Galerien/Museen: Kunst im Spätsommer

1. AUGUST 2023 - 30. SEPTEMBER 2023, NÜ/FÜ/ER

#Ausstellungen, #Dr. Marian Wild, #Galerien, #Kunst, #Kunstkalender, #Museen

Marian sichtet und kommentiert die Kunstangebote im Artgust und Skulptember.

Hallo liebe Lesenden,
heiß, heiß, HEISS wird der Kunstspätsommer dieses Jahr, das ist schonmal sicher. Bleibt zu hoffen, dass sich das auch auf die Qualität der Ausstellungen bezieht und nicht nur aufs Wetter, aber die Ankündigungen stimmen sehr hoffnungsvoll: Im Kunstverein Nürnberg — Albrecht Dürer Gesellschaft laufen zwei hochrelevante Ausstellungen zum Umgang mit der NS-Zeit, in der Kunstvilla wird’s französisch, die Galerie grosskind zeigt Nimrod Mugzach, und am Neuen Museum brennt bald symbolisch der Vorplatz. Der Tagesgewinner ist diesmal der Sonntag, der 10. September, da schließen gleich vier sehenswerte Ausstellungen, die man unbedingt vorher besichtigen sollte (nachher wird‘s ja erfahrungsgemäß schwer). Macht euch auf die spätsommerlichen Socken, ihr Kunstschnuffis.

Wir in der Nürnberger Kunst- und Kulturszene nehmen Russlands schockierenden, völkerrechtswidrigen Angriff auf die Ukraine sehr genau wahr: Kreative und Kunstschaffende unterstützen seit Februar 2022 mit Ausstellungen, Benefizversteigerungen, Sachspenden und tatkräftigen Händen die Menschen in der Ukraine, die diesen barbarischen Krieg erleiden müssen. Haltet die Augen offen nach den entsprechenden Projekten!

Bis 6. August
DER KUNSTVEREIN NÜRNBERG IM NATIONALSOZIALISMUS / MICHAELA MELIÁN. 
DER DRITTE RAUM

Der Kunstverein Nürnberg arbeitet in einer dokumentarischen Ausstellung seine Vergangenheit vor 1945 auf. Gleichzeitig läuft die umfassende Einzelausstellung der Installationskünstlerin Michaela Melián, beides absolut sehenswert!
KUNSTVEREIN NÜRNBERG
- ALBRECHT DÜRER GESELLSCHAFT , Milchhof, Kressengartenstr. 2, Nbg.
kunstvereinnuernberg.de

Bis 13. August
ANJA MOLENDIJK – IM HALBSCHATTEN
GALERIEHAUS NORD
Wurzelbauerstr. 29, Nbg.
galeriehaus-nuernberg-nord.de

Bis 19. August
TERRA INCOGNITA
Gruppenausstellung mit unter anderem Tomoe Hikita, Wenkhover, Jennifer Jordan, Olivia Pils, Markus Putze und Christian Theiss. Das Thema ist Keramik.
OECHSNER GALERIE
im Atelier- und Galeriehaus Defet
Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg.
oechsner-galerie.de

Bis 31. August
DISPLAY NO. 6: MICHAEL JORDAN – METHODEN ZUR KLÄRUNG
FENSTERFRONT DER KUNST GALERIE FÜRTH, Königsplatz 1, Fürth
kunst-galerie-fuerth.de
täglich 24 Stunden

Bis 3. September
NATUR ALS ZWEITE KUNST
Kunst ist sehr oft eine Abstraktion der Natur, gleichzeitig ist die Natur unserer Zeit höchst künstlich. Die Ausstellung mit einigen internationalen Arbeiten unter anderem von Andy Warhol, Hanne Darboven, Maria Eichhorn, Antoni Tapies und Marina Abramović, die euer lieber Kulturredakteur, also ich, als Kurator verantwortet, befasst sich mit diesem mächtigen Spannungsverhältnis und seinen Folgen.
STADTMUSEUM ERLANGEN 
Martin-Luther-Platz 9, Erlangen
stadtmuseum-erlangen.de

Bis 10. September
TROTTELLUMME UND WÜSTENSTEINSCHMÄTZER. 
ZUR ROTEN LISTE DER VOGELARTEN IN EUROPA. 

