Edel im Juli: Feminismus und Freundschaft

8. JULI 2020 - 26. JULI 2020, EDEL EXTRA

#Ausstellung, #Edel Extra, #Kunst, #Leonie Elpelt, #Nike Memmler, #Rebecca Friedel

Gleich zwei Vernissagen feiert das Edel Extra, Nürnbergs kleiner unabhängiger Verein für ästhetische Prozesse und also im Grunde genommen Kunst, im Juli dieses seltsamen Jahres. Leonie Elpelt widmet sich einer feministischen Perspektive auf die Konzepte Männlichkeit und Weiblichkeit, Rebecca Friedel und Nike Memmler entdecken in ihrer Duo-Ausstellung die Schwierigkeiten des Freunde-Bleibens.

Feministische Perspektiven auf die Welt sind für die AdbK-Absolventin Leonie Elpelt der entscheidende Antrieb für künstlerisches Schaffen. Grundlage ihrer Arbeit ist das ununterbrochene Schreiben und Argumentieren über Männlichkeit und Weiblichkeit und das Machtgefälle zwischen diesen beiden Sphären. Durch den klaren Fokus auf feministische Theorie stehen alle Bilder von Leonie Elpelt in direktem Bezug zueinander und bilden daher ein bezugsreiches Netz statt für sich zu stehen. Zur Umsetzung nimmt sie sich häufig Material aus dem scheinbar harmlosen Bastel- und Hobbybebereich, um ihn mit einer poltisch-aktivistischen Dimension aufzuladen.
“Die Ausstellung von Leonie macht uns besonders stolz”, schreibt Lana Novikova aus dem neuen Edel-Extra-Vorstand, “denn sie ist nicht nur eine Künstlerin mit einem ausgeprägten Selbstverständnis und eigenem künstlerischen Stil, sondern auch seit Jahren ein aktives Mitglied im Edel-Team und hat in dieser Zeit bei der Entwicklung des Vereins massiv mitgewirkt.” In ihrer Ausstellung Ehe, Küche, Vaterland – unsre Antwort: Widerstand geht Leonie Elpelt der unterschiedlichen Betrachtung von weiblich und männlich Konnotierten in der Gesellschaft auf den Grund und stellt Verhaltens- und Körpernormen in Frage. 
Vernissage: 08.07, 19 Uhr.
Ausstellung: 09.07.-12.07.20, 17-20 Uhr.

Rebecca Friedel und Nike Sophie Hannah Memmler bespielen das Edel Extra dann ab Ende Juli. Die beiden sind Illustratorinnen und Freundinnen und beides spielt eine Rolle bei dieser Ausstellung, die den schönen Titel Surviving Friendship trägt. Ihre Arbeiten speisen sich aus der Erfahrung, dass Freundschaft und das Aufrechterhalten derselben schwierig wird, wenn sich das Individuum ziwschen Termine und Partnerschaft und Arbeit einquetscht. Was kann man tun, um befreundet zu bleiben, um die Freundschaft zu stärken ohne dabei die eigenen Bedürfnisse aus den Augen zu verlieren? Surviving Friendship ist eine künstlerische Entdeckungsreise, die uns hoffentlich Antworten liefert!
Vernissage: 22.07.20, 19 Uhr
Ausstellung: 23.07.-26.07.20, 17-20 Uhr.

 




Twitter Facebook Google

#Ausstellung, #Edel Extra, #Kunst, #Leonie Elpelt, #Nike Memmler, #Rebecca Friedel

Vielleicht auch interessant...

KüNSTLERHAUS IM KUKUQ. So langsam wird das mit dem Spaziergang: Nicht nur das Konfuzius-Institut (bzw. der Kunstraum desselben in der Pirckheimerstraße) stellt momentan Gewinner*innen eines Fotowettbewerbs aus, sondern ab sofort auch das Künstlerhaus. Hinzu kommt das Bernsteinzimmer mit seinem Bernstein-Kabinett (bis 06. Dezember mit den Wunderkammern von Susanne Stiegeler). Googles Vorschlag für unseren Nürnberger Kunstspaziergang siehe unten, dabei sind allerdings die neuen Litfaßsäulen nicht mit eingerechnet, die den ein oder anderen zusätzlichen Schlenker bedeuten würden. Ärzte empfehlen aber eh 10.000 Schritte am Tag, wenn man dabei auch noch Kunst bestaunen kann, trainiert man Herz und, äh, Hirn.   >>
20210215_Filmhaus_Kino3
20210304_Mam_Mam_Burger
20210201_Allianz_GR
20210318_machtdigital
20201201_Staatstheater_Fundus
20210401_Umweltbank_360
20210101_Theresien_KH_Baby
20210403_20Jahre_Kachelbau
20200920
20210501_OTH
20210401_Ohm_Professional
202103_CodeCamp
20210512_E-Werk_Wöhrmühle
20210401_pinqponq_Miriam_Fischer
20201201_KommVorZone
20210208_Tafelhalle_wir_streamen_360
20210117_curt_Image