Galerien/Museen: Kunst im Winter

1. DEZEMBER 2022 - 31. JANUAR 2023, NüRNBERG, FüRTH, ERLANGEN

#Ausstellung, #Dr. Marian Wild, #Galerien, #Kunst, #Kunstkalender, #Museen

Hallo liebe Lesenden,
der Winter klopft an die kalten Türen, und die letzten Wochen ist es auch zunehmend kälter in der Nürnberger Kulturszene geworden. In Zeiten großer gesellschaftlicher Belastungen brauchen wir die Kultur als Ort des Gemeinsamen mehr denn je, darum sollten wir jedem Bestreben entgegenstellen, hier Mittel zu kürzen, die Kultur weniger sichtbar werden lassen, egal, woher die Versuche kommen und wen von uns sie treffen. Lasst uns also in Massen in die Angebote strömen! Nürnberg hat eine großartige und lebendige Kulturlandschaft, und das sollen alle sehen.

Wir in der Nürnberger Kunst- und Kulturszene nehmen Russlands schockierenden, völkerrechtswidrigen Angriff auf die Ukraine sehr genau wahr: Kreative und Kunstschaffende unterstützen seit Monaten mit Ausstellungen, Benefizversteigerungen, Sachspenden und tatkräftigen Händen die Menschen in der Ukraine, die diesen barbarischen Krieg erleiden müssen. Dauerhaften Frieden schaffen wir am Ende nur alle zusammen, hoffen wir also gemeinsam auf so wenige Opfer wie möglich auf allen Seiten und auf einen baldigen Waffenstillstand. Haltet die Augen offen nach den entsprechenden Projekten!

Bis 18. Dezember
„… OMNE ANIMAL TRISTE …“
Gruppenausstellung (über traurige Tiere).
Mit Jan Bräumer, Christian Dümmler, Andi Frischholz, Martin Fürbringer, Jan Gemeinhardt, Hans Grasser, Fatma Güdü, Tobias Hacker, David Häuser, Michael Jordan, Sejin Kim, Kai Klahre, Anders Möhl, Uschi Neuwert, Christian Rösner, Margarete Schrüfer, Clemens Söllner, Irma Stolz, Heinz Thurn und Verena Waffek.
GALERIE BERNSTEINZIMMER
Großweidenmühlstraße 11, Nbg.
www.galerie-bernsteinzimmer.de

Bis 18. Dezember
STEFANO FAORO – THE YOUNG FASCIST MILITANT
KUNSTVEREIN NÜRNBERG – ALBRECHT DÜRER GESELLSCHAFT
Milchhof, Kressengartenstr. 2, Nbg.
www.kunstvereinnuernberg.de

Bis 23. Dezember
VON JEDEM DORF A HUND
Gruppenausstellung mit Sebastian Hertrich, Francesco NEO, Felix Pensel, Caspar Hüter, Michael Jampolski, Ariane Kipp und Evi Kupfer.
RAUM FÜR ZEITGENÖSSISCHE KUNST .
LAURENTIU FELLER, Bergstraße 11, Nbg
www.rfzk-feller.de

Bis 15. Januar
(geschlossen von 24. Dezember bis 12. Januar)
TJA.
Lakonische Gruppenaustellung mit den Künstler*innen Steffi Probst, Max Hanisch, Jan Gemeinhardt, Michael Grebner, Ralf Münz und Philipp Selig. Der wundervolle
Herr Grebner hat‘s kuratiert.
BORGO ENSEMBLE E.V.,
Holzschuherstraße 8, Nbg.
www.borgo-ensemble.de

Bis 15. Januar
WERNER BÜTTNER / THOMAS ELLER.
DER STAMM DER ARMEN TEUFEL
Die Ausstellung zum Buch: Zwei Kunstauffassungen treffen im Raum physisch genauso kompromisslos aufeinander wie zuvor schon die zwei Denkansätze auf Papier.
AUSSTELLUNGSRAUM DES INSTITUTS FÜR MODERNE KUNST
im Atelier- und Galeriehaus Defet
Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg.
www.moderne-kunst.org

Bis 19. Januar
DECADE
Die Galerie VON&VON lädt zum zehnjährigen Galeriejubiläum!
GALERIE VON & VON
Lorenzer Str. 31, Nbg
www.galerie-vonundvon.de