MARIE JEANNE TURNEA-LUNCZ
Statistiken und wissenschaftliche Daten in eine optische Form zu bringen, die Leute nicht schreiend davonrennen lässt, ist alles andere als einfach. Die Künstlerin beweist in ihrer Ausstellung, dass so ein gleichsam wichtiges wie abstraktes Thema, nämlich das Vogelsterben, emotional und korrekt aufbereitet werden kann. Und die Frisuren der Vogelmodelle sind einfach zum Dahinschmelzen. Lest unbedingt auch das große Interview mit der Ausstellungskuratorin Petra Weigle.
AUSSTELLUNGSRAUM DES INSTITUTS FÜR MODERNE KUNST 
im Atelier- und Galeriehaus Defet
Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg.
moderne-kunst.org

Bis 10. September
KUNSTPREIS 
DER NÜRNBERGER 
NACHRICHTEN 2023
KUNSTHAUS, Königstr. 93, Nbg.
kunstkulturquartier.de/kunsthaus

Bis 10. September
DEBÜTANT:INNENAUSSTELLUNG 2023
KUNSTHAUS, Königstr. 93, Nbg.
kunstkulturquartier.de/kunsthaus

Bis 10. September
MURMELRAUSCH
– ANNETT LANGER, HANS-THOMAS LANGER, STEPHAN SCHWARZMANN
KUNST GALERIE FÜRTH
önigsplatz 1, Fürth.
kunst-galerie-fuerth.de

Bis 13. September
NIMROD MUGZACH
Mit Abstand sieht man manche Dinge anders. Was einem mal täglich vertraut und selbstverständlich war, verändert in der Ferne oder mit den Jahren das wahrgenommene Bild. Verklärt die Sehnsucht die Erinnerung? Oder wird der Blick mit dem „nötigen Abstand“ klarer? Der Fotokünstler Nimrod Mugzach geht diesen Fragen anhand seiner eigenen Biografie nach. Er lebt seit 2017 in Leipzig, geboren ist er aber 1994 in Karkur/Israel. Der bei grosskind ausgestellte Zyklus „Mit der Distanz, Du bist mir viel näher“ zeigt seine Beziehung zu seinem Heimatort und seiner Familie und die Veränderung seiner Sichtweisen durch die physische Entfernung. Zudem wird in der Ausstellung erstmals sein Künstlerbuch „Ewiges Andenken“ gezeigt. Hier erforscht Mugzach in Form eines Dialogs, ergänzt durch Archiv fotografien seiner Familie, die Geschichte seiner jüdischen Großmutter, die in den 1930er Jahren aus Berlin vor dem Nationalsozialismus floh. (PM)
GROSSKIND, Königstraße 33-37, Nbg.
grosskind.de

Bis 17. September
INSELKUNST 2023
Die alljährliche Kunstbespielung der Insel Schütt durch das Krakauer Haus findet diesmal zu Wasser statt: der wundervolle Rudyard Schmidt und sein polnisches Tandem Bartek Węgrzyn haben ein Stelzenhaus in die Pegnitz und eine 
Spiegelinstallation ans Krakauer Haus gebaut Das ist nicht nur aus ästhetischen Gesichtspunkten großartig, sondern könnte auch in Zeiten weltweiter Extremwasserereignisse nicht aktueller sein. Wind in den Segeln!
IN DER PEGNITZ AN DER INSEL SCHÜTT, Nbg., 
Ein Projekt im KULTURZENTRUM KRAKAUER HAUS, Nbg.
krakauer-haus.de

Bis 24. September
FREI LUFT GALERIE III
Das verblüffende Kunst-im-öffentlichen-Raum-Ausstellungskonzept geht in die 3. Runde. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.
IM STADTRAUM VON FÜRTH.
senf.xyz

Bis 25. September
OUTPUT
Gruppenausstellung der Fotoszene Nürnberg mit Arbeiten von James Edward Albright jr., Mile Cindric, Günter Distler, Tim Händel, Stefan Hippel, Steffen Kirschner, Lena Mayer, Jutta Missbach, Rudi Ott und Jens Wegener. 
IM FÜRTHER STADTPARK

Bis 1. Oktober
AXEL MÜLLER. BIS DIE ZEIT VERGEHT
KUNSTHALLE NÜRNBERG, Lorenzer Str. 32, Nbg.
kunsthalle.nuernberg.de

Bis 1. Oktober
RECHTSTERRORISMUS. VERSCHWÖRUNG UND SELBSTERMÄCHTIGUNG 1945 BIS HEUTE
Bis in den Oktober 2023 finden eine Ausstellung und diverse Vermittlungs- und Diskursformate zum Thema Rechtsterrorismus statt. Der Besuch und die Teilnahme sind kostenfrei.
CUBE 600 DES MEMORIUMS NÜRNBERGER PROZESSE, Fürther Straße 104, Nbg.
memorium-nuernberg.de

