Gleich Ungleich Designfestival zum 20-jährigen Jubiläum des DESIGNVEREIN

12. OKTOBER 2021 - 16. OKTOBER 2021, NüRNBERG

#Design, #Designverein, #Georg-Simon-Ohm, #Gleich Ungleich, #Jubiläum

VON SIMONA LEYZEROVICH

Der DESIGNVEREIN ist das Netzwerk der ehemaligen Studierenden der Fakultät Design der TH Nürnberg. Wir kuratieren Gastvorträge im Designers‘ Circle und sind Mitveranstalter*innen der ohmrolle und der Designers‘ Night. Mit großem ehrenamtlichem Engagement fördern wir den Austausch und die Auseinandersetzung rund um Designthemen in Nürnberg.
Für die Studierenden der Fakultät Design wollen wir eine Schnittstelle zu der Berufspraxis sein. Wir unterstützen bei der Jobsuche, vermitteln Kontakte und freuen uns immer, wenn wir helfen können.  
Ganz neu: Mitten in der Nürnberger Südstadt hat sich der DESIGNVEREIN im DV Space ein Zuhause geschaffen. Kommt vorbei!

GLEICH UNGLEICH
ist ein Festival über GLEICHBERECHTIGUNG IM DESIGN, veranstaltet der DESIGNVEREIN zum eigenen 20-jährigen Jubiläum.
Das Festival ergründet in Vorträgen, Workshops und weiteren Formaten den gesellschaftlichen Stellenwert von Gestaltung als Werkzeug der Gleichstellung und Identität im Jahr 2021: Wie sollen wir umgehen mit gesellschaftlichen Differenzen? Wie kommunizieren wir, wenn ein Konsens auf den ersten Blick gar nicht möglich ist? Welche gestalterischen Antworten können wir auf eine schleichende Radikalisierung der Gesellschaft finden? Wie schaffen wir eine Gesellschaft auf Augenhöhe? Mit welchen Chancen und Risiken werden wir hierbei konfrontiert? Ist Gestaltung gefährlich?
Diese und noch weitere Fragen werden im Rahmen des Festivals gemeinsam thematisiert, stets im Kontext von GLEICH UNGLEICH. Denn: Design kann Gleichgewicht schaffen, indem es als Brückenbauer zu mehr Akzeptanz und Austausch führt. Gleichzeitig aber auch Unausgewogenheit erzeugen, indem es mit Normen bricht oder Revolutionen unterstützt. Es befindet sich stets im Unruhezustand, ist „gleich un-gleich un-gleich un-gleich“.

Alles im Gleichgewicht?

FESTIVALPROGRAMM
IM Z-BAU, HEIZHAUS UND DV-SPACE

1-TAGES-WORKSHOPS @ DV SPACE, 10-18 Uhr
12.10.: ANIKA MAAß & SEBASTIAN LOCK – SLAM
    Self-Publishing or a simple Zine-Workshop
13.10.: COMPLEX PLEASURES – Tools for being OK
14.10.: PIA SALZER – The beauty of everyday-drawing

3-TAGES-WORKSHOPS / 12.-14. OKTOBER
10-18 Uhr / Z-Bau: CHARLOTTE ROHDE – Writing Is The Most Fun A Girl         Can Have Without Taking Her Clothes Off
10-18 Uhr / Heizhaus: AH:MI – Gesellschaft Gestalten
    Wie können wir eine gleichberechtigte Gesellschaft gestalten?

15. OKTOBER, AB 18 UHR @ HEIZHAUS
Ausstellung zur Präsentation der Workshopergebnisse & Vortrag von EVA WÜNSCH & LUISA STÖMER – Patriarchat, Tod & Ästhetik

SYMPOSIUM
16. OKTOBER, AB 16 UHR @ Z-BAU
- NOTAMUSE – A New Perspective on Women Graphic Designers
- LIZ VON WAGENHOFF & TERESA LIMMER – Fu** Design!
- ZOFF KOLLEKTIV – Ästhetik repolitisieren
- MARA RECKLIES – Wir können die Welt nicht neutral gestalten
- PODIUMSDISKUSSION – Gleich Ungleich? – Wie können wir unsere Welt gleicher gestalten?
___

GLEICH UNGLEICH DESIGNFESTIVAL – 20 JAHRE DESIGNVEREIN
12.-16. Oktober im Z-Bau, heizhaus + DV-Space

WORKSHOPS (12.-14.10.)
Teilnahme 1-Tages-Workshops: je 25,- (zzgl. VVKGebühren)
Teilnahme 3-Tages-Workshops: je 60,- (zzgl. VVKGebühren)

AUSSTELLUNG + VORTRAG im heizhaus (Freitag, 15.10.): Eintritt frei!

SYMPOSIUM im Z-Bau (Samstag, 16.10.): TAGESKARTE für alle
Vorträge 10,- (zzgl. Vorverkaufsgebühren)

Instagram + Facebook: @designverein

Beitrag von Simona Leyzerovich
Simona ist ehemalige Design-Studentin, praktizierende Designerin und Mitglied des DESIGNVEREIN (Kommunikation, Redaktion)
@zimoshka

 
 




Twitter Facebook Google

#Design, #Designverein, #Georg-Simon-Ohm, #Gleich Ungleich, #Jubiläum

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  01.12.-24.12.2023
Wir haben ja wirklich viele gute und kreative Designer:innen und Künstler:innen. Wir wissen das. Auch, weil die Plattform FrischesDesign uns dabei hilft, Einblick und Überblick zu bekommen. Selten ist so ein Wissen wichtiger als in der Vorweihnachtszeit, wenn man auf der Suche nach uniquen, regionalen Geschenken ist. Ob am eigenen Stand am Christkindlesmarkt oder im Pop-Up-Store im Neuen Museum: es darf gependelt werden, es darf stilvoll geshoppt werden. Mehr dazu von Christine Lörincz, die das organisiert und ermöglicht hat.  >>
20240401_PolnFilmwoche
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
20240401_Staatstheater
20240401_Wabe_1
20240401_ION
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_Theater_Erlangen
20240401_Comic_Salon_2
2024041_Berg-IT
20240411_NbgPop_360
20240201_VAG_D-Ticket
20230703_lighttone
20240401_Idyllerei
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_D-bue_600