Streetart Weekender #3

4. OKTOBER 2019 - 5. OKTOBER 2019, GOSTENHOF

#Jugendhaus Gost, #Kunst, #MUZ, #Nurban Art, #Street Art, #Streetart Weekender

Ausgerechnet die Fassaden, die uns jeden Tag umgeben, tragen oft die Farben von Rentnerwindjacken: grau, braun und beige. Nun ist Nürnberg natürlich kein Depressionsschübe anfeuernder Moloch. Aber: Ein bisschen Farbe hie und da tut immer gut und ein Glück, dass es auch in dieser Stadt eine Streetart-Szene gibt, die sich genau darum kümmert. Aufwertung des öffentlichen Raums mittels Kunst. Im Kreativquartier Goho natürlich in besonderem Maße.

Der Streetart-Weekender in Goho nimmt sich die vorhandenen kreativen Potentiale und setzt sie gezielt ein. Ein Ort wird zur offenen Leinwand erklärt und wenn das Wochenende erst vorbei ist, umso schöner sein, nämlich voller bunter Wandbilder. Bei dieser, der dritten Ausgabe des Weekenders kümmern sich die Künstlerinnen um das Gelände des Kinder- und Jugendhauses Gost sowie das der Musikzentrale. Künstlerinnen? Jo. Um darauf aufmerksam zu machen, dass die Szene, wie leider so viele Szenen, größtenteils von Männern dominiert ist, werden beim Streetart-Weekender ausschließlich Frauen an die Wände gelassen. Und natürlich die Kids, die in diversen Workshops Einblicke ins Thema Streetart gewinnen.

Los geht‘s am Freitag, 04.10., ab ca. 13 und am Samstag, 05., ab ca. 12 Uhr. Gemalt wird dann bis Sonnenuntergang, offene Workshops finden bis 15 Uhr statt. Im Innenhof des Jugendhauses gibt‘s Musik, die Abschlussparty steigt am Samstag ab 22 Uhr im MUZclub, organisiert von AdbK-Studierenden.  

STREETART WEEKENDER #3
04. und 05. Oktober 2019, Kinder- und Jugendhaus Gost, Eberhardshofstr. 10a, MUZ, Fürther Str. 63.
jugendhaus-gost.de, musikzentrale.com, nurban-art.de

[Alle Fotos: Frank Schuh / Stadt Nürnberg]




Twitter Facebook Google

#Jugendhaus Gost, #Kunst, #MUZ, #Nurban Art, #Street Art, #Streetart Weekender

Vielleicht auch interessant...

KULTUR.LOKAL.FüRTH. Mal wieder was Spannendes aus dem kultur.lokal.fürth, das sich zum Anfang des Jahres in einen artsy Postkartenshop verwandelt. Schöne Grüße aus Fürth ist ein Konzept von Barbara Engelhard und Stephan Schwarzmann, die den Raum in der Fürther Innenstadt vom 12. bis 23. Januar in ein offenes Atelier verwandeln, in dem tatsächlich Postkarten produziert und ausgestellt werden und auch erworben werden können. Die Postkarte feierte 2019 ihren 150. Geburtstag und hat es in diesen Zeiten der permanenten digitalen Kommunikation und Bilderverschickerei in die Familiengruppe wahrscheinlich so schwer wie noch nie. Aber mal ehrlich: Über so eine richtige Karte freut man sich doch eigentlich viel mehr. Insbesondere, wenn es dich dabei zudem um ein Kunstwerk handelt. Barbara Engelhard setzt und näht Karten aus alltäglichen Materialien, Zeichnungen und Malereien collagenartig zusammen. Stephan Schwarzmann greift zum scharfen Messer und Linoleum und druckt mit der Druckerpresse plakative Postkarten im Hochdruckverfahren. Ziemlich gut geeignet zum Zwecke des netten Neujahrsgrußes.

Öffnungszeiten: Vom 12. bis 23. Januar 2024 von Dienstag bis Samstag von 14 bis 18 Uhr.
Eröffnung am Donnerstag den 11. Januar 2024 um 19 Uhr statt.
   >>
20240201_Staatstheater
20240201_Mummpitz_160
20230703_lighttone
20240201_VAG_D-Ticket
20240201_NMN_Weaver
20240201_KuF_11xFAIR
20240201_Referat_Umwelt_Konferenz
20240201_Theater_Erlangen
20240201_Retterspitz
20240201_Kaweco
20240201_AFAG_akustika