Bis auf Weiteres
HIGH FIVE – DIE SAMMLUNG IN BEWEGUNG
Das Kunstpalais widmet sich in einer bis Mai 2024 laufenden und sich ständig neugruppierenden Ausstellung den vielen Schätzen der Städtischen Sammlung Erlangen.
KUNSTPALAIS ERLANGEN, Marktplatz 1, Erlangen
kunstpalais.de

Bis auf Weiteres
STEINZEIT. EINFACH GENIAL!
STADTMUSEUM ERLANGEN, Martin-Luther-Platz 9, Erlangen
stadtmuseum-erlangen.de

Bis auf Weiteres
VIVE LA FRANCE! DER EINFLUSS FRANKREICHS AUF DIE NÜRNBERGER KUNST
KUNSTVILLA, Blumenstr. 17, Nbg. 
kunstvilla.org

Bis auf Weiteres
SCHAUFENSTER 2.0
Das Atelier Sohler in der Fürther Theaterstraße zeigt endlich wieder im monatlichen Wechsel Kunstwerke im Straßenraum. Die pfiffige Präsentation im „kleinsten Ausstellungsraum der Metropolregion“ wechselt immer um die Mitte des Monats. Seit Mitte Juli kann man eine Bespielung des nicht unbekannten Malers Peter Angermann genießen, ab Mitte August kommt dann Liz Bayerlein, und ab Mitte September Jan Bräumer.
FENSTER VOM ATELIER SOHLER, 
Theaterstr. 20, Fürth. Täglich 24 Stunden.
andrea-sohler.de


Bis auf Weiteres
SASANISIMOVA – KURZNACHRICHTEN AUS CHARKIW
FOTOSZENE NÜRNBERG E.V.* im Atelier- und Galeriehaus Defet, Gustav-Adolf-Straße 33, Nbg. 
die-fotoszene.de

Bis auf Weiteres
EMOTIONSREGULATOR – EIN MOBILES KUNSTPROJEKT
Die bunten Kabinen des von Winfried Baumann gestalteten Aktionsraums werden in den kommenden Monaten an verschiedenen Orten im Nürnberger Stadtraum auftauchen. 
Interessierte können sich in die Sitzplätze der Kabinen setzen und von der installierten Soundanlage in gewünschtem Maß emotional regulieren, ermutigen und zur Diskussion anregen lassen. Das Kunstprojekt ist in der Reihe „ClubKunst“ entstanden, in der Zusammenarbeit zwischen dem Künstler, dem 1. FC Nürnberg, dem Institut für moderne Kunst und Thomas Heyden vom Neuen Museum Nürnberg.
AN VERSCHIEDENEN ORTEN 
IM NÜRNBERGER STADTRAUM
emotionsregulator.de

Vernissage am 3. August um 19 Uhr / 
Laufzeit bis 27. August
DER TEUFEL MACHT URLAUB
Gemeinsame Ausstellung von Thomas Lunz 
und Peter Engl zu Malerei, Kitsch und Alltag. 
Und sicher auch Musik.
BORGO ENSEMBLE, Holzschuherstr. 8, Nbg.
borgo-ensemble.de

5. bis 20. August
ORTUNG 13
Die Schwabacher Kunstbiennale startet in die 
13. Ausgabe, ja, das sind 24 Jahre Kunst im Schwabacher Stadtraum, an den verrücktesten Orten. Pflichttermin! Mehr dazu auf S. 142.
IM STADTRAUM VON SCHWABACH
schwabach.de/ortung

Im August und September
MARZIA DICARLO / RUDOLF KRISS / YAE-IN KIM
Die Akademie-Galerie zeigt im Spätsommer drei Studierendenausstellungen: 3. bis 20. August „Was wird zurückgelassen?“ von Marzia Dicarlo; 31. August bis 17. September „Die Realität – Das Neuland der Vergangenheit“ von Rudolf Kriss; ab 28. September „Untitled 01“ von Yae-In Kim. 
Jeweils am Abend vorher um 19 Uhr ist Vernissage.
AKADEMIE GALERIE NÜRNBERG, Hauptmarkt 29, Nbg.
adbk-nuernberg.de