Bis 28. Januar mit Finissage
„SEI MEIN FREUND“  – SEBASTIAN TRÖGER UND STEVE VIEZENS
OECHSNER GALERIE
im Atelier- und Galeriehaus Defet
Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg.
www.oechsner-galerie.de

Bis auf Weiteres
JÜRGEN KRAUSE – WERK/ZEUG/ZYKLUS
Der Frankfurter Konzeptkünstler Jürgen Krause hat Humor, wenn man sich sein Taschenmesser und sein Japanmesser ansieht. „Wer soll diese Messer benutzen? Ameisen?“ würde wohl Derek Zoolander im gleichnamigen Film fragen. Und er hätte recht.
KUNST GALERIE FÜRTH, Königsplatz 1, Fürth
www.kunst-galerie-fuerth.de

Bis auf Weiteres
RECHTSTERRORISMUS. VERSCHWÖRUNG UND SELBSTERMÄCHTIGUNG 1945 BIS HEUTE
Bis in den Oktober 2023 finden eine Ausstellung und diverse Vermittlungs- und Diskursformate zum Thema Rechtsterrorismus statt.
Der Besuch und die Teilnahme ist kostenfrei.
CUBE 600 DES MEMORIUMS NÜRNBERGER PROZESSE
Fürther Straße 104, Nbg.
www.memorium-nuernberg.de

Bis auf Weiteres
ANDREAS SCHULZE. ON STAGE
KUNSTHALLE NÜRNBERG
Lorenzer Str. 32, Nbg.
www.kunsthalle.nuernberg.de

Bis auf Weiteres
INTERVENTION UND SPURENSUCHE. REGINE VON CHOSSY IM STADTMUSEUM
STADTMUSEUM ERLANGEN
Martin-Luther-Platz 9, Erlangen
www.stadtmuseum-erlangen.de

Bis auf Weiteres
LEBENS(T)RÄUME.
KOMM - K4 - KÜNSTLERHAUS.
Eine Ausstellung zur Wirkung eines Kulturortes
KUNSTHAUS, Königstr. 93, Nbg.
www.kunstkulturquartier.de/kunsthaus

Bis auf Weiteres
TOBIAS BUCKEL, MONIQUE S. DESTO, ANNA MARIA SCHÖNROCK, PHILLIP SELIG
IN DEN ÖFFENTLICHEN RÄUMEN DES DEFETHAUSES
Gustav-Adolf-Str. 33, Nbg.
Geöffnet zu den Öffnungszeiten der Galerie Oechsner oder nach Vereinbarung

Bis auf Weiteres
LILY ZOUMPOULI
Die 1994 in Thessaloniki geborene Fotografin sucht und findet die Schönheit und die gesellschaftliche Handschrift ihrer Generation in poetischen, auf den ersten Blick brutalen, auf den zweiten Blick von großer Verletzlichkeit erzählenden Portraits ihrer Freund*innen.
GALERIE GROSSKIND
Königstr. 33-37, Nbg.
www.grosskind.de

Bis auf Weiteres
SCHAUFENSTER 2.0
Das Atelier Sohler in der Fürther Theaterstraße zeigt endlich wieder im monatlichen Wechsel Kunstwerke im Straßenraum. Die pfiffige Präsentation im „kleinsten Ausstellungsraum der Metropolregion“ wechselt immer um die Mitte des Monats. Zuletzt bespielten Anja Bramkamp, Franz U. Janetzko, Eleonora Kirchgessner und Eva-Maria Raschpichler das Fenster. Ab Mitte Dezember findet ein Gruppenprojekt in Kooperation mit der „fensterschau“ im Defethaus statt, und da bin ich wohl Schuld dran. :)
FENSTER VOM ATELIER SOHLER
Theaterstr. 20, Fürth
www.andrea-sohler.de
Täglich 24 Stunden

