewisser Weise sind die natürlich symbolisch, andererseits aber vor allem eine gute solidarische Sache: 50 Prozent der Einnahmen gehen an die Kulturliga, 20 jeweils an die Stadtmission und die mudra Dorgenhilfe, die restlichen 10 an Locations, die beteiligt, aber nicht Teil der Kulturliga sind. Für 10 Euro Spende bekommt man außerdem den Sampler “Fragmente der Stadt”, auf dem sich ausschließlich unveröffentlichte Tracks von Künstlern aus Nbg und Umgebung finden.

Alle Streams findet man zur jeweiligen Uhrzeit unter diesem Link: www.twitch.tv/nbghiphub
   >>
SAMSTAG, 26.06.2021, KATHARINENRUINE
Schöne Musik in schönster Kulisse: Das Slow Down Festival gehört zu den Nürnberger Jahreshighlights. Club Stereo und st. katharina open air kooperieren für einen Abend und holen regionale und überregionale KünstlerInnen und Bands in die Ruine mit der gerühmten und berühmten Akustik. Hört sich toll an, aber nicht zu früh gefreut: In 2020 wird es kein Slow Down Festival geben. Dafür steht das Line-up fürs kommende Jahr. Dem Club Stereo ist es gelungen, alle bereits gebuchten KünstlerInnen davon zu überzeugen, in 2021 dabei zu sein, wenn Corona, hoffentlich, nur noch eine seltsame Erinnerung ist. Line-up bleibt also gleich, neuer Termin: 26. Juni 2021.

Mit dabei sind:
Sons Of The East, die Australier mit Indiefolk-Hymnen im Gepäck.
Sean Koch, der südafrikanische Gitarrist mit Surfer-Boy-attitude.
We Brought A Penguin, die gewieften Indie-Pop-Lokalhelden.
Lienne, die junge Augsburgerin des opulenten Electro-Pops.

Wir sind also trotzdem voller Vorfreude, die eben etwas länger währt.
Alle Infos zum Festival: https://www.club-stereo.net/konzert/slow-down-festival-2021/  >>