Eröffnung am 22. September um 19 Uhr / Laufzeit bis auf Weiteres
BIRTE HORN, MATTHIAS STUCHTEY — DRUNTER UND DRÜBER
GALERIEHAUS NORD, Wurzelbauerstr. 29, Nbg.
galeriehaus-nuernberg-nord.de

Vernissage am 29. September / Laufzeit bis 15. Oktober
UNSER HAUS!
Frei nach Rio Reiser haben sich zwölf Kunstschaffende zur Kunst-WG zusammengetan um den temporären Leerstand eines Wohnhauses produktiv zu nutzen. Die Räume werden wiederbelebt von Eva-Maria Neubauer, Jan Gemeinhardt, Max Hanisch, Anna Maria Schönrock, Robin Greipel, Karen Jacobs, Eric Paal, Steffi Probst, Johannes Bauer, Thomas Willi, Adam Cmiel und Philipp Selig. Es gibt eine Montagsbar und Zusatzprogramm während des artweekends, außerdem Musikacts. Freundschaft!
IM HINTERHAUS, Adam-Klein-Str. 49, Nbg. Sa-Di 18-20 Uhr



NEUES MUSEUM NÜRNBERG

PLATZ
Ab 8. September
ARAM BARTHOLL. THIS IS FINE
Der Klarissenplatz ist also on fire? Das wird eine richtig heiße Geschichte, glaube ich.

FASSADE
Bis 3. September
MATERIAL+ ZUKUNFTSFRAGEN IM DESIGN
Die sechs Räume zum Platz werden in Kooperation mit bayerndesign bespielt.
Eröffnung am 28. September / Laufzeit ab 29. September
DAGMAR BUHR. LUI

SAAL
Bis 24. September
MOMENTUM. DIE KUNST DES AUGENBLICKS
Zwölf Künstler*innen entwickeln für die Ausstellung eigene Positionen, die sich mit dem philosophischen Momentum, dem so unsicheren und hochemotionalen Zeitpunkt des Kippens von einer Situation in eine andere, befassen.

SAMMLUNG
DREI HUBWAGEN UND EIN BLATT PAPIER. DIE EDITION BLOCK 
1966 – 2022
Kunst geht alle an, und jeder sollte sie sich leisten können. Mit dieser Vision hat der Berliner Galerist René Block seit Mitte der 1960er Jahre bis heute ganze 122 Kunsteditionen verwirklicht, also Serien von Kunstobjekten, die international bekannte Kunstschaffende konzipierten und damit auch hochwertige Arbeiten erschwinglich machten. Die Gesamtedition wird in drei Sammlungsräumen präsentiert.

WEITERE PRÄSENTATIONEN
A. R. Penck. Bilder aus der Eiszeit / Susanne Roth. Landschaft ohne Berg / Gerhard Richter. Werke aus der Sammlung Böckmann / Katharina Grosse. Wandlungen / Grace Weaver

DOUBLE UP!
Die zum Jubiläum gestartete „Mixed Zone“ weicht neuen, thematisch konzipierten Raumfolgen mit Exponaten aus der Neuen Sammlung in München und dem eigenen Depot, in einer konzeptionellen Fortführung der Jubiläumsidee, Design und Kunst unmittelbar zu verschränken.

---

NEUES MUSEUM Nürnberg
Klarissenplatz, Nbg. nmn.de




Twitter Facebook Google

#Ausstellungen, #Dr. Marian Wild, #Galerien, #Kunst, #Kunstkalender, #Museen

Vielleicht auch interessant...

NüRNBERG. Über 30 Jahre lang hat Petra Weigle, die dieses Jahr formal in den Ruhestand geht, einige Dutzend Ausstellungen des Instituts für moderne Kunst, sowie diverse andere als Kuratorin verantwortet. Entstanden sind mal vielschichtige, mal minimalistisch präzise Setzungen in den verschiedensten Räumen Nürnbergs. Höchste Zeit, mit einer der erfahrensten Ausstellungsmacherinnen der Stadt ein paar Worte zu wechseln.  >>
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
20240317_Tafelhalle
20240401_PolnFilmwoche
20240401_Staatstheater
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_Neues_Museum_RICHTER
2024041_Berg-IT
20240201_VAG_D-Ticket
20240401_Wabe_1
20240401_Comic_Salon_1
20240411_NbgPop_360
20240401_ION
20230703_lighttone
20240401_Theater_Erlangen
20240401_Idyllerei
20240401_D-bue_600