Künstlerstrecke: Jonathan Danko

SONNTAG, 2. JUNI 2013

#curt-Stipendium, #Fotos, #Kunst

Jeden Monat stellen wir Euch ausgesuchte Kreative aus Franken vor. Diesmal ist es einer, der sich gerne in kaputten Gebäuden rumdrückt.

Als vor drei Jahren eine alte Fabrik abgerissen wurde, hatte der 24-Jährige sein Schlüsselerlebnis: Ihn ärgerte die Zerstörung des Gebäudes, in dem er sich zuvor immer gerne aufgehalten hatte, und wollte es darum zumindest auf dem Foto weiter erhalten. Mit den hierbei entstandenen Arbeiten kam dann auch die Idee für einen Blog.

„Mich fasziniert vor allem die Vergänglichkeit, der Verfall, das Entstehen von neuen Dingen, die Kontraste und das Verborgene in der Stadt“, so der Nürnberger, der im sechsten Semester Design an der GSO-FH studiert und nebenbei als Fotograf für ein Architekturbüro, das Presseamt und diverse Baufirmen arbeitet. Baustellen und Abbrucharbeiten findet Jonathan spannend, weil „sich diese Orte innerhalb kürzester Zeit stark verändern und hieraus abgefahrene Bildmotive entstehen, die oft nur für wenige Momente greifbar sind.“

Ähnlich verhält es sich mit leerstehenden Gebäuden, bei denen sich die Natur ihr Gebiet zurückerobert und Wind und Wetter das Objekt Stück für Stück zerlegen. Jonathan streift durch die Stadt und entdeckt dabei alte Bunker, Tunnelsysteme, vergessene Gebäude und die Infrastruktur, also Kraftwerke, Versorgungstunnel oder U-Bahn-Systeme.

Zudem sind Tipps von Freunden und den Lokalzeitungen eine große Hilfe. Anfang April leitete Jonathan eine Führung für deutsche Filmschaffende, um Nürnberg als Filmstandort mit interessanten Locations zu präsentieren. Derzeit organisiert gemeinsam mit dem „Quellkollektiv“, in dem sich über 40 Kreative und Kunstschaffende zusammengeschlossen haben, eine große Ausstellung, mit der die kulturelle Szene auf dem Areal des ehemaligen Versandhauses vorgestellt werden soll. Eröffnung der Ausstellung ist am 19. Juli. Wir werden berichten.


flickr.com/photos/dankogreenfotos/sets

http://gesichterderstadt.wordpress.com/

[kw]




Twitter Facebook Google

#curt-Stipendium, #Fotos, #Kunst

Vielleicht auch interessant...

KULTURWERKSTATT AUF AEG. Seit das Lineup des diesjährigen It Isn’t Happening Festivals öffentlicht ist, sind wir ganz unruhig. Das Team das Livemusik-Clubmusik-bildende Kunst-Experimental-Mashup-Festivals holt Künstler*innen nach Nürnberg, die faszinieren und begeistern und Sachen anders machen. Tolles Ding. Wir haben mit Antares Igel aus der Festivalorga über das diesjährige Konzept, die Kirterien von IIH und das Sitz-Tanz-Feeling gesprochen.   >>
20210304_Mam_Mam_Burger
20210801_Kunstpalais_Erlangen
20210201_Allianz_GR
20210903_welovemma
20210801_Filmhaus
20211001_Feuchtwangen
20210801_Bio_Erlebnistage
20210610_Filmhaus
20210801_berg-it
20210801_LOsteria
20210902_StadtStein
20210916_LangeNachtDemokratie
20210910_Weinentdeckertage
20210801_Zukunftsmuseum
20210809_Stereo_Prinzip_Hoffnung
20210801_Sternla
20210101_Theresien_KH_Baby
20210918_VAG
20210401_Umweltbank_360
20210801_Sparkasse_Bildung
20210801_Bayern_spielt
20210601_MFK_Neuland
20210801_OTH_Lost
20210801_Figurtentheaterfestival
20210719_0810_think
20210801Paraser
20210801_e-werk
20210918_IIH
20210801_Herzo
20201201_KommVorZone
20210117_curt_Image