Bis auf Weiteres
EMOTIONSREGULATOR – EIN MOBILES KUNSTPROJEKT
Die bunten Kabinen des von Winfried Baumann gestalteten Aktionsraums werden in den kommenden Monaten an verschiedenen Orten im Nürnberger Stadtraum auftauchen. Interessierte können sich in die Sitzplätze der Kabinen setzen und von der installierten Soundanlage in gewünschtem Maß emotional regulieren, ermutigen und zur Diskussion anregen lassen. Das Kunstprojekt ist in der Reihe „ClubKunst“ entstanden, in der Zusammenarbeit zwischen dem Künstler, dem 1. FC Nürnberg, dem Institut für moderne Kunst und Thomas Heyden vom Neuen Museum Nürnberg.
AN VERSCHIEDENEN ORTEN IM NÜRNBERGER STADTRAUM
www.emotionsregulator.de
Ab 3. Dezember

Ab 2. bis 30. Dezember
NEEDFUL THINGS – FOTOGRAFISCHE ARBEITEN
VON NORBERT MEBERT IN DEN RÄUMEN DER ATELIERGEMEINSCHAFT P91
Pirckheimerstraße 91 Rückgebäude, Nbg.
www.p91.eu

NATURSTOFF/KUNSTSTOFF. MATERIALITÄT IN DER NÜRNBERGER KUNST.
KUNSTVILLA
www.kunstvilla.org
Eröffnung am 7. Dezember, 19:30 Uhr

8. Dezember bis 7. Januar
SUSANNE STIEGELER – PIEPSIWAU
Gruppenausstellung (über Tiere allgemein).
Bring your favorite pet! „Verstehen Tiere Kunst? Können Tiere genießen? Sind sie Ästhetiker? Wann ergreifen die Tiere die Macht? Rächen sich die Meerestiere an der Menschheit? Was wäre, wenn der Hund den Mensch als Haustier halten würde? Beobachtet mich meine Katze? Haben wir Tiere unterschätzt? Flirten Frösche? Auf welcher Stufe stünde der Mensch in einem hierarchischen Ordnungssystem -erdacht von der Tierwelt?“
KREISGALERIE – GALERIE AM GERMANISCHEN NATIONALMUSEUM
www.kreis-nuernberg.de

Vernissage am 9. Dezember / Laufzeit ab 10. Dezember

PATTERN RECOGNITION
Ein Wiedersehen mit der Städtischen Sammlung Erlangen.
KUNSTPALAIS ERLANGEN,
Marktplatz 1, Erlangen
www.kunstpalais.de

Vernissage am 10. Dezember, 19 Uhr
11. Dezember bis 7. Januar
STEFAN REISS. RAUM-
BEZEICHNUNG, MALEREI
KUNSTVEREIN KOHLENHOF
www.kunstvereinkohlenhof.de

Ab 10. bis 18. Dezember
SIGNED AND NUMBERED
AKADEMIE GALERIE NÜRNBERG
Hauptmarkt 29, Nbg.
www.adbk-nuernberg.de

Eröffnung am 22. Januar, 12 Uhr
Laufzeit ab 22. Januar
WICKY REINDL. AIAIA – INSEL DER KIRKE
GALERIEHAUS NORD
www.galeriehaus-nuernberg-nord.de




Twitter Facebook Google

#Ausstellung, #Dr. Marian Wild, #Galerien, #Kunst, #Kunstkalender, #Museen

Vielleicht auch interessant...

NüRNBERG. Über 30 Jahre lang hat Petra Weigle, die dieses Jahr formal in den Ruhestand geht, einige Dutzend Ausstellungen des Instituts für moderne Kunst, sowie diverse andere als Kuratorin verantwortet. Entstanden sind mal vielschichtige, mal minimalistisch präzise Setzungen in den verschiedensten Räumen Nürnbergs. Höchste Zeit, mit einer der erfahrensten Ausstellungsmacherinnen der Stadt ein paar Worte zu wechseln.  >>
20240401_PolnFilmwoche
20240401_Staatstheater
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
20240317_Tafelhalle
20240411_NbgPop_360
20240401_Wabe_1
20240401_Theater_Erlangen
20240401_Idyllerei
20230703_lighttone
20240201_mfk_PotzBlitz
20240201_VAG_D-Ticket
20240401_Neues_Museum_RICHTER
2024041_Berg-IT
20240401_ION
20240401_Comic_Salon_1
20240401_D-bue_600